Am späten Sonntagabend warfen Unbekannte ein Verkehrsschild gegen eine fahrende S-Bahn. Dabei kam es zu Beschädigungen an einer S-Bahnscheibe, an der Sandstreueinrichtung sowie an den Rädern eines RE, welcher das Verkehrsschild im Anschluss überfuhr.
Am späten Sonntagabend warfen Unbekannte ein Verkehrsschild gegen eine fahrende S-Bahn.
Bundespolizei München

Grafrath – Am späten Sonntagabend warfen Unbekannte ein Verkehrsschild gegen eine fahrende S-Bahn. Dabei kam es zu Beschädigungen an einer S-Bahnscheibe, an der Sandstreueinrichtung sowie an den Rädern eines RE, welcher das Verkehrsschild im Anschluss überfuhr.  

Gegen 22:15 Uhr informierte die Notfallleitstelle der DB AG die Bundespolizeiinspektion München darüber, dass in Grafrath ein Gegenstand gegen eine Scheibe der S4, Fahrtrichtung Geltendorf, geworfen wurde. Der Triebfahrzeugführer leitete daraufhin eine Schnellbremsung ein. Der Triebfahrzeugführer eines entgegenkommenden RE verspürte ebenfalls einen Schlag und hielt den RE am Haltepunkt in Grafrath an. Die Absuche des Gleisbereiches mit Unterstützung eines Hubschraubers der Bundespolizeifliegerstaffel Oberschleißheim, führte zum Auffinden eines Verkehrsschildes sowie einer Holzlatte im Gleisbereich. Tatverdächtige konnten nicht angetroffen werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand warfen Unbekannte das Schild gegen die Scheibe einer S-Bahn und beschädigten diese. Anschließend überrollte die S-Bahn das Schild und schleuderte die Bruchstücke auf das angrenzende Gleis, wo sie vom RE überfahren wurden. Dabei kam es zur Beschädigung der Sandstreueinrichtung der S-Bahn. Die Räder des RE wurden durch Metallsplitter beschädigt. Es kam zu Beeinträchtigungen im Regional- und S-Bahnverkehr. Die Bundespolizei führt Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung wurde am gestrigen Abend ein 28-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt. Die Kriminalpolizei fahndet nach den flüchtigen Tätern und bittet um Zeugenhinweise.

Olching - Am Samstag, 5. November, wurde ein 27-Jähriger in Olching bei einer Streitigkeit lebensgefährlich verletzt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise und Bildmaterial.

Aubing - Am späten Samstagabend (22. Oktober) verwüsteten Unbekannte am S-Bahn Haltepunkt Aubing den Treppenabgang sowie die Bahnsteigunterführung. Dabei beschädigten sie drei E-Scooter, einen Motorroller sowie ein E-Bike.

Fürstenfeldbruck - Eine 5-köpfige Tätergruppe im Alter zwischen 17 und 22 Jahren verschaffte sich in den letzten drei Wochen zwei Mal wiederrechtlich Zutritt zu einem Supermarkt im Kurt-Huber-Ring und entwendete dort Waren im Wert von 250 Euro.

Gilching In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag leistete ein 19- Jähriger Widerstand gegen Polizisten am Bahnhof Gilching, nachdem er zuvor in einer S8 Reisende schlug. Die Bahnstrecke zwischen Germering und Gilching war kurzzeitig gesperrt.

Eschenried - Heute Morgen kam es gegen 06:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Gefahrgut-LKW auf der A8 kurz vor der Überleitung auf die Eschenrieder Spange.

Weßling - Noch am Tatort, einer Unterführung der A 96 auf Höhe der Kronefarm, konnte in der Nacht zum  Montag eine Graffiti-Sprayerin festgenommen werden. Ein Zeuge hatte über den Polizeinotruf zwei Jugendliche mitgeteilt, welche an der besagten Unterführung sprühen sollen.

Puchheim - Im Zeitraum von Sonntag, 28.08.2022 bis Montag, 29.08.2022 ereigneten sich zwei Brände in Puchheim.