Olching - Bereits seit Mitte März hat die Polizei die Auto-Tuningszene und sogenannte Autoposer ins Visier genommen. Ein Schwerpunkt lag hierbei im Landkreis Fürstenfeldbruck. Im Rahmen von Schwerpunktkontrollen konnten zahlreiche Verstöße festgestellt und so ein wichtiger Beitrag für die allgemeine Verkehrssicherheit auf unseren Straßen geleistet werden.

Starnberg - Der Freistaat Bayern hat den Impfzentren der Landkreise für diese Woche kurzfristig mehrere tausend Impfdosen zur Verfügung gestellt. Der Impfstoff soll jetzt natürlich schnell verimpft werden! Damit das klappt, helfen alle zusammen. Der Landkreis, das BRK Starnberg als Betreiber des Impfzentrums, Ärzte und Kliniken sowie unterstützende Hilfsorganisationen richten gemeinsam einen Sonderimpftag für Landkreisbürger und –bürgerinnen im Landratsamt aus. An diesem Samstag, den 10.

Germering - Nachdem letzte Woche das Landratsamt eine Maskenpflicht in der Germeringer Innenstadt erlassen hatte und  erst am vergangen Donnerstag, den 01.04.2021 durch Mitarbeiter des Germeringer Bauhofs  insgesamt 42 Maskenpflichtschilder  im Bereich der Unteren Bahnhofstraße, des kleinen Stachus bzw. der Otto-Wagner-Straße angebracht wurden, waren postwendend exakt 40 von den Schildern in der folgenden Nacht wieder verschwunden.

Alling - Das Landratsamt Fürstenfeldbruck informiert, dass aufgrund einer Baustelle in der Gemeinde Alling die Straße „Am Weinberg“, Richtung Germannsberg von Montag, 19. April 2021, bis vsl. Ende Oktober 2021 vollständig gesperrt wird. Von dieser Maßnahme ist die MVV-Regionalbuslinie 852 zwischen Alling und dem Ortsteil Germannsberg betroffen.  Die Linie 852 befährt im Baustellenzeitraum eine Umleitungsstrecke über die Westumfahrung Richtung Gilching (Staatsstraße 2069) und Steinlach.

Fürstenfeldbruck - Nach Jurastudium und zweiter juristischer Staatsprüfung begann Grimms berufliche Laufbahn im  öffentlichen Dienst mit Stationen bei der Regierung von Oberbayern, dem Bundeskanzleramt, den Landratsämtern in Fürstenfeldbruck und München sowie dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, bevor er am 1. Juli 1972 zum Landrat des Landkreises Fürstenfeldbruck gewählt wurde.

Gilching/Geisenbrunn - Am frühen Samstagmorgen den 3. April,  kam es am S-Bahnhaltepunkt Geisenbrunn sowie an einer S-Bahn zu mehreren Sachbeschädigungen. Bislang unbekannte Täter hatten dem Gleisbereich mehrere Schottersteine entnommen und damit Schaukästen beworfen. Dabei wurden zwei Scheiben komplett zerstört; die einer dritten Schautafel stark beschädigt. Auch eine Scheibe im Wartehaus oberhalb der Sitzbank wurde zerstört. Ein Zeuge hatte gegen 02:20 Uhr zwei Personen beobachtet, die - als sie ihn erkannten -  flüchteten.

Alling - Dass die Germeringer Polizei ein Herz für Tiere hat, bewies sie schon mehrmals durch diverse Rettungsaktionen. Egal, ob es um eine Schlange auf einer Terrasse, eine Schildkröte auf einer belebten Straße, eine verirrte Fledermaus, die es sich in einem Wohnzimmervorhang gemütlich machte oder um eine entkräftete Amsel handelte. Kürzlich jedoch gab es einen Notruf aus dem Allinger Ortsteil Germannsberg.

Fürstenfeldbruck - Die geplante Eröffnung des Freibades der AmperOase ist aufgrund der momentan steigenden Infektionszahlen auf voraussichtlich Ende April verschoben. Ursprünglich sollten die Badegäste ab 10. April im 50m-Sportbecken schwimmen können. Eine Nutzung des Hallenbades und der Saunalandschaft ist derzeit ebenso ungewiss. „Wir bedauern sehr, dass die bayerische Infektionsschutzverordnung keinen Badebetrieb für die kommenden Wochen zulässt“, so Alexander Isenmann, Abteilungsleiter AmperOase.

Alling - Im Wald zwischen Biburg und Schöngeising haben Unbekannte mehrere Trampelpfade mit Nägeln präpariert. Auf mehreren Pfaden quer durch den Wald wurden zugeschliffene Nägel in Wurzeln eingeschlagen und an manchen Stellen sogenannte Nagelbretter bereitgelegt. Offensichtlich richtet sich die Nagelattacke gegen Mountainbiker, welche verbotener Weise quer durch die Wälder fahren.

Landkreis Starnberg - Im Landkreis Starnberg liegt die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über 100. Damit gelten ab Mittwoch, den 31. März weitergehende Einschränkungen. So gelten beispielsweise strengere Kontaktbeschränkungen, eine nächtliche Ausgangssperre sowie die Schließung von Geschäften. Zulässig bleibt die Abholung vorbestellter Waren (click & collect). Ausgenommen von der Schließung ist der Lebensmittelhandel und weitere Geschäfte für die tägliche Versorgung.