An den Adventsonntagen finden jeweils von 10 bis 12 Uhr in dem Normalspurwagen 1 des Feldbahnmuseums am Bahnhof Fürstenfeldbruck die traditionelle Advent-Modelleisenbahnvorführungen statt.
An den Adventsonntagen finden jeweils von 10 bis 12 Uhr in dem Normalspurwagen 1 des Feldbahnmuseums am Bahnhof Fürstenfeldbruck Modelleisenbahnvorführungen statt.
Feldbahnmuseum

 

Fürstenfeldbruck - An den Adventsonntagen, 27.  November, 4. und 11. Dezember, finden jeweils von 10 bis 12 Uhr in dem Normalspurwagen 1 des Feldbahnmuseums am Bahnhof Fürstenfeldbruck nach zwei Jahren Corona-Pause die traditionelle Advent-Modelleisenbahnvorführungen statt. Im Wagen 3 veranstaltet der Verein den beliebten vereinseigenen Modelleisenbahn- und Eisenbahn-Flohmarkt.

Der Modelleisenbahn-Club kann auf seiner Großanlage von 40 qm Fläche eine fertige Anlage mit allen Details der 1950/1980er Jahre präsentieren. Auch zwei Module, Stadtansicht um 1930 mit seinen Sandsteinbauten und eine Teilansicht einer mittelalterlichen Stadt mit Stadtmauer ist zu besichtigen. Auf der großen Modelleisenbahnanlage sind bis zu 28 Züge unterwegs. Besucher können wieder per Knopfdruck die Sprengung im Steinbruch auslösen, die Musikkappelle spielen lassen oder z. B. den Förderkorb des unterirdischen Bergwerkes in Betrieb setzen.

Neben der normalspurigen Modelleisenbahn wurde großer Wert auf die Feld- und Schmalspurbahn gelegt. So ist eine Ziegeleifeldbahn, die Torffeldbahn, Bergwerksbahn und Waldbahn zu beobachten. Etwas ganz Besonderes ist das Dreischienengleis mit der Schmalspur/Normalspur in den Spurweiten H0e/H0. Über weitere Sachspenden für den Flohmarkt freut sich der Verein, da sich der Verein selbst finanziert und keine städtischen Zuschüsse erhält. Weitere neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Der Parkplatz am Bahnhof Fürstenfeldbruck westlich ist infolge der Bauarbeiten Bahnsteig 1 für Fahrzeuge gesperrt. Jedoch dürfen die Besucher an den Ausstellungstagen auf dem Fahrweg durch die Baustelle ins Feldbahnmuseum gehen.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Es darf endlich wieder ausgiebig gelacht, getanzt, getobt und gespielt werden - Auf geht’s zum großen Kinderfaschingsball der Heimatgilde „Die Brucker“. Am 12. Februar erwartet die Heimatgilde in der Jahnhalle wieder viele Cowboys, Indianer, Prinzessinnen und weitere toll verkleidete Kinder und Erwachsene.

Mammendorf - Nach zweijähriger Pause herrscht im Januar 2023 wieder Leben auf der Bühne im Mammendorfer Bürgerhaus. Die Theatergemeinschaft bringt das Stück „Mucks Mäuserl Mord“, einen ländlichen Schwank in 3 Akten von Hans Wallner, zur Aufführung! In dem Stück geht’s um eine heitere und abstruse Mörderjagd.

Fürstenfeldbruck - Am Dienstag, den 13. Dezember, dem Tag der Heiligen Luzia, lassen Kinder nach einem Gottesdienst vor der St. Leonhard-Kirche (Beginn 18.00 Uhr) wieder ihre selbstgebastelte Häuschen, in denen Kerzen brennen, die Amper hinuntertreiben.

Fürstenfeldbruck - Am letzten November- und am ersten Dezember-Wochenende präsentierte sich das Klosterareal von seiner schönsten Seite. Beim “Advent in Fürstenfeld” stimmten Lichterglanz, Leckereien, Markt, Kunst & Musik auf die Weihnachtszeit ein. Chöre und Musikgruppen sorgten im Stadtsaalhof für besinnliche und heitere Momente.

Gilching – Mit Gesang und Theater will Oliver Kübrich künftig in Gilching Menschen für gemeinsame Aktionen gewinnen. In Gilching lädt er unter dem Motto „Gilching singt Weihnachtslieder“ zu zwei Mitsing-Konzerten ein. Am 10.

Gröbenzell – Am Samstag, 10. Dezember, 20 Uhr, betreten Echo-Preisträgerin Deborah Sasson und ihr Ensemble die Stockwerk-Bühne und verzaubern das Publikum mit weihnachtlich-festlicher Musik der Extraklasse (Oppelnerstraße 5, Gröbenzell).
 

Fürstenfeldbruck -  Auch im ersten Halbjahr 2023 können Besucher*innen in Fürstenfeld wieder zwischen über 60 Veranstaltungen aus dem gesamten Kulturkosmos wählen. Neben Konzerten, Lesungen, Kabarettshows sowie Tanz- und Theateraufführungen, darf man sich auf die beliebten Markt- und Messeveranstaltungen freuen.

Fürstenfeldbruck - „Lichtgestöber – Schneegefunkel“ . das Theater Miamou, Berlin, gastiert in der Stadtbibliothek Aumühle, Bullachstr. 26 (Tel. 08141 3630910, www.stadtbibliothek-fuerstenfeldbruck.de): diesen Freitag, 25. November, um 15 Uhr.