Auf der Mitgliederversammlung des Vereins Frauen helfen Frauen Fürstenfeldbruck wurden im Juli neue Vorstandsfrauen gewählt. Zuvor wurde der alte Vorstand gebührend verabschiedet.
Auf der Mitgliederversammlung des Vereins Frauen helfen Frauen Fürstenfeldbruck wurden im Juli neue Vorstandsfrauen gewählt. Zuvor wurde der alte Vorstand gebührend verabschiedet.
Verein Frauen helfen Frauen

Fürstenfeldbruck - Auf der Mitgliederversammlung des Vereins Frauen helfen Frauen Fürstenfeldbruck wurden im Juli neue Vorstandsfrauen gewählt. Zuvor wurde der alte Vorstand gebührend verabschiedet. Die langjährig aktiven Vorstandsfrauen sind nach über zehn Jahren kontinuierlichem Engagement auf vielen Ebenen des Vereins und auch in seinen vielfältigen Angeboten nicht erneut zur Wahl gestanden.

Alle fünf Frauen im bisherigen Vorstand wollen „Platz machen für frischen Wind und neue Ideen“ so Barbara Kistler, die den Verein viele Jahre lang ehrenamtlich geleitet und aufgebaut hat. Umso erfreulicher war es, dass es keiner langen Suche nach interessierten neuen Kandidatinnen bedurfte, die sich ehrenamtlich engagieren wollten. Dies zeigt, dass der Verein bereits eine gute Reputation hat und auch die Notwendigkeit seiner Arbeit für gewaltbetroffene Menschen und ihre Kinder deutlich machen konnte.

Zu Beginn der Mitgliederversammlung gaben die Mitarbeiterinnen einen umfassenden Überblick über die Vereinsentwicklung, die Arbeit der verschiedenen Einrichtungen sowie über die weiteren zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr. Insbesondere der Bezug des neuen Frauenhauses für den Landkreis, das nun endlich den aktuellen Bedarfen an Größe und Platzzahl entspricht, war ein Meilenstein.

Zufriedenstellend und durchaus beruhigend war die Erkenntnis, dass auch unter den erschwerten Bedingungen eines zweiten „Coronajahrs“ die Hilfsangebote genutzt wurden und der Verein seine Aufgaben durchgehend erfüllt hat. Ziel des Vereins ist es, Schutzraum und Anlaufstelle für gewaltbetroffene Frauen, deren Angehörige und auch für Fachkräfte zu sein. Der Verein unterhält ein Frauenhaus in Germering, eine Fachberatungsstelle für Frauen mit einem speziellen Angebot für Frauen mit Einschränkungen und Behinderung sowie eine Interventionsstelle für Opfer häuslicher Gewalt, die auch Männern eine Anlaufstelle sein kann. red

Der neue ehrenamtliche Vorstand besteht aus vier motivierten Frauen: der ehemaligen Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Annemarie Fischer, Unternehmensberaterin Sandra Winter, Kommunikationsmanagerin Verena Coscia und der ehem. Referentin beim Paritätischen Bayern Antje Krüger (v.l.n.r.) und Vereinsgeschäftsleitung Anja Blobner (2.v.l.).

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gernlinden – Jede Menge los war am Vormittag des 6.

Gröbenzell – Der Fußballverein FC Grün-Weiß Gröbenzell hat Grund zum Feiern. Die D-Junioren der Spielgemeinschaft Grün-Weiß Gröbenzell/SV Lochhausen des Jahrgangs 2011 haben mit dem Erreichen des 1. Tabellenplatzes in der Kreisliga die Meisterschaft nach Hause geholt und dem Verein einen herausragenden Erfolg beschert.

Puchheim – Der Puchheimer Tanzsportclub TSC Alemana einen neuen Vorstand gewählt. Kaum hatte der Tanzsportclub die Corona Zeit überstanden, musste der Club mit einem neuen Desaster fertig werden. Das Parket im Keller des Sportzentrums an der Bürgermeister-Ertl Straße war durch eingedrungenes Wasser überschwemmt.

Gröbenzell – Am Sonntag, 5. Mai findet der Gröbenzeller Familienlauf zum 15. Mal in bewährtem, generationenübergreifendem, inklusivem und integrativem Modus rund um das Forum des Freizeitheims statt. Die beliebte Breitensportveranstaltung des 1.

Puchheim – Tai Chi ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im FC Puchheim. Die Tai Chi Schwert-Gruppe kann in diesem April ihr Einjähriges feiern. Die gesundheitsfördernde Wirkung des Tai Chi mit leeren Händen, also waffenlos, sei bereits bestens belegt und nahezu jedem ein Begriff.

Maisach – Am 19. März fand die Jahreshauptversammlung der Blaskapelle Maisach statt. Der Verein blickt auf ein spielfreudiges Jahr zurück. Neben zwei Konzerten wurden wieder zahlreiche Auftritte regional und überregional gespielt. Unter anderem im MVG Museum, auf dem Nockherberg in München und beim Jubiläumsfest der Partnerkapelle Stegen in Südtirol.

Fürstenfeldbruck - Am Samstag, den 16.03.2024, lud die Abteilung Rugby des TuS Fürstenfeldbruck zur dritten Ausgabe der „Brucker 7s“ auf der Klosterwiese ein. Vier Damen- und sechs Herrenteams aus ganz Bayern traten gegeneinander in der olympischen Variante des Rugbys, sieben gegen sieben, an.

Fürstenfeldbruck -  Der EV Fürstenfeldbruck hat am Samstag das Meisterturnier der bayerischen Bezirksligisten in der Altersklasse U13 ausgerichtet. Qualifiziert waren die Tabellenführer und Tabellenzweiten der beiden Bezirksligagruppen.