Nach der coronabedingten Schließung und den inzwischen umgesetzten Schutzmaßnahmen für Besucher und Personal wird das ZEIT+RAUM Museum am Rathaus ab Pfingstsonntag wieder seine Pforten öffnen.
Nach der coronabedingten Schließung und den inzwischen umgesetzten Schutzmaßnahmen für Besucher und Personal wird das ZEIT+RAUM Museum am Rathaus ab Pfingstsonntag wieder seine Pforten öffnen.
Amper-Kurier

Germering - Freunde der Germeringer Geschichte können sich freuen. Nach der coronabedingten Schließung und den inzwischen umgesetzten Schutzmaßnahmen für Besucher und Personal wird das ZEIT+RAUM Museum am Rathaus ab Pfingstsonntag wieder seine Pforten öffnen. Somit können sich ab dem 31. Mai alle Interessierten wieder über die Entwicklung Germerings von der Steinzeit bis heute informieren. Geöffnet ist sonntags von 13 bis 17 Uhr. Leider können aufgrund der noch geltenden Einschränkungen derzeit keine Gruppenführungen und keine Vorträge angeboten werden. Der Besuch ist nur mit Mund-Nasen-Bedeckung möglich und die Anzahl der, sich gleichzeitig im Museumsraum aufhaltenden Besucher ist begrenzt. Nutzen Sie die Möglichkeit sich wieder mit der interessanten Vergangenheit Germerings zu Beschäftigen. Der Förderverein Stadtmuseum und die Stadt Germering freuen sich über jeden interessierten Besucher.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck – Erneut wartet das Museum Fürstenfeldbruck im Kunsthaus mit einer interessanten und mühsam konzipierten Ausstellung auf. Seit jeher versuchen Menschen, Dunkelheit durch Licht zu vertreiben. Künstliche Lichtquellen ermöglichten es, die Nacht zum Tag zu machen und ließen Tätigkeiten zu, die in der Finsternis kaum oder gar nicht möglich waren.

Fürstenfeldbruck -  Pünktlich zum Start des Fürstenfeld Picknicks kam am letzten Sonntag die Sonne aus den Wolken hervor. Wiesen und Bierbänke trockneten, die Cocktailbar öffnete und das Publikum strömte zahlreich herbei.

Landkreis - Seit Anfang November waren die Kinos geschlossen – acht volle Monate. Doch jetzt wird endlich wieder geöffnet. Am 1.7. heißt es „Vorhang auf!“. Die Kinos in Fürstenfeldbruck öffnen gemeinsam mit vielen anderen Filmtheatern im bundesweiten Zusammenschluss.

Fürstenfeldbruck – Das Museumsteam Fürstenfeldbruck freut sich sehr über die Lockerungen, die durch die anhaltend niedrigen Inzidenzwerte des Landkreises verbunden sind. Die Dauerausstellung und die Sonderausstellungen im Museum und im Kunsthaus sind wieder ohne Anmeldung und ohne Test zu den üblichen Öffnungszeiten zugänglich.

Fürstenfeldbruck - Die letzten Tage des Brucker Autokinos sind angebrochen. Auf dem Programm stehen aber noch ein paar attraktive, brandaktuelle Filme: 16.6. Weißbier im Blut – eine bayerischen Krimikomödie mit Sigi Zimmerschied als kauzigschlitzohriger Kommissar; 17.6.

Weßling - Mit den Lockerungen der Corona-Maßnahmen kann nun endlich auch der beliebte „Kultinarik“-Rundgang wieder stattfinden. Denn haben Sie gewusst wer Karl Haug war, wo Julia Mann einige Zeit gelebt hat und wer ins Weßlinger Gefängnis musste? Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Gemeinde kommen am Sonntag, den 20.

Maisach – Auf die Koffer fertig los….heißt es wieder beim ca. 45-minütigen Improtheater für Kinder ab fünf Jahren am Sonntag, 20. Juni, wenn um 11 Uhr das Münchner Mitspinntheater „Mit Zick und Zack auf Geschichtenreise“ im Bürgerzentrum Gernlinden, Brucker Str. 2, nach Zwangs-Corona-Pause erneut auftreten darf (www.mitspinntheater.de).

Fürstenfeldbruck - Der Wert der 7-Tage-Inzidenz sinkt! Wegen der unklaren Infektionslage durch Corona-Mutationen sind jedoch weiterhin neue Infektionswellen möglich. Daher sagt die Stadt das für Juli geplante Brucker Altstadtfest auch für dieses Jahr ab.