- Sebastian Saffer ist seit Februar neuer Dirigent der Blasmusik Schöngeising. Er war bereits in drei Orchestern und mehreren Bläserklassen als musikalischer Leiter tätig.
Sebastian Saffer ist seit Februar neuer Dirigent der Blasmusik Schöngeising. Er war bereits in drei Orchestern und mehreren Bläserklassen als musikalischer Leiter tätig.
Blasmusik Schöngeising

Schöngeising - Sebastian Saffer ist seit Februar neuer Dirigent der Blasmusik Schöngeising. Er war bereits in drei Orchestern und mehreren Bläserklassen als musikalischer Leiter tätig. Vorstandschaft sowie Musikerinnen und Musiker zeigen sich erfreut, dass sie als Nachfolger einen erfahrenen Dirigenten aus eigenen Reihen gewinnen konnten.

Sebastian Saffer ist 31 Jahre alt und Lehrer an der Mittelschule in Türkenfeld. Der gebürtige Oberfranke spielt seit seinem neunten Lebensjahr Trompete. Stationen seines bisherigen Wirkens waren u.a. Ensembles der Bamberger Symphoniker, die Bläserphilharmonie Schweinfurt und das Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg. Nach dem Abitur begann Sebastian Saffer ein Trompetenstudium in Graz und Würzburg und studierte Mittelschullehramt mit Hauptfach Musikpädagogik. 2018 wurde ihm vom Nordbayerischen Musikbund die staatliche Anerkennung zum Dirigenten von Laienblasorchestern mit Auszeichnung verliehen.Nach seinem berufsbedingten Umzug nach Landsberied war es Saffer wichtig, schnell wieder Kontakt zu aktiven Musikern zu bekommen. „Bei der Blasmusik Schöngeising habe ich mich sofort wohlgefühlt“, berichtet er, „es stimmt zwischenmenschlich, man schwimmt auf gleicher Wellenlänge.“

Es ist ihm wichtig, Traditionen weiterzutragen, aber auch durch moderne Stücke für junge Musiker interessant zu bleiben. Bei der Auswahl des Repertoires will er sich um eine gute Mischung aus traditionellen und puplikumsnahen Stücken bemühen.-Aber auch Werke mit hohem künstlerischem Ansatz, bei dem die Musiker viel lernen können, dürfen nicht fehlen. Die Freude an der Musik soll dabei im Vordergrund stehen. „Jeder soll gerne zu den Auftritten und Proben kommen“ wünscht sich Sebastian Saffer. Zunächst wird das Einüben des Unterhaltungsprogramms für die Sommersaison Priorität haben, für den Dezember ist ein Adventskonzert in Planung. Dabei soll jeweils die Einbindung der jungen Nachwuchsmusiker einen hohen Stellenwert erhalten.

Eine gute Gelegenheit, Sebastian Saffer in Aktion zu erleben bietet das traditionelle Starkbierfest der Blasmusik Schöngeising am Samstag, 1. April (Einlass ab 18.30 Uhr) im Pfarrheim Schöngeising (Kirchstraße 11). Die Besucher erwartet ein abwechslungsreicher Abend mit Blasmusik in verschiedenen Besetzungen, unterhaltsamen Spielen und Einlagen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.                    red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck – Die letzte aktuelle Umfrage bei den Schreinern ergab, dass die Konjunktur zum einen weiter abzukühlen scheint.

Landkreis - Am 5.6.2024 war der zweite deutsche Hitzewarntag. Am und um diesen Tag wurden bundesweit Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt. Das Klimaschutzmanagement des Landkreises Fürstenfeldbruck informiert im Zuge des Aktionstags und hat im Landratsamt sowie in allen Rathäusern Informationsmaterialien zum Umgang mit Hitze auslegen lassen.

Gröbenzell – Im Juni fand die Mitgliederversammlung des Volkshochschule Gröbenzell mit über 40 Mitgliedern im Bürgersaal statt. Nach der Entlastung des Vorstandes folgte die Neuwahl des Vorstands. Ingo Priebsch, verdienter Erster Vorsitzender hatte sein Amt zur Verfügung gestellt, da er seinen Lebensmittelpunkt nach Bonn verlegt hat.

Türkenfeld – Die Grund- und Mittelschule Türkenfeld hat eine neue IT-Ausstattung bekommen. So wurden 20 neue Schüler-Arbeitsplätze samt Zubehör vom Schulverband angeschafft. Mindestens ebenso wichtig ist, dass auch die dahinterliegende Server-Infrastruktur erneuert wurde.

Gilching - Das Projekt „well-done – Gute Beispiele zum klimaangepassten Bauen“ hat 19 Gebäude in Deutschland ausgewählt, die besonders klimafreundlich sind. Eines dieser Gebäude ist das Kinderhaus Argelsried in Gilching.

Fürstenfeldbruck - Trotz Unwetterwarnung und heftigen Regenschauern sind am 07.06.24 rund 350 Menschen dem Aufruf des „Bündnisses für Demokratie im Landkreis Fürstenfeldbruck“ gefolgt. Als sich die Sonne wieder kurz zeigte, bildeten sie gemeinsam auf der Amperwiese des Veranstaltungsforums die Form eines großen Herz-Symbols.

Weßling - In den letzten Monaten werden immer wieder Verkehrsschilder in Weßling mit Aufklebern, die diverse Botschaften und Symbole enthalten, verunstaltet. Diese Art des Vandalismus sorgt nicht nur aus ästhetischen Gründen für Verärgerung, sondern gefährdet auch die Verkehrssicherheit.