Bei einer Verleihung im Landratsamt überreichte Landrat Stefan Frey am heutigen Abend an 40 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren und vier Mitglieder des BRK die Ehrenzeichen für 25, 40 und 50 Jahre ehrenamtliches Engagement.
Bei einer Verleihung im Landratsamt überreichte Landrat Stefan Frey an 40 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren und vier Mitglieder des BRK die Ehrenzeichen für 25, 40 und 50 Jahre ehrenamtliches Engagement.
Landratsamt Starnberg

Starnberg - Bei einer Verleihung im Landratsamt Starnberg  überreichte Landrat Stefan Frey an 40 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren und vier Mitglieder des BRK die Ehrenzeichen für 25, 40 und 50 Jahre ehrenamtliches Engagement. Für sein 26-jähriges Engagement als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Buch erhielt Jürgen Aster das Bayerische Feuerwehr Ehrenkreuz in Gold. „25, 40 und 50 Jahre aktiver Dienst! Wir alle wissen, welcher Einsatz hinter diesem Ehrenamt steckt. „Sie widmen viele Stunden Ihrer Freizeit dem Dienst am Menschen und das bereits seit Jahrzenten. Mit diesem Engagement seid Ihr Vorbilder und Beispiel gebend.“, würdigte Landrat Stefan Frey die Leistungen in seiner Ansprache.

Alle Geehrten erhielten neben dem Ehrenzeichen und einer Urkunde die Bayerische Ehrenamtskarte in Gold. Diese ist unbegrenzt gültig und kann bei vielen Geschäftspartnern im Landkreis, aber auch bayernweit eingesetzt werden. Für alle, die das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40-jährige Dienstzeit erhielten, stellte das Bayerische Staatsministerium des Innern Gutscheine für einen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim in Bayerisch Gmain aus.

Landrat Stefan Frey überreichte die Auszeichnungen gemeinsam mit dem am vergangenen Samstag neu gewählten Kreisbrandrat Helmut Schweickart. Er gratulierte Schweickart zur Wahl. Gleichzeitig dankte er dessen Vorgänger Peter Bauch und seiner Mannschaft für die Arbeit in den vergangenen Jahren: „Ich weiß, dass so ein Amt viel Kraft kostet und kein „Wellness-Job“ ist. Peter Bauch hat Verantwortung übernommen. Er und seine Mannschaft haben durch ihre Arbeit wertvolle Dienste für die Feuerwehren im Landkreis geleistet. Das verdient Anerkennung und Respekt.“

Die Veranstaltung fand im Beisein der jeweiligen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, sowie der Kommandanten und der Geschäftsführung des BRK statt.

Ausgezeichnet wurden folgende Personen:

25-jährige Dienstzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr
Das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienstzeit erhielten: Bastian Sandbichler, Klaus Braack (beide FW Berg), Florian Davidsen (FW Allmannshausen), Bernhard Albrecht, Jakob Mair (beide FW Bachhausen), Philipp Holbein, Martin Reichart‚ Stefan Monn, Frank Tillessen, Tobias Maxl (alle FW Höhenrain), Philipp Leidenfrost (FW Stockdorf), Markus Kunz, Manuel Maurer (beide FW Gilching), Franz-Josef Strauß (FW Inning), Martin Koppold, Florian Bauer (FW Drößling), Florian Feigl (beide FW Hechendorf), Michael Wastian, Florian Holmhey, Tobias Mittermeyer, Günter Brengel (alle FW Oberalting-Seefeld), Thomas Lang (FW Percha), Florian Schotter (FW Tutzing), Robert Kergl (FW Tutzing-Diemendorf), Veronika Bell (FW Traubing), Josef Müller (FW Hochstadt), Martin Wols, Niki Keller (beide FW Steinebach-Auing), Franziska Sedlmair, Thomas Gabler, Andreas Wastian, Jens Schiffmann, Christian Painhofer, Peter Fröhlich (alle FW Wörthsee-Etterschlag)

40-jährige Dienstzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr
Das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40 Jahre Dienstzeit erhielten: Josef Albrecht, Erwin Schölderle (beide FW Andechs-Erling), Bernd Ullrich, Hans-Georg Urban, Peter Sewald, Christoph Becker (alle FW Allmannshausen), Andreas Weyand, Andreas Oriol, Andreas Eichenseher (alle FW Buchendorf), Stephan Limmer (FW Unterbrunn), Thomas Bader (FW Breitbrunn), Thomas Bernhart (FW Maising), Harald Wagner, Freddy Maletz (beide FW Oberalting-Seefeld), Ulrich Wörsching (FW Starnberg), Hans-Jürgen Römmler (FW Percha), Michael Keul, Franz Keul, Manfred Springer (alle FW Wangen), Andreas Kreutterer (FW Tutzing-Diemendorf), Georg Müller (FW Hochstadt), Thomas Varga ( beide FW Steinebach-Auing),

50-jährige Dienstzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr
Das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 50 Jahre Dienstzeit erhielt: Heinz Sewald (FW Allmannshausen)

Bayerisches Feuerwehr Ehrenkreuz in Gold
Eine ganz besondere Auszeichnung erhielt Jürgen Aster (FW Buch). Für sein 26-jähriges Wirken als Kommandant wurde er mit dem Bayerischen Feuerwehr Ehrenkreuz in Gold des Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Mit dieser hohe Auszeichnung werden aktive Feuerwehrleute für ihre hervorragenden Leistungen im Feuerlöschwesen gewürdigt.

25-jährige Dienstzeit beim BRK
Das Ehrenzeichen für 25-jährige Dienstzeit erhielten: Julian Milberg (Wasserwacht Buch), Robert Wallner, Helmut Schätzler (beide Wasserwacht Starnberg), Dominik Hölzl (Wasserwacht Wörthsee)

40-jährige Dienstzeit beim BRK
Das Ehrenzeichen für 40-jährige Dienstzeit erhielten: Hans-Ulrich von Plessen (Wasserwacht Feldafing), Horst Eckl (Wasserwacht Buch), Christine Eisele (Wasserwacht Tutzing)

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching - Das Projekt „well-done – Gute Beispiele zum klimaangepassten Bauen“ hat 19 Gebäude in Deutschland ausgewählt, die besonders klimafreundlich sind. Eines dieser Gebäude ist das Kinderhaus Argelsried in Gilching.

Fürstenfeldbruck - Trotz Unwetterwarnung und heftigen Regenschauern sind am 07.06.24 rund 350 Menschen dem Aufruf des „Bündnisses für Demokratie im Landkreis Fürstenfeldbruck“ gefolgt. Als sich die Sonne wieder kurz zeigte, bildeten sie gemeinsam auf der Amperwiese des Veranstaltungsforums die Form eines großen Herz-Symbols.

Weßling - In den letzten Monaten werden immer wieder Verkehrsschilder in Weßling mit Aufklebern, die diverse Botschaften und Symbole enthalten, verunstaltet. Diese Art des Vandalismus sorgt nicht nur aus ästhetischen Gründen für Verärgerung, sondern gefährdet auch die Verkehrssicherheit.

Gröbenzell – Während dem Aufbauen wurden die Ehrenamtlichen des Interessenvereins ordentlich nass und befürchteten schon, dass das 43. Volksradeln total ins Wasser fallen würde. Doch pünktlich zur Eröffnung um 9 Uhr kämpfte sich die Sonne durch die Wolken und die 1. Vorsitzende Marina Kinzel konnte zusammen mit dem Bürgermeister Martin Schäfer die Tour eröffnen.

Maisach/Landkreis – Gerade zeigt sich wieder, dass Extremwetterereignisse in den letzten Jahrzehnten immer mehr zunehmen. Starkregen trifft uns öfter und richtet Schäden in Millionenhöhe an.

Maisach – Die Blaskapelle Maisach machte sich mit dem Pfarrverband Maisacher Land im Mai auf den Weg zu Fuß nach Andechs. Nach rund 38 Kilometer Fußweg erreichten die insgesamt über 60 Wallfahrer den „heiligen Berg“ und nahmen an einer von der Blaskapelle gestalteten Messe teil.

Kottgeisering/Maisach – Trauer in Kottgeisering: Alle fünf Jungstörche (die Anzahl war eine freudige Sensation) auf dem Gemeindedach haben die Starkregentage bedauerlicherweise nicht überlebt.

Landkreis Fürstenfeldbruck - Seit der Nacht von Freitag auf Samstag haben heftige Niederschläge in Teilen des Landkreises für Überflutungen und vollgelaufene Keller gesorgt. Vor allem Bereiche an Fließgewässern waren stark betroffen und haben die Einsatzkräfte in Atem gehalten.