Gestern Mittag fand die Serie von durch Unfällen verletzten Fahrradfahrern in Germering leider erneut eine Fortsetzung.  Während im gestrigen Bericht noch ein Fahrradfahrer alleinbeteiligt und alkoholbedingt schwer gestürzt war,  lautet im heutigen Bericht die Konstellation „Pkw gegen Radfahrer“, wobei der Unfall dieses Mal vom Autofahrer verschuldet wurde und den Fahrradfahrer keinerlei Schuld trifft.
Am Kreisverkehr nördlich der Eisenbahnunterführung passierte der Unfall
Amper-Kurier

Germering - Gestern Mittag fand die Serie von durch Unfällen verletzten Fahrradfahrern in Germering leider erneut eine Fortsetzung.  Während im gestrigen Bericht noch ein Fahrradfahrer alleinbeteiligt und alkoholbedingt schwer gestürzt war,  lautet im heutigen Bericht die Konstellation „Pkw gegen Radfahrer“, wobei der Unfall dieses Mal vom Autofahrer verschuldet wurde und den Fahrradfahrer keinerlei Schuld trifft.

Die Germeringer Polizei erhielt gegen 13.00 Uhr über die Integrierte Rettungsleitstelle die Mitteilung, dass es  in der Unteren Bahnhofstraße einen Unfall mit einer verletzten Person gegeben habe. An der Unfallörtlichkeit stellten die Polizisten einen 35-jährigen BMW-Fahrer und eine 69-jährige Frau aus Germering fest, die bereits vom Rettungsdienst versorgt wurde. Nach einer kurzen Befragung der Unfallbeteiligten und eines 26-jährigen Zeugen war der Unfall folgendermaßen passiert: Der BMW-Fahrer aus München befuhr die Untere Bahnhofstraße in nördlicher Fahrtrichtung. Kurz nach der Unterführung übersah der Autofahrer aus München am dortigen Kreisverkehr die 69-jährige Frau aus Germering, welche mit ihrem Pedelec den Fahrradweg des Kreisverkehrs benutzte, um die Untere Bahnhofstraße zu queren. Der BMW-Fahrer erfasst in der Folge die Radlerin mit der Frontschürze seines Fahrzeugs. Die Radlerin stürzte nach der Kollision zu Boden und brach sich dabei ihren linken Arm. Sie wurde zur weiteren Behandlung und Versorgung ins Klinikum Großhadern eingeliefert.

Andreas Ruch/ PI Germering

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck/München - Am Mittwoch, 12.08.2020, gegen 20:15 Uhr, erreichte den Polizeinotruf die Nachricht über einen Streit zwischen zwei Männern am Flauchersteg. Bei diesem soll einer der beiden, ein 23-Jähriger aus Fürstenfeldbruck, dem anderen, einem 34-Jährigen aus München, mit einem scharfen Gegenstand eine Schnittverletzung zugeführt haben.

Landkreis - Im Rahmen der bayernweiten Kontrollaktion zur Einhaltung der Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) am morgigen Donnerstag, 13.08.2020, werden auch im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, so auch im Landkreis Fürstenfeldbruck und Starnberg,  Kontrollen durchgeführt.

Germering - In der Nacht von Sonntag auf Montag, zwischen 20.00 Uhr und 08.30 Uhr, wurde in Germering ein Schwein, das aktuell in einem Sommerstall eines Germeringer Hofladens nahe der Augsburger Straße gehalten wird, getötet.

Gilching - Am späten Sonntagabend kam es zu einem tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte bzw.

Gilching - Am Sonntagmorgen verlor ein 53-jähriger in Gilching wohnhafter Mann gegen kurz nach 06.00 Uhr im Herrschinger Weg in Gilching die Kontrolle über seinen Pkw, einen schwarzen BMW 740I, und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hier fuhr er schließlich gegen eine Hauswand und blieb auf einer niedrigen Betonmauer stehen.

München /Olching - Am Sonntagabend hielt eine Streife der Deutsche Bahn Sicherheit am Hauptbahnhof München einen 55-Jährigen und eine 52-Jährige  wegen fehlender Mund-Nasen-Bedeckung an. Nachdem sich das Pärchen nach Ansprache und Belehrung weiterhin weigerte den Bereich zu bedecken wurde die Bundespolizei hinzugezogen.

Olching - Eine 23-jährige Frau wurde am 5. August von einem Unbekannten in einer S-Bahn sexuelle belästigt und bedrängt. Dabei kam es auch zu exhibitionistische Handlungen. Die Frau stieg in Olching in die stadtauswärtsfahrende S3. Mit ihr, so zeigen es die von der Bundespolizei ausgewerteten Videoaufzeichnungen, stieg ein bislang Unbekannter zu.

Olching - Am Freitagabend kam es auf der Staatsstraße zwischen Gröbenzell und Olching gegen kurz nach 19.00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 39jährige Münchnerin war mit ihrem Pkw Mazda in Richtung Olching unterwegs. Auf Höhe der Zufahrt zum Kleinen Olchinger See kreuzte plötzlich ein Radfahrer die Fahrbahn.