Bei den Neuwahlen der Freien Wähler der Kreisvereinigung gab es kleinere Änderungen in der Vorstandschaft. Bevor jedoch die Wahlen durchgeführt wurden, hielt Kreisvorsitzender Hans Friedl einen Rückblick auf das vergangene Jahr, welches von der Landtags- und Bezirkstagwahl geprägt war. So freute sich Friedl, dass neben Dr. Michael Schanderl nun auch mit Susanne Droth zwei Freie Wähler aus dem Landkreis im Bezirkstag vertreten sind.
Hans Friedl wurde bei Neuwahlen als Kreisvorsitzender bestätigt
FW Alling

Alling - Bei den Neuwahlen der Freien Wähler der Kreisvereinigung gab es kleinere Änderungen in der Vorstandschaft. Bevor jedoch die Wahlen durchgeführt wurden, hielt Kreisvorsitzender Hans Friedl einen Rückblick auf das vergangene Jahr, welches von der Landtags- und Bezirkstagwahl geprägt war. So freute sich Friedl, dass neben Dr. Michael Schanderl nun auch mit Susanne Droth zwei Freie Wähler aus dem Landkreis im Bezirkstag vertreten sind. Er selber hatte leider den Wiedereinzug in den Landtag nur knapp verfehlt und ist derzeit zweiter Nachrücker. Auch wenn er nicht mehr im Landtag die Interessen der Bürgerinnen und Bürger vertreten kann, hat er in den letzten Jahren ein gutes Netzwerk zu den Ministerien aufgebaut, die er auch nach wie vor nutzen kann und wird.

Nicht mehr für den Vorstand als Schriftführerin kandidierten Dr. Gudrun Horn, die sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen wird als auch die stellvertretende Vorsitzende Angi Heilmeier, die ihren politischen Aufgabenschwerpunkt als Gemeinderätin in Eichenau sieht.

Bei den Neuwahlen gab es folgende Ergebnisse: Vorsitzender bleibt mit 100 Prozent gewählt Hans Friedl (4.v.l.). Seine Vertreter sind wie bisher Fee Huber (3.v.r.), Gottfried Obermair (links) und Dr. Michael Schanderl (rechts). Als neuer Stellvertreter wurde Bernd Heilmeier (3.v.l.) gewählt. Als Schatzmeister fungiert weiter Josef Heckl (2.v.r.) und als neue Schriftführerin wurde Sandra Meisner gewählt (2.v.l.). Aufgrund seines Amtes als Vorsitzender der Jungen Freien Wähler Fürstenfeldbruck gehört Quirin Droth automatisch der Vorstandschaft der Kreisvereinigung an.

Friedl gratulierte allen neu- und wiedergewählten Vorstandsmitglieder und bedankte sich bei Dr. Gudrun Horn und Angie Heilmeier für die vielen Jahren der guten Zusammenarbeit. Herausforderungen für den Landkreis sieht Friedl nach wie vor im 4gleisigen Ausbau der S4, in der Weiterentwicklung des ehemaligen Fliegerhorstes, dem Wohnungsbau als auch der Energiewende im Landkreis. Ein weiterer Schwerpunkt der nächsten Wochen und Monate wird für Friedl und seine Stellvertreterin Fee Huber sein, in Olching wieder einen FW-Ortsverband aufzubauen.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck – Am 5. Juli berief sich Turmgeflüster e.V. auf das Versammlungsrecht, um eine Demo zu organisieren.

Gilching – Die Nachricht kam sowohl für Gäste wie auch für Mitarbeiter überraschend, als ihnen Michael Jakob-Widmann aktuell mitteilte, als Wirt beim „Gasthof Widmann - Oberen Wirt“ im Gilchinger Altdorf auszusteigen. Die Traditions-Wirtschaft hat er ab 29. August an die Augustiner-Brauerei verpachtet.

Fürstenfeldbruck –  Zu einem Vortrag über „Künstliche Intelligenz (KI) – wie sich die Welt verändert“  lud unlängst der Brucker Gewerbeverband im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Unternehmerfrühstücks in die Brucker Gaststätte Tortuga ein.

Gröbenzell – Ab sofort wird ein modernes und mobiles Ultraschallgerät mit Pad im Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) der Malteser Rettungswache Gröbenzell für die präklinische Untersuchung und Diagnostik zum Einsatz kommen. Damit kann die Versorgung der Patienten nach einer medizinischen Notlage deutlich verbessert werden.

Fürstenfeldbruck – Seit 2020 wird in Fürstenfeldbruck ein Umweltpreis vergeben, ausgelobt im Zweijahresturnus vom hiesigen Umweltbeirat. Dessen Vorsitzender, Georg Tscharke, berichtete im Rahmen der Stadtratssitzung Ende Juni von mehr Teilnehmern als die beiden Male zuvor. Von ca.

Fürstenfeldbruck – Pünktlich zum Monats- und Wochenanfang – das Bauvorhaben zwischen Haupt- und Ludwigstraße bzw. an der Pucher Straße ist fertiggestellt – ist das Brezngasserl nach vier Jahren Durchgangssperre wieder geöffnet worden.

Fürstenfeldbruck – Daniel Brando (Veranstaltungen Stadt FFB) brachte es bei der Programmvorstellung im Lichtspielhaus auf den Punkt: Die Brucker Kulturnacht (am nächsten Samstag, 13. Juli von 19 bis 1 Uhr) werde, wie seit vielen Jahren, garantiert wieder „eine tolle Kulturveranstaltung mit sprühenden Ideen“.

Fürstenfeldbruck – Die letzte aktuelle Umfrage bei den Schreinern ergab, dass die Konjunktur zum einen weiter abzukühlen scheint.