Ein Motorradfahrer fuhr in das Heck eines vor ihm fahrenden Toyota und stürzte daraufhin. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Spezialklinikum für Unfallchirurgie geflogen.
Ein Motorradfahrer fuhr in das Heck eines vor ihm fahrenden Toyota und stürzte daraufhin. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Spezialklinikum für Unfallchirurgie geflogen.
FFW Grafrath

Grafrath/Emmering/Fürstenfeldbruck - Weil ein 46- jähriger Fürstenfeldbrucker Motorradfahrer am Sonntagvormittag um 10:15 Uhr zwischen Mauern und Grafrath einen Porsche überholen wollte und zu dicht auffuhr, kam er, nachdem er die Heckstoßstange des Porsches leicht touchierte, selbst ins Straucheln und infolgedessen nach rechts von der Fahrbahn ab. Unglücklicherweise prallte er noch gegen einen Baum des angrenzenden Waldes und verletzte sich hierbei schwer. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Ein zufällig mit dem Fahrrad vorbeikommender Notarzt gab Entwarnung; demnach bestehe keine Lebensgefahr.

Weniger Glück hatte ein 61- jähriger Harley Fahrer aus dem Landkreis Aichach- Friedberg, der am Sonntagnachmittag um 14:50 Uhr von Grafrath in Richtung Inning unterwegs war. Am Ortsausgang Grafrath mussten mehrere vor ihm fahrende Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsen. Der Motorradfahrer fuhr in das Heck eines vor ihm fahrenden Toyota und stürzte daraufhin. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Spezialklinikum für Unfallchirurgie geflogen. Am Toyota entstand hoher Sachschaden 4- stelligen Bereich. Das Motorrad wurde totalbeschädigt. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. Die B 471 musste eine Stunde vollgesperrt werden.

Auf dem Parkplatz des Emmeringer Sees hat eine 71- Jährige aus Fürstenfeldbruck um 15:30 Uhr das hinter ihrem Pkw stehende Motorrad, Marke: Pelpi CR übersehen, als sie rückwärtsfuhr. Das Motorrad kippte und kam zum Liegen; die Dame fuhr jedoch weiter rückwärts und überrollte das Motorrad. Als wäre das nicht genug, fuhr sie im Anschluss davon, ohne sich um Weiteres zu kümmern. Einem aufmerksamen Zeugen gelang es, das Kennzeichen zu notieren und die Polizei zu informieren. Diese konnte die Unfallflüchtige zuhause antreffen. Ein Alkoholtest ergab, dass die Frau durchaus fahrtüchtig war; zu ihrer Verteidigung gab sie an, dass sie dachte, über einen Strauch gefahren zu sein. Die Unfallflüchtige erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Am Motorrad ist ein erheblicher Sachschaden von ca. 3500 entstanden.

Ein 81- jähriger Motorradfahrer aus Fürstenfeldbruck befuhr die Kurt-Schumacher Straße in Richtung B 471. An der dortigen Kreuzung wartete er zunächst.  An der gegenüberliegenden Abfahrt der B 471 wartete zeitgleich eine 61 jährige Toyotafahrerin aus Grafrath. Als der Motorradfahrer wieder losfuhr, um nach links abzubiegen, hat er sich nach eigenen Angaben verschaltet und verlor aus diesem Grund die Kontrolle über das Motorrad. Infolgedessen rutschte sein Kraftrad gegen den stehenden Toyota. Der Motorradfahrer stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.  Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe 300 Euro. Am Toyota entstand im Frontbereich Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Mit einem Kranaufbau seines Lastwagens blieb ein Fahrer am 19. Mai an gleich drei Brücken der B471 hängen und sorgte für erhebliche Verkehrsstörungen. Der 47-Jährige vergaß den Kran vor der Fahrt vollständig einzufahren.

Fürstenfeldbruck - Ein 14-jähriger Radfahrer zog sich am 20. Mai bei einem Sturz erhebliche Prellungen und Schürfwunden zu. Der Schüler war gegen 14.15 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Schöngeisinger Straße stadtauswärts unterwegs, als vor ihm in Höhe Auf der Lände ein silberfarbenes Auto rückwärts ausparkte.

Landkreis - Im Verlauf der letzten Woche wurden im Zuständigkeitsbereich der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck mehrfach Kinder und Jugendliche von einem bisher unbekannten Tatverdächtigen angesprochen und teilweise auch belästigt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck führt die Ermittlungen in den im Folgenden beschriebenen Fällen.

Eichenau – Die Bundespolizei konnte in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Männer vorläufig festnehmen, die einen 36-Jährigen an der S-Bahn Haltestelle Eichenau geschlagen und mit einem Messer bedroht haben sollen. Der Mann filmte beide zuvor, weil er vermutete, sie stehlen ein Fahrrad.

Germering - Ein bislang unbekannter Einbrecher konnte nun anhand seiner DNA Spuren an zwei Tatorten im hiesigen Dienstbereich überführt werden. Der Polizei Germering gelang somit die Aufklärung von zwei schadenträchtigen Einbrüchen aus den Jahren 2019 und 2021.

Fürstenfeldbruck - Die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck zeigt sich mit dem ersten Volksfestwochenende nach der coronabedingten Zwangspause weitestgehend zufrieden. Trotz der zahlreichen Besucher kam es lediglich zu zwei körperlichen Auseinandersetzungen.

+++UPDATE+++

Genauer Hergang des tragischen Personenunfalls in Neugilching weiter unklar

Olching - Am 21.04.2022 gegen 14:00 Uhr befuhr ein 46-jähriger Mann mit seinem Kraftrad die rechte von drei Fahrspuren der A 8 in Fahrtrichtung München. Kurz vor dem Autobahndreieck München-Eschenried herrschte noch Rückstau einer vorrausgegangenen Höhenkontrolle mit Vollsperre der Eschenrieder Spange vor dem Allacher Tunnel.