Die Deutsche Post errichtet das modernste und nachhaltigste Briefzentrum Deutschlands in Germering. Den Spatenstich für das neue Briefzentrum München-Germering setzten heute der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Germering, Andreas Haas, Thomas Schneider, Betriebschef Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group und Bettina Altschäffl, Leiterin der Deutsche Post Niederlassung Betrieb in München.
Den Spatenstich setzten OB Andreas Haas, Thomas Schneider, Betriebschef Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group und Bettina Altschäffl, Leiterin der Deutsche Post Niederlassung Betrieb
Deutsche Post

Germering - Die Deutsche Post errichtet das modernste und nachhaltigste Briefzentrum Deutschlands in Germering. Den Spatenstich für das neue Briefzentrum München-Germering setzten heute der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Germering, Andreas Haas, Thomas Schneider, Betriebschef Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group und Bettina Altschäffl, Leiterin der Deutsche Post Niederlassung Betrieb in München. Der neue Briefstandort umfasst zukünftig das größte Versorgungsgebiet Süddeutschlands (gemessen an der Einwohnerzahl) und wird als erstes Briefzentrum drei Leitregionen (die ersten beiden Ziffern einer Postleitzahl) bedienen. Mit der Standortverlagerung von München nach Germering geht auch der Umzug des Sitzes der Niederlassung München einher. Für den neuen Standort investiert die Deutsche Post insgesamt einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag.

Thomas Schneider: „Am Standort Germering werden die Briefzentren München und Starnberg vereint. Es ist die erste Zusammenlegung dieser Art in unserem Betrieb. Wir setzen dabei nicht nur auf modernste Sortiertechnik, sondern auch auf ein durchweg nachhaltiges Baukonzept und sind somit für die zukünftigen Anforderungen im Brief- und Paketbereich in München und im südwestlichen Oberbayern sehr gut aufgestellt.“ Mit seinen rund 60 Sortiermaschinen – darunter zwei neue Sortieranlagen für warentragende Sendungen, wird das Briefzentrum in Germering bundesweit über den größten Maschinenpark aller Briefzentren der Deutschen Post verfügen.

Im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie der Deutschen Post DHL ist das Briefzentrum nach modernsten baulichen Standards und in besonders nachhaltiger Weise konzipiert. Von dem rund 66.000 qm großen Grundstück verbleiben etwa 19.000 qm unbebaut als Grün- und Ausgleichflächen. Das Gebäude wird mit einer intensiven und extensiven Dachbegrünung sowie einer Fassadenbegrünung versehen. Die Dachbegrünung dient der zusätzlichen Wärmedämmung und spart somit in Sommer und Winter Energie. Darüber hinaus trägt eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher auf dem Dach dazu bei, dass sich das Briefzentrum weitgehend mit grünem Eigenstrom selbst versorgen kann

Das neue Briefzentrum entsteht auf einem 66.000 Quadratmeter großen Areal in rechteckiger Form mit innenliegendem Betriebshof. Nach Inbetriebnahme im Jahr 2023 wird die tägliche Sortierkapazität rund zwei Millionen Sendungen umfassen. Vom Standort Germering werden die Stadt München und der Südwesten Oberbayerns mit den Landkreisen Fürstenfeldbruck, Starnberg, Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen sowie Teile der Landkreise München und Bad Tölz-Wolfratshausen mit Briefen und Paketen beliefert. Insgesamt betreibt die Deutsche Post bundesweit ein Netz aus aktuell 82 Briefzentren.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Vor dem Hintergrund der fünften Welle durch die Omikron Variante, müssen alle Bürger zu ihrem Impftermin im Impfzentrum Fürstenfeldbruck ab Montag, 17. Januar, einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder einen negativen PCR-Test (max. 48 Stunden alt) vorweisen.

Alling - Einen kleinen „jungen Wald“ findet man seit Kurzem auf einer Gemeindefläche nahe der Staatstraße. Der Allinger Bauhof hat dort Roteichen, Elsbeeren, Bergahorn und Wildbirnen aufgeforstet, und der Bürgermeister hat vor Ort mit zugepackt.

Türkenfeld - Vor rund drei Wochen hat das neue Schnelltestzentrum Türkenfeld erfolgreich seine Arbeit aufgenommen. Es führt seit dem 19. Dezember im Auftrag des Gesundheitsamtes Fürstenfeldbruck kostenlose COVID19-Bürgertests im Schnellverfahren durch. Das Angebot kann derzeit einmal täglich je Person genutzt und u.a.

Landkreis Starnberg - In der Impfstelle Herrsching des BRK-Impfzentrums wurde versehentlich Impfstoff auch nach Ablauf des vom Hersteller empfohlenen Zeitpunkts verimpft. Es handelt sich um Impfungen mit dem Impfstoff Moderna im Zeitraum 2. bis 11. Januar. Alle Betroffenen werden derzeit vom BRK kontaktiert.

Olching - An der städtischen Baustelle „Großer Berg“ kam es am 14.12.2021 spätabends zu einem Großbrand. Mehrere Feuerwehren mussten mit insgesamt 180 Einsatzkräften anrücken und waren die ganze Nacht mit der Brandbekämpfung beschäftigt.

Pflaumdorf - In einem Waldstück bei Pflaumdorf (Gemeinde Eresing) ereignete sich am 8. Januar ein Unfall, bei dem ein Mann ums Leben kam.

Gilching – Seit nunmehr 32 Jahren kümmert sich der Verein Integrationshilfe für ausländische Kinder und Jugendliche in Gilching darum, Bildungs- und Sprachlücken soweit als möglich auszugleichen. Dies auch in Zeiten von Corona.

Olching - Nach Inbetriebnahme der neuen innerstädtischen MVV-Regionalbus-Linie 831 (Olching, Frühlingstraße - Olching (S) - Schwaigfeld - Olchinger See) am 12. Dezember 2021 erreichten die Stadt Olching Wünsche und Hinweise von Mitbürgern, die die Linie nicht nur zum Einkaufen nutzen wollen, sondern z.B. auch für die frühmorgendliche Fahrt zum Arbeitsplatz.