Blaulicht
Arno Bachert/pixelio.de

Puchheim - Am Montag, 8. Mai, befuhr eine 26-jährige Puchheimerin gegen 21.15 Uhr mit ihrem weißen Kia die Allinger Straße. Zu diesem Zeitpunkt fuhr vor ihr ein 69-Jähriger, ebenfalls aus Puchheim, mit seinem weißen Seat.

Die 26-Jährige gab an, dass der Seat-Fahrer plötzlich auf ca. 80 bis 100 km/h beschleunigte. Eine noch unbekannte Frau überquerte zu diesem Zeitpunkt die Straße und der Seat fuhr mit dieser überhöhten Geschwindigkeit knapp an ihr vorbei. Der Mann fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit weiter und machte plötzliche eine Vollbremsung, als die Puchheimerin sich wieder hinter dem 69-Jährigen befand. Die 26-Jährige konnte gerade noch ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die 26-Jährige hupte den 69-Jährigen an. Dieser stieg aus seinem Fahrzeug aus, schlug einige Male auf die Seitenscheibe des Kias und beleidigte sie auf das Übelste.

Der Puchheimer stieg wieder in seinen Seat, gab Vollgas, missachtet das für ihn geltende Rotlicht und ein entgegenkommender schwarzer Audi musste ebenfalls ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die Kia-Fahrerin merkte sich das Kennzeichen und rief die Polizei. Der Seat-Fahrer wurde Zuhause angetroffen und verhielt sich auch sehr aggressiv und uneinsichtig gegenüber den Polizeibeamten, weshalb er zur Polizeiinspektion Germering verbracht wurde. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Ihn erwarten nun verschiedene Anzeigen.

Zeugen, vor allem die Fußgängerin und der Fahrer des schwarzen Audi, die Angaben zur Fahrweise des Seat-Fahrers oder Personen, die durch den Fahrer ebenfalls gefährdet wurden, machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Germering in Verbindung zu setzen: Tel. 089 8941570.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Puchheim - Seit einigen Monaten ist der FC Puchheim Stützpunkt für „PPP - PingPongParkinson“. Menschen mit Morbus Parkinson kommen hier zusammen, um beim Tischtennis ihrer Krankheit für einige Zeit zu entfliehen. Oder, wie es ein Teilnehmer ausgedrückt hat, „Urlaub von Parkinson“ zu nehmen.

Olching – Im Rahmen der großen Spendenaktion „Seebäume“ hat die Stadt Olching rund 130 Spenden von Familien, Schulklassen, Firmen, Einzelpersonen, Vereinen und Institutionen erhalten. Insgesamt wurden knapp 19.000 Euro gespendet.

Gröbenzell – Zum zweiten Mal hat die Gemeinde Gröbenzell ihren Klimaschutzpreis vergeben, um damit das aktive Engagement für den Klimaschutz auf lokaler Ebene wertzuschätzen.

Puchheim – Im September wurde in der Fuß- und Radunterführung am Puchheimer Bahnhof die neue Zählstelle für den Radverkehr durch Ersten Bürgermeister Norbert Seidl in Betrieb genommen. Mit dabei waren Edi Knödlseder vom ADFC Fürstenfeldbruck, Bernhard Niechoj von der NEO.SENS GmbH sowie Katharina Dietel und Christoph Knauf von der Stadt Puchheim.

Fürstenfeldbruck – Am 10. September, dem autofreien Sonntag im Landkreis Fürstenfeldbruck, fand eine durch die Agenda 21 ausgerichtete Hofladentour statt.

Fürstenfeldbruck – „Das ist heute ein wichtiger Meilenstein für unseren Gewerbeverband“, sagte der Vorsitzende des Brucker Gewerbeverbandes im Bund der Selbständigen, Franz Höfelsauer, bei der Präsentation der neuen Website.

Gilching – Vor verschlossenen Türen stehen seit Wochen die Kunden, die gewohnt waren, in „Bonebergers Backparadies“ an der Waldstraße 1 in Neugilching täglich ihre Backwaren zu holen. Gleichwohl erst einmal ein Schild lediglich auf einen Betriebsurlaub bis 9.

Fürstenfeldbruck – Mit einem feierlichen Appell im Fliegerhorst hat die Offizierschule der Luftwaffe am 8. September die Absolventen des 122. Offizierlehrgangs der Offizieranwärter des Truppendienstes verabschiedet.