Der SV Germering Ski hat am vergangenen Dienstag zum ersten Mal seit 1999 wieder die Germeringer Stadtmeisterschaft Ski alpin in Westendorf /Tirol ausgetragen. Anlass war das 50-jährige Bestehen der Skiabteilung. Knapp 60 Teilnehmer haben sich am Gampenkogel beim Riesenslalom gemessen.
Der SV Germering Ski hat am vergangenen Dienstag zum ersten Mal seit 1999 wieder die Germeringer Stadtmeisterschaft Ski alpin in Westendorf /Tirol ausgetragen.
SV Germering

Germering - Der SV Germering Ski hat am vergangenen Dienstag zum ersten Mal seit 1999 wieder die Germeringer Stadtmeisterschaft Ski alpin in Westendorf /Tirol ausgetragen. Anlass war das 50-jährige Bestehen der Skiabteilung. Knapp 60 Teilnehmer haben sich am Gampenkogel beim Riesenslalom gemessen. Zum Germeringer Stadtmeister sind in der Altersklasse „unter 20 Jahre“ Julia Ewert und Leo Faltlhauser gekürt worden. Beide haben jeweils die Tagesbestzeit beim Rennen geschafft.

Zum Germeringer Stadtmeister in der Altersklasse „über 20 Jahre“ und damit zum schnellsten Skirennläufer wurde Mike Wettke geehrt. Er ist einer der aktuellen Jugendtrainer des SV Germering Ski alpin. Bei sehr guten Pistenbedingungen hatten die Teilnehmer des Rennens viel Spaß beim Kräftemessen und wurden alle lautstark angefeuert. Im Ziel gab es dann für jeden Teilnehmer einen Faschingskrapfen und ein Erfrischungsgetränk. Die Siegerehrung fand gleich am Ziel statt. Nur die Germeringer Stadtmeister sind erst am Abend in der Skihütte KiWest in Westendorf geehrt worden. Dorthin wanderten über 70 Mitglieder des SV Germering mit Fackeln den Berg hinauf und verbrachten einen geselligen Abend in der Hütte.


Der Altersunterschied zwischen dem jüngsten, Julius Küspert (3 Jahre), und ältesten Teilnehmer des Rennens, Wolfgang Frombeck, betrug 70 Jahre. Frombeck war in den 1980er und 90er Jahren Trainer des SV Germering Ski alpin und hat viele Kinder und Jugendliche im Skirennsport betreut. Einer seiner Zöglinge ist Alex Schreiner, der heutige Sportwart des SV Germering Ski.  Der Wanderpokal der Herren wurde damals vom Germeringer Oberbürgermeister Dr. Peter Braun gestiftet. Die ehrenwerten Gewinner des Wanderpokals bislang sind: 1994 Werner Dürr, 1995 Peter Dürr, 1996 Alexander Schreiner, 1997 und 1998 Peter Dürr, 1999 Christian Winter. Peter Dürr ist der heutige Cheftrainer des SVG Ski und Christian Winter Trainer. Übrigens der SV Germering ist

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Im allgemeinen Sportbericht würde es heißen: Sensationeller Erfolg der Tennis-Senioren des TC Fürstenfeldbruck über die Favoriten des 1860 München. Zum ersten Punktspiel der oberbayerischen Tennis-Bezirksliga mussten die Brucker TC-Tennis-Oldies bei den 60ern in München antreten. Die galten gem. aller bisherigen Daten als haushoher Favorit.

Gröbenzell - Rugby Gröbenzell hat das Training wieder aufgenommen. Seit 1. Juli kann die Rugby-Abteilung des 1.

Alling - „Die Allinger Sportler brennen darauf, den Trainingsbetrieb in der Sporthalle wieder aufzunehmen“, weiß Allings Sportreferentin im Gemeinderat, Ingrid Schilling, die in regem Kontakt mit den Vereinsverantwortlichen steht.

Germering/Gilching - Auch 2020 ist die Benefizfahrt von einigen Hobbyrennradfahrern an den Gardasee seit langem geplant gewesen. Um ein Haar hätte ein behüllter RNA-Strang namens Corona das Projekt dieses Jahr vereitelt. Aber gerade rechtzeitig wurden die Grenzen von Italien nach Österreich am 16.

Olching - Üblicherweise ist Martin Smolinskis Rennkalender im Juni prall gefüllt und der Olchinger jettet von Bahn zu Bahn um dort seine Rennen zu bestreiten.

GröbenzellRugby Gröbenzell nutzt die Corona-Auszeit zur Neuausrichtung. Zu der erfolgreichen Kinder- und Jugendarbeit kommt die Integration von Einsteigern aus dem Erwachsenenbereich hinzu.

Olching - Eigentlich hätte der Motorsportclub Olching an Fronleichnam sein traditionelles internationales Speedwayrennen austragen wollen – doch auch die Motorsportszene war nun monatelang durch das Coronavirus lahmgelegt.

Germering - Nachdem in den letzten Monaten ein Sportbetrieb weder im TSV-Sportzentrum noch auf dem Freigelände möglich war und der TSV nur über sein reichhaltiges Trainingsvideoangebot mit seinen Mitgliedern in Kontakt bleiben konnte, nimmt nun der reguläre Sportbetrieb ab Freitag, 12.06.2020 wieder Fahrt auf. Allerdings