Zur diesjährigen Südbayerischen Judomeisterschaft der Jugend U13 hat sich Benjamin Schaubhut überlegen den Titel „Südbayerischer Meister“ in der Klasse bis 40 Kilogramm erkämpft.
Zur diesjährigen Südbayerischen Judomeisterschaft der Jugend U13 hat sich Benjamin Schaubhut überlegen den Titel „Südbayerischer Meister“ in der Klasse bis 40 Kilogramm erkämpft.
SC Unterpfaffenhofen-Germering

Germering - Zur diesjährigen Südbayerischen Judomeisterschaft der Jugend U13 hat sich Benjamin Schaubhut überlegen den Titel „Südbayerischer Meister“ in der Klasse bis 40 Kilogramm erkämpft. Die Erwartung an den jungen Athleten war, dass er sich auf jeden Fall für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert, die Ende März in Hof stattfindet.
 

Im Auftaktkampf galt der Elfjährige zwar als Favorit, musste aber bis kurz Ende der Kampfzeit auf seine Chance warten, um den für den TSV Bad Wörishofen startenden Moritz Koibl mit einer Fußtechnik zu Fall zu bringen. In der zweiten Runde stand der Germeringer Judoka dann dem starken Max Potrafke vom TSV Jahn München gegenüber, den er allerdings mit seiner Spezialtechnik schon nach etwa der Hälfte der Zeit überlistete. Auch den drauffolgenden Kampf entschied Benjamin Schaubhut für sich, womit ihm der Einzug ins Finale gelang. Dort traf er auf seinen sehr starken Konkurrenten Patrick Flieth vom MTV München. Bis zu einem überraschenden Konter durch Schaubhut, der vom Kampfrichter mit einem Ippon bewertet wurde, waren beide Judokas in ihrer Strategie und Können ausgewogen.

Für Jonathan Schaubhut, dem jüngeren Bruder von Benjamin, verlief das Turnier nicht so erfolgreich. Er kämpfte für seiner Verhältnisse super und konnte sogar Kämpfe gewinnen Trotzdem reichte es nicht  ganz für eine Qualifikation zur Bayerischen EM in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm  Trainer Andreas Burkert war mit den Leistungen seiner Kämpfer hoch zufrieden.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gernlinden – Jede Menge los war am Vormittag des 6.

Gröbenzell – Der Fußballverein FC Grün-Weiß Gröbenzell hat Grund zum Feiern. Die D-Junioren der Spielgemeinschaft Grün-Weiß Gröbenzell/SV Lochhausen des Jahrgangs 2011 haben mit dem Erreichen des 1. Tabellenplatzes in der Kreisliga die Meisterschaft nach Hause geholt und dem Verein einen herausragenden Erfolg beschert.

Puchheim – Der Puchheimer Tanzsportclub TSC Alemana einen neuen Vorstand gewählt. Kaum hatte der Tanzsportclub die Corona Zeit überstanden, musste der Club mit einem neuen Desaster fertig werden. Das Parket im Keller des Sportzentrums an der Bürgermeister-Ertl Straße war durch eingedrungenes Wasser überschwemmt.

Gröbenzell – Am Sonntag, 5. Mai findet der Gröbenzeller Familienlauf zum 15. Mal in bewährtem, generationenübergreifendem, inklusivem und integrativem Modus rund um das Forum des Freizeitheims statt. Die beliebte Breitensportveranstaltung des 1.

Puchheim – Tai Chi ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im FC Puchheim. Die Tai Chi Schwert-Gruppe kann in diesem April ihr Einjähriges feiern. Die gesundheitsfördernde Wirkung des Tai Chi mit leeren Händen, also waffenlos, sei bereits bestens belegt und nahezu jedem ein Begriff.

Maisach – Am 19. März fand die Jahreshauptversammlung der Blaskapelle Maisach statt. Der Verein blickt auf ein spielfreudiges Jahr zurück. Neben zwei Konzerten wurden wieder zahlreiche Auftritte regional und überregional gespielt. Unter anderem im MVG Museum, auf dem Nockherberg in München und beim Jubiläumsfest der Partnerkapelle Stegen in Südtirol.

Fürstenfeldbruck - Am Samstag, den 16.03.2024, lud die Abteilung Rugby des TuS Fürstenfeldbruck zur dritten Ausgabe der „Brucker 7s“ auf der Klosterwiese ein. Vier Damen- und sechs Herrenteams aus ganz Bayern traten gegeneinander in der olympischen Variante des Rugbys, sieben gegen sieben, an.

Fürstenfeldbruck -  Der EV Fürstenfeldbruck hat am Samstag das Meisterturnier der bayerischen Bezirksligisten in der Altersklasse U13 ausgerichtet. Qualifiziert waren die Tabellenführer und Tabellenzweiten der beiden Bezirksligagruppen.