Mit herausragenden Zeiten für die beiden schnellsten Läufer des zweiten Ampermarathon am 22.04.2023 hatte das Olchinger Sportevent einen tollen Höhepunkt. Manuel Jakob aus München lief die 42,195 km in 2:55:03 h, gefolgt von Reiner Kastizen aus Poing mit 2:59:56. Die schnellste Frau war Larysa Reitblat, die mit 03:32:37 glücklich die Ziellinie überquerte. Nur eine halbe Minute später erreichte Denise Stöferle aus Laupheim (03:33:03) das Ziel.
Der Ampermarathon fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und wird von einer laufbegeisterten und engagierten Gruppe der Bürgervereinigung Schwaigfeld aus Olching organisiert.
Michael Metschkoll

Olching - Mit herausragenden Zeiten für die beiden schnellsten Läufer des zweiten Ampermarathon am 22.04.2023 hatte das Olchinger Sportevent einen tollen Höhepunkt. Manuel Jakob aus München lief die 42,195 km in 2:55:03 h, gefolgt von Reiner Kastizen aus Poing mit 2:59:56. Die schnellste Frau war Larysa Reitblat, die mit 03:32:37 glücklich die Ziellinie überquerte. Nur eine halbe Minute später erreichte Denise Stöferle aus Laupheim (03:33:03) das Ziel.

Der Ampermarathon fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und wird von einer laufbegeisterten und engagierten Gruppe der Bürgervereinigung Schwaigfeld aus Olching organisiert. Bei bestem Laufwetter konnten die Veranstalter 93 Anmeldungen verzeichnen und von 84 Finisher wurde die Endzeit genommen. Das Laufevent zeichnet sich durch die sehr schöne und flache Strecke entlang der Amper aus und die Möglichkeit einen 1/3, 2/3 oder ganzen Marathon zu laufen. Der Start war vor dem Gebäude des Amperverbandes in Olching, der durch die Bereitstellung von Infrastruktur das Event erst möglich machte.

Auch beim 1/3 Marathon wurden tolle Zeiten gelaufen, die beiden schnellsten Männer, namentlich David Trenk aus Olching (00:56:50) und Karl-Heinz Michalsky (00:57:40), blieben unter einer Stunde. Bei den Frauen lag Carolin Ilg mit 01:05:16 vorne, noch nicht einmal eine Minute dahinter lief Melina Metzner aus Puchheim mit 01:06:09 durch das Ziel. Beim 2/3 Marathon wundert sich der erfahrene Läufer über die Strecklänge von ca. 28 km. Aber bei den Läufern kommt die Strecke gut an, da sie doch länger als der Halbmarathon ist und damit eine gute Vorbereitung für die volle Marathondistanz darstellt. Das dachten sich auch Mathilda Stockhaus aus Olching, die mit 02:09:01 einlief, und Basila Förster aus Krün, die mit 02:10:03, die Ziellinie überquerte. Zwei Männer mit dem Vornamen Christian teilten sich die beiden Podestplätze mit 01:54:14 (Christian Schlett aus München) und mit 01:56.06 (Christian Hartel aus Karlsfeld).

Die Initiatoren des Ampermarathons, Hendrik Steinmann und Oskar Starz, waren absolut zufrieden mit dem Verlauf: „Die Wetterbedingungen waren auf der Strecke von Olching nach Dachau und zurück ideal. Sonnenschein und moderate, warme Temperaturen ließen die Läuferherzen nicht nur wegen der Anstrengung höher schlagen.“ BüSch-Vorsitzender Michael Metschkoll kommentierte: „Die Zuschauer im Ziel feuerten die Läufer an und feierten jeden Läufer, egal ob er mit Bestzeit oder später über die Ziellinie läuft. Ganz nach dem Motto: Ankommen ist alles.“ Für die ausreichende Versorgung mit Wasser, ISO-Getränk und Bananen sorgten die Helfer auf der Strecke und die Streckenposten sowie die Feuerwehr Geiselbullach koordinierten Läufer und Autoverkehr, um die Sicherheit zu gewährleisten. Bei der abschließenden Siegerehrung im Vereinsheim des TSV Geiselbullach (Volvere) bekamen die strahlenden Bestplatzierten Pokale und Urkunden erreicht und wurden von den Läufern gefeiert.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gernlinden – Jede Menge los war am Vormittag des 6.

Gröbenzell – Der Fußballverein FC Grün-Weiß Gröbenzell hat Grund zum Feiern. Die D-Junioren der Spielgemeinschaft Grün-Weiß Gröbenzell/SV Lochhausen des Jahrgangs 2011 haben mit dem Erreichen des 1. Tabellenplatzes in der Kreisliga die Meisterschaft nach Hause geholt und dem Verein einen herausragenden Erfolg beschert.

Puchheim – Der Puchheimer Tanzsportclub TSC Alemana einen neuen Vorstand gewählt. Kaum hatte der Tanzsportclub die Corona Zeit überstanden, musste der Club mit einem neuen Desaster fertig werden. Das Parket im Keller des Sportzentrums an der Bürgermeister-Ertl Straße war durch eingedrungenes Wasser überschwemmt.

Gröbenzell – Am Sonntag, 5. Mai findet der Gröbenzeller Familienlauf zum 15. Mal in bewährtem, generationenübergreifendem, inklusivem und integrativem Modus rund um das Forum des Freizeitheims statt. Die beliebte Breitensportveranstaltung des 1.

Puchheim – Tai Chi ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im FC Puchheim. Die Tai Chi Schwert-Gruppe kann in diesem April ihr Einjähriges feiern. Die gesundheitsfördernde Wirkung des Tai Chi mit leeren Händen, also waffenlos, sei bereits bestens belegt und nahezu jedem ein Begriff.

Maisach – Am 19. März fand die Jahreshauptversammlung der Blaskapelle Maisach statt. Der Verein blickt auf ein spielfreudiges Jahr zurück. Neben zwei Konzerten wurden wieder zahlreiche Auftritte regional und überregional gespielt. Unter anderem im MVG Museum, auf dem Nockherberg in München und beim Jubiläumsfest der Partnerkapelle Stegen in Südtirol.

Fürstenfeldbruck - Am Samstag, den 16.03.2024, lud die Abteilung Rugby des TuS Fürstenfeldbruck zur dritten Ausgabe der „Brucker 7s“ auf der Klosterwiese ein. Vier Damen- und sechs Herrenteams aus ganz Bayern traten gegeneinander in der olympischen Variante des Rugbys, sieben gegen sieben, an.

Fürstenfeldbruck -  Der EV Fürstenfeldbruck hat am Samstag das Meisterturnier der bayerischen Bezirksligisten in der Altersklasse U13 ausgerichtet. Qualifiziert waren die Tabellenführer und Tabellenzweiten der beiden Bezirksligagruppen.