Kaum ein Tag vergeht, bei dem nicht im Radio oder in der Zeitung darüber berichtet wird, wie sogenannte „Falsche Polizeibeamte“ unter Vorspiegelung falscher Behauptungen erschreckend hohe Summen im fünf- oder gar sechsstelligen Bereich von gutgläubigen und bei derartigen Anrufen oft  völlig ahnungslosen Senioren ergaunern konnten.
Am Mittwoch, 04.03.2020 (19 Uhr 30 bis 22 Uhr) ist Erster Polizeihauptkommissar Andreas Ruch, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Germering in Eichenau in der Aula in der Starzelbachschule zu Gast.
Rike/pixelio.de

Eichenau - Kaum ein Tag vergeht, bei dem nicht im Radio oder in der Zeitung darüber berichtet wird, wie sogenannte „Falsche Polizeibeamte“ unter Vorspiegelung falscher Behauptungen erschreckend hohe Summen im fünf- oder gar sechsstelligen Bereich von gutgläubigen und bei derartigen Anrufen oft  völlig ahnungslosen Senioren ergaunern konnten. Wie die Trickbetrüger, deren Anrufe fast immer aus dem Ausland mit manipulierten sog. („gespooften“) Telefonnummern erfolgen,  dabei vorgehen wird der Germeringer Polizeivize Andreas Ruch anhand aktueller Beispiele aus der Region in seinem Vortrag ausführlich erläutern und darstellen . Das bevorzugte Opferklientel der Trickbetrüger stellt dabei die Gruppe alleinstehender Frauen im Seniorenalter dar.

Ob als falsche Polizisten agierend oder mittels ominöser Gewinnmitteilungen durch  „Callcenterbetrug“, die Palette der immer dreister agierenden Trickbetrüger ist äußerst facettenreich. Die Absicht ist bei allen Fällen immer dieselbe, möglichst an die gesamten Ersparnisse, an wertvollen Schmuck bzw. an die in der Wohnung gelagerten Wertgegenstände der Seniorinnen zu gelangen.

Am Mittwoch, 04.03.2020 (19 Uhr 30 bis 22 Uhr) ist  Erster Polizeihauptkommissar Andreas Ruch, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Germering in Eichenau in der Aula in der Starzelbachschule, Parkstraße 41 zu Gast  und erteilt umfassende Präventionshinweise, wie man sich schützen kann, dass man nicht selbst Opfer von Trickbetrügern wird.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Der letzte Abend im Autokino Fürstenfeldbruck bietet ein paar besondere Highlights: ein Live-Konzert, ein erweitertes kulinarisches Angebot und natürlich einen Filmknaller - James Bond 007, Spectre.

Fürstenfeldbruck - Einen ganzen Monat flimmern nun schon jeden Abend um 21.30 Uhr Kinofilme über den Volksfestplatz in Fürstenfeldbruck. Das Autokino versorgt alle, die abends Zerstreuung suchen mit allerhand Geschichten über Musik, das Leben und auch über Möglichkeiten der Selbstfindung. Ein Abend mit besonderem Angebot ist der 3.7.

Fürstenfeldbruck - Das Agenda 21-Büro des Landkreises lädt zur Abendführung für Familien in Fürstenfeldbruck ein. Am Freitag, 10. Juli, geht die erfahrene Waldpädagogin Anke Simon zusammen mit interessierten Familien auf die Suche nach Stadt-Tieren.

Fürstenfeldbruck - Wenn man im Zentrum Fürstenfeldbrucks das Radio auf die UKW-Frequenz 90,4 MHz einstellt, hört man tagsüber Musik und am Abend den Ton zum Film im Brucker Autokino. Üblicherweise sitzt man dazu in seinem Auto und genießt den Film auf dem Volksfestplatz.

Landkreis - In einer deutschlandweiten Aktion in der Nacht des 22. Juni machten das Veranstaltungsforum Fürstenfeld und andere Institutionen, wie zum Beispiel das Stockwerk in Gröbenzell auf die Corona-bedingte Gefährdung der Kulturbranche aufmerksam.

Germering - Besondere Zeiten verlangen nach besonderen Herangehensweisen – wem müsste das aktuell noch gesondert erklärt werden? Dass sich auch Veranstalter mit Herzblut und Kreativität den schwierigen Zeiten mit Erfolg entgegenstemmen können, dafür hat das „Pascal Kapp Rallye-Team“ vergangenes Wochenende ein eindruckvolles Beispiel ablegen können.

Fürstenfeldbruck – Lange Wochen liegen seit der Pandemie-bedingten Schließung des Lichtspielhauses hinter den Kinomachern.

Gröbenzell - Nach vier Monaten Corona-Pause geht das Bühnenlicht wieder an. Das Gröbenzeller Stockwerk fährt die Kultur wieder hoch. Vom 20. Juli bis 2. August gastiert die Crème de la Crème der bayerischen Kabarett- und Musikszene beim Open-Air in der Gartenstadt. Der Ticketverkauf hat bereits begonnen. 14 Veranstaltungen in 14 Tagen.