Bei der Hühnerleiter Maisach e.V. – Theater für Kinder standen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlungen Neuwahlen an.
Bei der Hühnerleiter Maisach e.V. – Theater für Kinder standen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlungen Neuwahlen an.
Hühnerleiter Maisach e.V.

Maisach – Bei der Hühnerleiter Maisach e.V. – Theater für Kinder standen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlungen Neuwahlen an. Einstimmig ernannt wurde der neue „alte“ Vorstand mit Lilly Schmid als 1. Vorsitzender (Foto: sitzend re.), Alexandra Schober als ihre Stellvertreterin (sitzend li.) sowie Babsi Haslauer (oben Mitte) als Kassiererin und die Kassenprüferinnen Sabine Haslauer (oben li.) und Ute Rauh (nicht auf dem Bild). Mit von der Partie bei der Organisationsriege ist auch Evi Huttenloher (oben re.), Vertreterin der Gemeinde im Referat Frauen-Familie und Alleinerziehende.

Von September letzten Jahres bis diesen März konnten unter schwierigen Beschränkungen ganze sieben Veranstaltungen vor rund 550 Zuschauern stattfinden. Viel Mühe und Enthusiasmus steckt in ehrenamtlicher Arbeit dahinter. Die Ausbeute dafür lässt sich sehen und garantiert Spaß, denn seit über 25 Jahren veranstaltet der Verein gutes, anspruchsvolles Kindertheater mit professionellen Schauspielern. Es werden Stücke gewählt, die interaktiv sind, Platz für Fantasie lassen und Klein und Groß kreativ anregen. Gerade jetzt, ist das wichtiger denn je, meinen die Kulturschaffenden – ganz nach dem gewohnten Motto: Lasst Euch verzaubern von feinem Kindertheater und gönnt Euch Kultur vor der Haustür! Infos für die neue Herbst-Saison und das gedruckte Programmheft gibt es ab Anfang September (www.huehnerleiter-ev.de).       red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Mammendorf - „Es waren eigentlich zwei Veranstaltungen am Samstag im Mammendorfer Bürgerhaus. Zuerst die Tradition, die Trachtler mit Volkstänzen, Schuhplattlern und dem Holzhacker, anschließend hervorragendes Kabarett von drei jungen Künstlern aus der Oberpfalz.

Olching - 2023 greift Martin Smolinski wieder in der Langbahnweltmeisterschaft an und will nach WM-Silber in der Saison 2019 und 2021 im kommenden Jahr wieder um den Weltmeistertitel auf der Langbahn mitfahren.

Olching - Beim Aufstieg in die erste polnische Liga war Martin Smolinski eine der tragenden Stützen für das Team des AC Landshut und auch zu Saisonbeginn konnte Smolinski noch für die Trans MF Landshut Devils an den Start gehen, doch dann folgte die Hüft-OP und die Devils mussten die Saison 2022 ohne ihren Kapitän bestreiten.


Fürstenfeldbruck - Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte starten die Fursty Razorbacks mit zwei Herren Teams in die neue Saison. Diese sollen in der 2. Bundesliga (GFL2) und in der Landesliga melden.

Germering - Ein besonderer Coup ist Antonio del Castillo gelungen: Beim 75. Coupe Mondiale, der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Akkordeonspieler im Oktober in der Schweiz, hat sich der 18-Jährige in der Kategorie Junioren den ersten Platz erspielt und darf sich somit Weltmeister nennen.

Jesenwang - Jeder Chor ist etwas Besonderes - auf seine Art. Sei es wegen seinem Liedgut, seiner Auftrittsart und -orte, seiner Leitung und vor allem wegen seiner Mitwirkenden. Der Kirchenchor Jesenwang dürfte hier wohl einige Superlativen bieten können. Sicherlich, Kirchenchöre gibt es viele.

Olching - Bei bestem herbstlichem Rennwetter erlebten die Fans am 09. Oktober in Olching einen tollen Wettkampf zum Saisonabschluss. Nach 2019 ging die Siegertrophäe erneut nach Dänemark.

Olching - Monate nachdem Martin Smolinski operativ eine neue Hüfte eingesetzt bekam, kehrte Martin Smolinski aufs Motorrad zurück und fuhr bei der Night-of-the-Fights in Cloppenburg wieder ein Rennen.