In den Hallen und auf den Plätzen ist es ruhig, lebendig geht es nur in der Geschäftsstelle des FC Puchheim zu. Der neue Geschäftsstellenleiter Franz-Peter Jahn hat ab 1. Mai seine Arbeit aufgenommen.
Im Bild von links: Hans Tannenberger und Franz-Peter Jahn.
FC Puchheim

Puchheim - In den Hallen und auf den Plätzen ist es ruhig, lebendig geht es nur in der Geschäftsstelle des FC Puchheim zu. Der neue Geschäftsstellenleiter Franz-Peter Jahn hat ab 1. Mai seine Arbeit aufgenommen. Sein Vorgänger Hans Tannenberger übergab ihm nach über sieben Jahren Tätigkeit die Schlüssel. Hans Tannenberger suchte ursprünglich nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben eine neue Herausforderung und wollte für circa zwei Jahre die seinerzeit vakante Stelle beim FC Puchheim übernehmen. Die Aufgaben gestalteten sich jedoch so interessant und vielfältig, dass über sieben Jahre daraus wurden. Seiner ruhigen Art und seinem großen Verhandlungsgeschick ist es zu verdanken, dass vor allem die Belegungsplanung der Sportstätten trotz der mehrfachen Hallenschließungen für alle Beteiligten zu einem befriedigenden Ergebnis kam. Er war nicht nur gesuchter Ansprechpartner für Mitglieder und Übungsleiter, auch in der Stadtverwaltung, im Landratsamt und bei den anderen Puchheimer Sportvereinen war er als kompetenter Kenner der Materie anerkannt. Der Vorsitzende Willy Schäufler bedankte sich ganz herzlich für die geleistete Arbeit und wünscht dem nun wieder Pensionär alles Gute und viel Freude mit seinen Hobbies, für die er nun etwas mehr Zeit hat. Gleichzeitig freut Willy Schäufler sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen „verlängerten Arm“ des Vorstands Franz-Peter Jahn und hofft auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.      red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner hat am 14. Juli in München gemeinsam mit den Vertretungen der Bezirksregierungen den Sonderpreis „Unser Soziales Bayern“ in Höhe von jeweils 3.000 Euro an Projekte der sieben Regierungsbezirke Bayerns verliehen. Der Preis für Oberbayern ging an die Corona-Nachbarschaftshilfe Fürstenfeldbruck.

Geisenbrunn – „Seids a bisserl staad und deads net so laut essen“ bat Fritz Böhm anno 1996 die rund 200 Gäste eines von ihm initiierten Hoagartns.

Fürstenfeldbruck - Nachdem im vergangenen Jahr die Traditionsveranstaltung abgesagt werden musste, konnten im Juli insgesamt 20 Vereinsmitglieder des Bezirksfischereiverein FFB bei regnerischem Sommerwetter an der Amper ihr Anglerglück auf die Probe stellen. 16 Teilnehmer waren insgesamt erfolgreich und durften einen Fisch anlanden.

Germering - Sechs Radler aus Germering und Umgebung radeln für eine Spende an die Namaste-Stiftung in Gilching in einem Tag von Germering an den Gardasee und in zwei Tagen zurück. Gesponsort werden sie vom Lions Club Germering, der SSS International Clinical Research GmbH und der MINcom GmbH. Insgesamt kommen so ca.

Olching - Im vierten Anlauf hat es für die Trans MF Landshut Devils mit dem ersten Sieg in der polnischen Liga geklappt. Die Landshuter konnte auf heimischer Strecke das Team aus Rzeszow bezwingen und den ersehnten ersten Sieg in der polnischen Liga einfahren.

Germering - Nicht mehr viele Plätze gibt es in der Verteidigung der Wanderers zu besetzen. Das Aufgebot für die Landesliga-Saison 2021/2022 erweitern werden Stefan Sohr und Benedikt Aigner, welche beide für ein weiteres Jahr in Germering unterschrieben haben.

Landkreis – In Zeiten mit besonderen Herausforderungen fühlen sich viele Menschen mit ihren Problemen und Ängsten allein gelassen. Der Austausch mit anderen Betroffenen in Belastungssituationen bietet eine Möglichkeit der individuellen Hilfe und Entlastung.

Olching - Die Saison 2021 nimmt nach Martin Smolinskis erstem Rennen deutlich an Fahrt auf und der Bayer ist nach einem gelungenen ersten Renneinsatz guter Dinge für die künftigen Aufgaben. Am vergangenen Freitag gab Martin Smolinski nach langer Verletzungspause im ersten Heimrennen der Trans MF Landshut Devils in der polnischen Liga.