Sonntag gegen 17:30 Uhr wurde der Polizei ein verletzter Mann in einem ICE zwischen Althegnenberg und Haspelmoor mitgeteilt. Eine weitere Person soll sich auf der Flucht befinden. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen griff ein bislang unbekannter Mann einen Fahrkartenkontrolleur in einem ICE auf der Strecke zwischen Augsburg und München tätlich an.
Sonntag gegen 17:30 Uhr wurde der Polizei ein verletzter Mann in einem ICE zwischen Althegnenberg und Haspelmoor mitgeteilt.
Pixabay/holzijue

+++update+++

Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt in Schnellzug

Wie berichtet (Presseberichte siehe unten) kam es am 16.08.2020 in einem ICE von München nach Berlin zu einem tätlichen Angriff auf einen Zugbegleiter. Dieser wurde bei der Auseinandersetzung durch ein Cuttermesser schwer verletzt. Im Anschluss an die Tat nutzte der Angreifer einen Nothalt des Zuges, um diesen über eine eingeschlagene Scheibe zu verlassen. Er konnte unerkannt fliehen. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei blieb zunächst ohne Erfolg. Gestern, 17.08.2020, fiel einem Zugbegleiter in einem ICE bei Erfurt ein Fahrgast auf, der auf die  veröffentlichte Personenbeschreibung des Flüchtigen passte. Mittels eines sich im Zug befindenden Polizeibeamten aus Bayern konnte der Mann vorläufig festgenommen werden. Im Laufe der weiteren Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen den 25-Jährigen. Der Mann wurde im Laufe der Nacht nach Fürstenfeldbruck überstellt und wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II dem zuständigen Haftrichter beim AG München vorgeführt.

 

Althegnenberg - Sonntag gegen 17:30 Uhr wurde der Polizei ein verletzter Mann in einem ICE zwischen Althegnenberg und Haspelmoor mitgeteilt. Eine weitere Person soll sich auf der Flucht befinden. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen griff ein bislang unbekannter Mann einen Fahrkartenkontrolleur in einem ICE auf der Strecke zwischen Augsburg und München tätlich an. Der Bahnbeschäftigte zog sich durch den Angriff schwere Verletzungen zu, konnte jedoch eine Notbremsung einleiten. Unmittelbar nach dem Stillstand beschädigte der Tatverdächtige eine Außenscheibe des Zuges und flüchtete. Die Fahndung nach dem unbekannten Täter wurde durch Beamte der Bundespolizei, des Polizeipräsidiums Schwaben Nord und einen Polizeihubschrauber unterstützt. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der ICE wurde zur weiteren Spurensicherung in den Bahnhof Augsburg überstellt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat mit Unterstützung der Kripo Augsburg die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft ist informiert. Es wird von einem Gewaltdelikt ausgegangen. Zur genauen Tathandlung oder zur Tatwaffe können derzeit keine gesicherten Erkenntnisse mitgeteilt werden.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Maisach – Nachdem der Spaziergang einer 43-Jährigen aus dem Landkreis Starnberg und ihrem Pony Wotan am Sonntagmorgen aus dem Ruder lief, nahm er dank dem beherzten Eingreifen einer Polizistin doch noch ein gutes Ende.

Landkreis - Im Raum Fürstenfeldbruck wurden gestern 13 Fällen von sogenanntem Call-Center-Betrug polizeibekannt. In vier Fällen blieb es nicht bei einem Versuch und es kam zu Vermögensschäden. Die Kriminalpolizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor den verschiedenen Maschen der Täter.

Puchheim/Germering – Für die Kinder des Montessori Kinderhauses in Puchheim gab es eine tolle Überraschung, als ihnen zwei Beamte der Germeringer Polizeistation einen Besuch abstatteten. Die Freude war besonders groß, als die Kleinen den Streifenwagen von allen Seiten ins Visier nehmen durften.

Germering - Ein 35-jähriger Germeringer parkte seinen schwarzen VW Tiguan am Freitag, 20.08.2021 gegen 10:00 Uhr vormittags in der Sandstraße am Fahrbahnrand. Als er dann am Montag, 23.08.2021 gegen 06:00 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass sein Fahrzeug beschädigt war.

Germering - Am Montag gegen 17:30 Uhr befuhr ein 12-jähriges Mädchen aus Germering einen nicht für Fahrradfahrer freigegebenen Gehweg am Bahnhofplatz. Eine Pkw-Fahrerin, die aus einer Tiefgarage ausfuhr, übersah das Mädchen und fuhr sie an.

Schöngeising - Am Sonntagabend, den 15.08.2021, trat ein bislang unbekannter Mann am Bahnhof Schöngeising einer jungen Frau in schamverletzender Weise gegenüber. Die 21-Jährige stand nach eigenen Angaben allein am S-Bahnhof, als kurz vor 19 Uhr ein ca.

Gröbenzell - Am vergangenen Freitag (20.08.2021) kam es im Bereich der Gemeinde Gröbenzell zu zwei Betrugsdelikten durch angebliche Polizisten. In einem Fall waren die Täter erfolgreich und erbeuteten Wertgegenstände und Bargeld in fünfstelliger Höhe. Im anderen Fall blieben sie erfolglos.

Germering - In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einem Brand an einem Mobilfunkmast bei Germering. Dabei entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen.