In Fürstenfeldbruck lag mal wieder Turnierfeeling in der Luft. Die Offizierheimge-sellschaft „OHG Fursty“ richtete am 07. November 2023 einen Abend der besonde-ren Art für seine angehenden Führungskräfte der Luftwaffe aus. „Challengers!“ – Das Kennerspiel des Jahres 2023 fand seinen Weg auf die Tische der Betreuungseinrichtung. Rund 50 Offizieranwärterinnen und Offizieranwärter – jung wie nicht mehr ganz so jung – traten im „Kampf um die Fahne“ gegeneinander an.
In Fürstenfeldbruck lag mal wieder Turnierfeeling in der Luft. Die Offizierheimge-sellschaft „OHG Fursty“ richtete am 07. November 2023 einen Abend der besonde-ren Art für seine angehenden Führungskräfte der Luftwaffe aus.
Bundeswehr/Dirk Kreutzburg

Fürstenfeldbruck - In Fürstenfeldbruck lag mal wieder Turnierfeeling in der Luft. Die Offizierheimgesellschaft „OHG Fursty“ richtete am 07. November 2023 einen Abend der besonderen Art für seine angehenden Führungskräfte der Luftwaffe aus. „Challengers!“ – Das Kennerspiel des Jahres 2023 fand seinen Weg auf die Tische der Betreuungseinrichtung. Rund 50 Offizieranwärterinnen und Offizieranwärter – jung wie nicht mehr ganz so jung – traten im „Kampf um die Fahne“ gegeneinander an.

Bereits 2025 zieht die Offizierschule der Luftwaffe von Fürstenfeldbruck nach Roth bei Nürnberg. Bis die Kaderschmiede ihren Vollbetrieb am neuen Standort beginnt, absolvieren die angehenden Führungskräfte der Luftwaffe ihre Laufbahnlehrgänge am Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck. Betreuung und Fürsorge sind dabei für die Bundeswehr ein großes Gut. Die Betreuungseinrichtungen und Vorgesetzten tragen dafür – sowohl in der Freizeit, als auch während des Dienstes – eine große Verantwortung. Kulinarische Abende sowie Feste und Feiern verbinden hier wiederkehrend Jung und Alt. Kameradschaft und Teamgeist wollen in der heutigen Zeit jedoch besonders herausgekitzelt werden.

Was hilft hier besser als ein Spieleabend? Der Brett- und Gesellschaftsspieleverlag Asmodee stellte hierzu das neue Kennerspiel des Jahres 2023 – „Challengers!“ – zur Verfügung. Ein voller Erfolg! Nicht nur für Oberfähnrich Lukas T., der bei dem Abend als Turniersieger hervorging. „Sowas brauchen wir öfter! Das Spiel hat mit seinem lockeren Setting viel Spaß gemacht.“, freut sich der 26-jährige Soldat. „Challengers!“ ist ein Kartenspiel in Turnierform. Jeder beginnt mit einer Starthand von sechs gleichen Karten und spielt im direkten Duell mit wechselnden Gegnern nach vorgegebenem Turnierplan. In jeder Runde kommen neue Karten hinzu. Jetzt kommt es darauf an die Karten perfekt zu beherrschen. Denn nur wer seine Kartenhand geschickt verwaltet, hat eine Chance auf den Sieg.

Nicht jeder schaffte es in die Finalrunde. Der 36-Jährige Oberfähnrich Dennis H. war trotzdem Feuer und Flamme. Für ihn lag bei dem Abend die Kameradschaft im Fokus. „Besonders toll war für mich der Austausch während der Duelle“, erzählt er. „Auf meinem Lehrgang sind wir 100 Leute – wir kennen uns untereinander. Hunderte andere sieht man an der Schule aber höchstens mal über die Gänge huschen, wenn sie in ihre Unterrichte verschwinden. Heute hatten wir aber mal eine echte Gelegenheit uns kennenzulernen und auszutauschen. Das war richtig klasse.“

Und selbst die Jüngsten hat der Abend gepackt. Knapp am Sieg vorbei geschlittert ist Obergefreiter (OA) Alexander S.Er verbringt insgesamt sieben Monate an der Offizierschule der Luftwaffe. So lang dauert der Offizierlehrgang für Berufsanfänger bei der Luftwaffe.Gerade noch feierte er seinen 20. Geburtstag und schon bald sieht er sich in Führungsverantwortung als Offizier. „Der Lehrgang fordert uns einiges ab. Hier müssen wir zwar erstmal zurechtfinden, aber es macht einen riesen Spaß sich da „rein zu fuchsen“.

Mit ein bisschen Abwechslung, insbesondere in den Abendstunden, gelingt uns das sehr gut.“ So habe der Obergefreite auch die Stimmung während des Spieleabends sehr genossen. Für ihn liegt das natürlich auch an der guten Kameradschaft. „Für mich war besonders wertvoll von den bereits länger dienenden Soldaten etwas über mögliche Werdegänge und Erfahrungen als Offizier zu sprechen.“  Aber eines ist für ihn klar: „Challengers! muss ich mir unbedingt selbst zulegen!“ Vor allem der Turniercharakter des Spiels war für Obergefreiter S. was ganz Neues.

Die turbulente Turnierstimmung des Spiels überzeugte jedoch nicht nur die Spieler. Für die Offizierheimgesellschaft ist ein weiterer Spieleabend dieser Art bereits in Planung. Im zweiten Quartal 2024, wenn sich die zehrenden Lehrgänge der jungen Offizieranwärterinnen und Offizieranwärter dem Ende neigen, wird es in der OHG Fursty wieder heißen: „Stellt Euch zum Kampf um die Fahne.“

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck – Am 5. Juli berief sich Turmgeflüster e.V. auf das Versammlungsrecht, um eine Demo zu organisieren.

Gilching – Die Nachricht kam sowohl für Gäste wie auch für Mitarbeiter überraschend, als ihnen Michael Jakob-Widmann aktuell mitteilte, als Wirt beim „Gasthof Widmann - Oberen Wirt“ im Gilchinger Altdorf auszusteigen. Die Traditions-Wirtschaft hat er ab 29. August an die Augustiner-Brauerei verpachtet.

Fürstenfeldbruck –  Zu einem Vortrag über „Künstliche Intelligenz (KI) – wie sich die Welt verändert“  lud unlängst der Brucker Gewerbeverband im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Unternehmerfrühstücks in die Brucker Gaststätte Tortuga ein.

Gröbenzell – Ab sofort wird ein modernes und mobiles Ultraschallgerät mit Pad im Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) der Malteser Rettungswache Gröbenzell für die präklinische Untersuchung und Diagnostik zum Einsatz kommen. Damit kann die Versorgung der Patienten nach einer medizinischen Notlage deutlich verbessert werden.

Fürstenfeldbruck – Seit 2020 wird in Fürstenfeldbruck ein Umweltpreis vergeben, ausgelobt im Zweijahresturnus vom hiesigen Umweltbeirat. Dessen Vorsitzender, Georg Tscharke, berichtete im Rahmen der Stadtratssitzung Ende Juni von mehr Teilnehmern als die beiden Male zuvor. Von ca.

Fürstenfeldbruck – Pünktlich zum Monats- und Wochenanfang – das Bauvorhaben zwischen Haupt- und Ludwigstraße bzw. an der Pucher Straße ist fertiggestellt – ist das Brezngasserl nach vier Jahren Durchgangssperre wieder geöffnet worden.

Fürstenfeldbruck – Daniel Brando (Veranstaltungen Stadt FFB) brachte es bei der Programmvorstellung im Lichtspielhaus auf den Punkt: Die Brucker Kulturnacht (am nächsten Samstag, 13. Juli von 19 bis 1 Uhr) werde, wie seit vielen Jahren, garantiert wieder „eine tolle Kulturveranstaltung mit sprühenden Ideen“.

Fürstenfeldbruck – Die letzte aktuelle Umfrage bei den Schreinern ergab, dass die Konjunktur zum einen weiter abzukühlen scheint.