Bis Ende der Woche erhält jeder Bürger aus der Prio 2 Gruppe ein Impfangebot. Dies ist möglich, da im Rahmen der wöchentlichen Lieferung nun mehr Impfstoff als in der Vergangenheit geliefert wird und gleichzeitig das Impfzentrum seine Kapazitäten ausbaut.
Bis Ende der Woche erhält jeder Bürger aus der Prio 2 Gruppe ein Impfangebot.
kfuhlert/pixabay.com

Landkreis - Das Impfzentrum in Fürstenfeldbruck arbeitet mit großer Sorgfalt daran, die Impfkapazitäten der gelieferten Impfstoffmenge anzupassen. In dieser Woche wird es eine außergewöhnlich hohe Impfstofflieferung geben und der Landkreis reagiert entsprechend. „Wir können in dieser Woche durch verlängerte Öffnungszeiten und nochmals verbesserte Prozesse 950 Personen am Tag im Impfzentrum impfen“, so Lena Deininger, Verwaltungsleiterin des Impfzentrums. Aufgrund dieser Erhöhung der Impfmöglichkeiten verzichtet der Landkreis Fürstenfeldbruck gemeinsam mit dem BRK derzeit auf weitere Zusatzimpftermine und konzentriert sich stattdessen auf die Optimierung des sehr gut funktionieren Impfzentrums mit seinen 100 Mitarbeitern. „Auf diese Weise können wir schnell und unbürokratisch auf schwankende Impfstoffmengen reagieren.“ Lena Deininger. „Unser Ziel bleibt weiterhin, jeden Impfstoff zu verimpfen, den wir geliefert bekommen.“  

„Mit einer Impfquote von 26,84% haben wir schon viel erreicht. Die Hausärzte haben bisher mehr etwas mehr als 15.000 Menschen erstgeimpft und uns in unseren Anstrengungen im Landkreis großartig unterstützt, die Hauptlast trägt aber nach wie vor das Impfzentrum“, so Landrat Thomas Karmasin. So werden in dieser Woche täglich 950 Bürgerinnen und Bürger im Impfzentrum zu einem Termin einbestellt – das ist die höchste Anzahl an Impfungen, die bisher pro Tag erreicht wurden.  Das Impfzentrum kann aufgrund der avisierten Impfstoffmenge allen Bürgerinnen und Bürgern aus der Prio 2 Gruppe bis Ende der Woche eine Einladung zu einem Termin zukommen lassen. Diese Termine werden dann kurzfristig durchgeführt.

„Wir stellen aber auch fest, dass die Prio 2 Gruppe eine sehr dynamische Gruppe ist, die sich täglich verändert. Es kommen immer noch Neuanmeldungen hinzu“ so Lena Deininger. Der Eindruck, der bei vielen Bürgern entsteht, dass nur „junge“ Menschen derzeit geimpft werden, täuscht. Die Prio Gruppe 2 umfasst eine große Menge an Menschen, die aufgrund ihrer beruflichen Indikation und nicht aufgrund des Alters geimpft werden. Diese sind in der Regel auch eher bereit, ihre Impfung über die sozialen Medien zu dokumentieren. Falls das Impfzentrum über die 950 Impfungen hinaus noch Impfstoff erhält, dann können jedoch auch kurzfristig – und in Abstimmung mit dem Landratsamt - Sonderimpfungen in Form von Pop Up Impfzentren durchgeführt werden.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis – Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Die Zahlen werden ab sofort nur noch zweimal wöchentlich von der Kreisbehörde bekanntgegeben.

Landkreis - Bundesweit können Fahrgäste von 1. Juni bis 31. August 2022 im Rahmen des Entlastungspakets der Bundesregierung die öffentlichen Nahverkehrsmittel für nur neun Euro pro Monat nutzen.

Landkreis Starnberg - „Familienleben Starnberg“ heißt die neue Internetseite, die ab sofort allen Familien im Landkreis Starnberg zur Verfügung steht. Ein Herunterladen ist nicht erforderlich, vielmehr können Eltern unter www.familienleben-sta.de direkt vom Laptop, PC, Handy oder Tablet auf die Inhalte zugreifen.

Landkreis - Im Rahmen der Bayerischen Themenwochen unter dem Motto „Im Team Energiewende und Klimaschutz gemeinsam denken“ planen die Städte Germering und Puchheim gemeinsam mit der Gemeinde Gilching und dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Fürstenfeldbruck am Samstag, 4. Juni, eine Fahrradtour zu verschiedenen Freiflächen-Photovoltaikanlagen.

Fürstenfeldbruck - Der Fachbereich Tourismus des Landratsamts Fürstenfeldbruck sucht Hotellerie-, Gastronomie- und Freizeitbetriebe, die barrierefrei ausgestattet sind oder spezielle barrierefreie Angebote für Menschen mit Behinderungen offerieren. Das Landratsamt Fürstenfeldbruck strebt eine Neuauflage der bestehenden Broschüre „Reisen für Alle – Zertifizier

Mammendorf - Der Förderverein des Freizeitparks Mammendorf hat in den letzten Jahren viele Spenden gesammelt und Mitgliedsbeiträge angespart, um am Badesee einen Fitness-Parcours anlegen zu können. Rund 40.000 € wurden hier investiert, damit die Besucherinnen und Besucher des Badesees beim Freizeitpark auch etwas für ihre Fitness tun können.

Fürstenfeldbruck – Viele Vorschusslorbeeren gab es von der Stadtspitze und beteiligten Mitorganisatoren für ein neues Projekt im Herzen der Amperstadt.

Fürstenfeldbruck - Am letzten Aprilwochenende ist die Breze, die an der Hauptstraße/Ecke Brezngasserl hing, gestohlen worden. Die von der Öffentlichkeitsarbeit hierzu verschickte Pressemitteilung fand großes Interesse bis in die überregionalen Medien.