Nach Corona-bedingter Pause dürfen sich die Besucher wieder ganz besonders freuen auf die Brucker Kulturnacht: diesen Samstag, 9. Juli, von 19 bis 1 Uhr, mit Garantie für jede Menge Spaß durch ein knalliges, vielfältiges Programm.
Nach Corona-bedingter Pause dürfen sich die Besucher wieder ganz besonders freuen auf die Brucker Kulturnacht: diesen Samstag, 9. Juli, von 19 bis 1 Uhr, mit Garantie für jede Menge Spaß durch ein knalliges, vielfältiges Programm.
Martin Faltermeier

Fürstenfeldbruck – Nach Corona-bedingter Pause dürfen sich die Besucher wieder ganz besonders freuen auf die Brucker Kulturnacht: diesen Samstag, 9. Juli, von 19 bis 1 Uhr, mit Garantie für jede Menge Spaß durch ein knalliges, vielfältiges Programm. Dieses ist so umfangreich gestaltet, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll mit dem Aufzählen – also am besten bei „A“.

Im Alten Rathaus ist Theater und Musik angesagt, mit dem „Brucker Brettl“, dem „Zitherclub Frohsinn“ und „Bel Voce“, im Energiemuseum wird die historische Wasserkraft-Turbine vorgeführt, die Klosterkirche erstrahlt nicht nur durch ihre Fassade, sondern auch durch ein einzigartiges Klangerlebnis aufgrund eines harmonischen Orgel- und Flötenduos, in der Kulturwerkstatt HAUS 10 warten Performance, Musik und Ausstellung auf das Publikum, und im Landratsamt bezaubert das Trio „Behind Blue Moon“, mit einem Mix aus Blues, Swing, Rock, Pop und Jazz und der wunderbaren Stimme von Beba Ebner. Blöcke von drei Kurzfilmen werden im Lichtspielhaus gezeigt, von Studierenden der Hochschule für Fernsehen und Film München, mit denen man gerne ins Gespräch kommen darf. Stummfilmbeiträge, untermalt von Live-Musik der „Combo“, und ein Überraschungsfilm um 22.15 Uhr locken hoffentlich nicht nur passionierte Cineasten ins ehrwürdige Gebäude. Zum und vom Lichtspielhaus ist ein kostenloser Radltaxi-Service geplant.

Ganz im Zeichen der Romantik steht das Museum: die jungen, preisgekrönten Musiker – Bariton Jakob Schad, begleitet von Gitarrist Pedro Aguiar – präsentieren den Liederzyklus Winterreise von Franz Schubert, beim Besuch der Ausstellung „Der romantische Blick: Werke aus der Sammlung Maibaum Lübeck“ können romantische Stimmungen eingefangen werden, und ein Kinderprogramm kreiert einen entsprechenden Sehnsuchtsort. Bei der Neuen Bühne Bruck ist man hingegen für überraschende Wendungen zuständig, mittels unterhaltsamem Improtheater „In Impro Veritas“. Eine einmalige Gelegenheit bietet sich für einen Besuch des Stadtbauhofs. Dort spielt im Salzturm das funky Duo „Poly Poly“, unterstützt von den Gastmusikern „Poly Radiation“. Ebenso hat die Stadtbibliothek Aumühle ihre Tore geöffnet zum Nachtcafé-Erlebnis der Sinne – sprach- und musikgewaltig – durch das Theater „Pagany“ und Livemusik im Stil von Bluegrass, Irish-Folk und Americana, umrahmt von Kinderprogramm mit Bastelaktionen.

Aber auch ein bisschen Kulinarik und viele einzigartige Kulturnacht Specials dürfen nicht fehlen. Auf dem Klostergelände gehen zwei schräge Damen vom „Clowness Theater“ um (Foto: Martin Faltermeier/Clowness Theater) und strapazieren die Lachmuskeln, das „Jacques Fauleu Ensemble“ sorgt für schwungvolle Gypsy-Swing, Jazz und Folk Rhythmen, und auch ein Blick in die Kunstwerkstätten der Alten Schmiede lohnt sich. Am Leonhardsplatz gibt es eine erfrischend andere Führung rund um Heldentaten und Lausbubenstreiche, im Stadtpark sind Poetry Slammer und Rapper zugange, und der Niederbronner Platz wird kreativ belebt durch Jugendliche von „Konvolut“ (mit Streetart Workshop, lokalen Bands und Pflanzen-Tausch-Börse), beschäftigt sich aber auch mit einem ernsten Thema: Vor der Gretl-Bauer-Volkshochschule steht ein blau-roter Container, in dem sich die Wanderausstellung „#Stolen Memory“ des Arolsen Archivs der Dokumentation nationalsozialistischer Verfolgung widmet. Integriert ist der Audiowalk „Hier. FFB 1933–1945“.

Zu guter Letzt können sich die Nachtschwärmer bei der knalligen Dance Party am Bauernhofmuseum Jexhof ab 19 Uhr vergnügen. Kein geringerer, als der legendäre Disco-Kult-DJ BayouW.Are („da Rudi vom Sound“), verleiht den kultigen 80er-Jahren wieder seine persönliche und fetzige Note. Auch die Tattoo-Ausstellung „Unter die Haut“ hat geöffnet. Zum Jexhof, wie auch zu den meisten Veranstaltungsorten, fahren die speziellen Kulturnacht Shuttle-Busse. Livemusik: Funk, Jazz, HipHop und Evergreens sind mit dabei im Bus, dank „Rant und Band“ und „Humus“.

Ticket-Armbänder zu 10 Euro (ermäßigt: 14 bis 18 Jahre, Azubis, Studenten, Schwerbehinderte), Kinder frei, gibt es ab sofort am Infopoint im Rathaus, im Lichtspielhaus, im Museum, in der Stadtbibliothek und am Jexhof bzw. an der Abendkasse bei allen Veranstaltern (außer Energiemuseum). Weitere Informationen sind zu finden unter www.bruckerkulturnacht.de.      red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Getreu dem Motto „Alles außer gewöhnlich“ präsentiert das Veranstaltungsforum Fürstenfeld ab Juli 2024 wieder sein vielfältiges Halbjahresprogramm. Kulturfreunde können gut 80 Veranstaltungen erleben - auch während der Ferienzeit!

Malching - Wie funktioniert eigentlich ein Windrad? Warum ist Windenergie in der Region so erfolgreich? Und welchen Beitrag leistet sie zur Energiewende? Antworten auf Fragen wie diese und einmalige Einblicke gibt es am Tag der Windkraft am Samstag, den 15.06.2024 am Malchinger Windrad an der B2.

Fürstenfeldbruck - Mobilität pur: ob vier oder zwei Räder, mit Motor oder ohne, man findet hier fast alle aktuellen Kfz- und Zweirad-Marken. Mobilität heißt Bewegung in allen Facetten, aber auch Beweglichkeit im Kopf.

Fürstenfeldbruck - Vom 4.06. bis zum 16.07.2024 sind im Veranstaltungsforum Fürstenfeld bahnbrechende Meisterwerke berühmter Choreografen zu erleben. Mit herausragenden internationalen Tanzaufführungen hat sich dancefirst zum zweitgrößten Modern-Dance-Festival Bayerns entwickelt.

Gröbenzell - Jeder kennt die legendären Hits der Spider Murphy Gang. Seit über 40 Jahren ist Günther Sigl als Frontmann das Gesicht der bayrischen Kultband, hat viele der unvergesslichen Texte selbst geschrieben. Im exklusiven Stockwerk-Talk spricht Günther Sigl am Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, im Gröbenzeller Stockwerk (Oppelner Str.

Germering - Kraftvolle Arien über das Meer und Klaviermusik des 19.

Fürstenfeldbruck - In rund einem Monat startet die UEFA EURO 2024 in Deutschland! Wer bei bestem Bild und Ton alle Spiele der deutschen Mannschaft live miterleben möchte, ist in Fürstenfeld herzlich willkommen. Bei freier Platzwahl herrscht im bestuhlten Säulensaal Stadion-Atmosphäre.

Fürstenfeldbruck – Viele Fragen drängen sich um die Zeit in München nach 1945, um die es sich bei der 70-minütigen Dokumentation „Ruinenschleicher & Schachterleis“ dreht. Aufgrund der großen Nachfrage im Februar zeigt das Lichtspielhaus, Maisacher Straße 7, den Film erneut mit Regiegespräch: diesen Sonntag, 5. Mai um 18 Uhr.