50 Jahre nach den Olympischen Sommerspielen 1972 findet von 11. bis 21. August mit den European Championships Munich 2022 unter dem Motto „Back to the Roofs“ die seitdem größte Sportveranstaltung in München statt mit Europas besten Athleten in olympischen Sportarten von Beachvolleyball bis Turnen. Aber nicht nur München ist Austragungsort.
Auch in Fürstenfeldbruck wird um Medaillen im Radsport gekämpft, wenn das Einzelzeitfahren der Männer und Frauen am kommenden Mittwoch, 17. August, hier bei uns ausgetragen wird.
Bas Czerwinski Getty Images

Landkreis/Fürstenfeldbruck – 50 Jahre nach den Olympischen Sommerspielen 1972 findet von 11. bis 21. August mit den European Championships Munich 2022 unter dem Motto „Back to the Roofs“ die seitdem größte Sportveranstaltung in München statt mit Europas besten Athleten in olympischen Sportarten von Beachvolleyball bis Turnen. Aber nicht nur München ist Austragungsort.

Auch in Fürstenfeldbruck wird um Medaillen im Radsport gekämpft, wenn das Einzelzeitfahren der Männer und Frauen am kommenden Mittwoch, 17. August, hier bei uns ausgetragen wird. Dazu werden einige Tausend internationale Gäste im Areal von Kloster Fürstenfeld erwartet. Etwa 35 Spitzenradfahrer – es will auch kein geringerer als der diesjährige Tour de France Sieger, der Däne Jonas Vingegaard, teilnehmen – starten im Klosterinnenhof (die Damen um 14 Uhr, die Herren um 17.30 Uhr). Die 24 km lange Strecke führt über Gelbenholzen/Pfaffing, Biburg/Alling, Holzhausen/Alling, Schöngeising, Landsberied, Jesenwang (Zwischenzeitabnahme Höhe Kapelle St. Willibald) und Babenried/Landsberied zurück nach Fürstenfeldbruck. Die Tour wird in rund 30 Minuten absolviert mit Durchschnittsgeschwindigkeiten bei den Männern von bis zu 50 km/h und über 40 km/h bei den Frauen.

Es wird umfangreiche Straßensperrungen geben, ein Großteil hiervon aufgrund der Streckenführung außerhalb des Stadtgebietes. In Fürstenfeldbruck selbst wird bereits am Vorabend, Dienstag, 16. August, ab 22 Uhr die Fürstenfelder Straße zwischen den Straßen Am Engelsberg und Am Mühlanger gesperrt. Am Veranstaltungstag wird diese Sperrung ab 9 Uhr Richtung Schöngeisinger Straße ausgeweitet. Selbstverständlich erfolgt eine entsprechende Beschilderung der Umleitungsstrecken.

Als Rahmenprogramm geplant ist eine kostenfreie Klosterführung von 16 bis 17 Uhr mit Anmeldung und Treffpunkt vor Ort am Stand der Stadt. Die Stadtkapelle Fürstenfeldbruck trägt zur musikalischen Unterhaltung bei. Von 16 bis 16.45 Uhr gibt es außerdem eine kostenlose Führung zur Sonderausstellung „Olympia 1972“ im Museum sowie die offene, kostenfreie Kinderwerkstatt zwischen 16 und 19 Uhr. Der ADFC Fürstenfeldbruck bietet im Vorfeld und im Nachgang des Events eine geführte Radtour unter dem Motto „Auf den Spuren der European Championships“ an. In knapp zwei Stunden wird entlang oder möglichst nahe an der Zeitfahrstrecke auf Nebenstraßen und Radwegen westlich von Fürstenfeldbruck geradelt – immer mit dem Wissen, dass hier die Profis unterwegs sein werden beziehungsweise waren: diesen Sonntag, 14. August, 9.30 Uhr, ohne Anmeldung, bzw. Freitag, 19. August, 16.30 Uhr, mit Registrierung unter claudia.gessner@fuerstenfeldbruck.de, Treffpunkt: vor der Klosterkirche. Die Teilnahme an der Kooperationsveranstaltung von ADFC und der Stadt ist kostenfrei.

Zum Ausklang des spannenden Sporttages wird dann in der Innenstadt mit Gästen sowie den Brucker Bürgern mit der Champions-Night weiter gefeiert. Ein gratis Shuttle-Service mit Elektrobussen (zwischen 17 und 22.30 Uhr), Fahrrad-Rikschas und Gästeführer (je von 17 bis 20 Uhr) bringen die Besucher von der Hochschule der Polizei, Fürstenfelder Straße, in die Innenstadt. Dort ist einiges geboten: Auf dem Viehmarktplatz steht eine Aktionsbühne von TOP-FM, es gibt einen Spinning-Wettkampf, und um 21.30 Uhr präsentiert man zum Abschluss eine spektakuläre Feuer-Show. In den Innenstadtstraßen sind zwei Performance-Gruppen an vier wechselnden Standorten unterwegs, die dort Live-Shows aufführen. Außerdem werden am Alten Rathaus mehrmals am Abend musikalische Stadtführungen angeboten. Über 30 Läden in der Innenstadt laden zum Late-Night-Shopping bis 22 Uhr ein und haben sich hierfür die eine oder andere Überraschung ausgedacht. Welche Betriebe mitmachen, kann auf der Webseite des Stadtmarketing-Forums unter www.wir-in-ffb.de/champions-night nachgesehen werden.

Für Radsportfans, die mit dem Wohnmobil anreisen, hat die Stadt neben den bestehenden zusätzliche kostenfreie Stellplätze von 16. bis 18. August eingerichtet: 20 Stellplätze am Parkplatz Amper0ase, Klosterstraße, 20, in der Innenstadt, Volksfestplatz (westlicher hinterer Bereich), sowie fünf am Pucher Meer, Augsburger Straße 80.  red,

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Malching - Wie funktioniert eigentlich ein Windrad? Warum ist Windenergie in der Region so erfolgreich? Und welchen Beitrag leistet sie zur Energiewende? Antworten auf Fragen wie diese und einmalige Einblicke gibt es am Tag der Windkraft am Samstag, den 15.06.2024 am Malchinger Windrad an der B2.

Fürstenfeldbruck - Mobilität pur: ob vier oder zwei Räder, mit Motor oder ohne, man findet hier fast alle aktuellen Kfz- und Zweirad-Marken. Mobilität heißt Bewegung in allen Facetten, aber auch Beweglichkeit im Kopf.

Fürstenfeldbruck - Vom 4.06. bis zum 16.07.2024 sind im Veranstaltungsforum Fürstenfeld bahnbrechende Meisterwerke berühmter Choreografen zu erleben. Mit herausragenden internationalen Tanzaufführungen hat sich dancefirst zum zweitgrößten Modern-Dance-Festival Bayerns entwickelt.

Gröbenzell - Jeder kennt die legendären Hits der Spider Murphy Gang. Seit über 40 Jahren ist Günther Sigl als Frontmann das Gesicht der bayrischen Kultband, hat viele der unvergesslichen Texte selbst geschrieben. Im exklusiven Stockwerk-Talk spricht Günther Sigl am Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, im Gröbenzeller Stockwerk (Oppelner Str.

Germering - Kraftvolle Arien über das Meer und Klaviermusik des 19.

Fürstenfeldbruck - In rund einem Monat startet die UEFA EURO 2024 in Deutschland! Wer bei bestem Bild und Ton alle Spiele der deutschen Mannschaft live miterleben möchte, ist in Fürstenfeld herzlich willkommen. Bei freier Platzwahl herrscht im bestuhlten Säulensaal Stadion-Atmosphäre.

Fürstenfeldbruck – Viele Fragen drängen sich um die Zeit in München nach 1945, um die es sich bei der 70-minütigen Dokumentation „Ruinenschleicher & Schachterleis“ dreht. Aufgrund der großen Nachfrage im Februar zeigt das Lichtspielhaus, Maisacher Straße 7, den Film erneut mit Regiegespräch: diesen Sonntag, 5. Mai um 18 Uhr.

Fürstenfeldbruck - Am 5. Mai 2024 von 10 bis 17 Uhr feiert das Feldbahnmuseum als erste von 3 Veranstaltungen sein 40jähriges Jubiläum. Bei der ersten Veranstaltung steht die Waldbahn im Vordergrund. Im Sommer die Feldbahn allgemein und im Herbst die Bergwerksbahn. Umfangreiche Bilderausstellungen sind in den Vereinsanlagen zu besichtigen.