Peter Schedlbauer und Andreas Schmid bleiben die starken Männer für die Landesliga-Mannschaft der Münchner Vorstädter. Damit hat man bei den Schwarz-Gelben schon frühzeitig Planungssicherheit auf dieser wichtigen Schlüsselposition.
Peter Schedlbauer und Andreas Schmid bleiben die starken Männer für die Landesliga-Mannschaft der Münchner Vorstädter. Damit hat man bei den Schwarz-Gelben schon frühzeitig Planungssicherheit auf dieser wichtigen Schlüsselposition.
Wanderers Germering Florian Hutterer

Germering - Knapp fünf Monate ist es nun her, dass der Bayerische Eissport-Verband auf Grund der weltweiten Corona-Pandemie die Meisterschaftsspiele für die Saison 2020/2021 in allen Ligen aussetzte. Seither ist es im Lager der Wanderers ruhig geworden und doch geht der Fokus allmählich auf die nächste Spielzeit, die dann hoffentlich unter einigermaßen normalen Bedingungen stattfinden kann. In diesem Zuge können die Germeringer Verantwortlichen ihren Fans nun die ersten positiven und erfreulichen News verkünden. Peter Schedlbauer und Andreas Schmid bleiben die starken Männer für die Landesliga-Mannschaft der Münchner Vorstädter. Damit hat man bei den Schwarz-Gelben schon frühzeitig Planungssicherheit auf dieser wichtigen Schlüsselposition.

Die beiden Übungsleiter übernahmen die sportliche Führung zu Beginn der letztjährigen Vorbereitung. Mit einer nur punktuell verstärkten Mannschaft, im Vergleich zur Aufstiegssaison, absolvierte man eine durchwegs positive Testspielphase und zeigte auch gegen die beiden Bayernligisten aus Schongau und Buchloe überzeugende Leistungen. In der dann folgenden Landesliga-Vorrunde, die nur fünf Spiele andauerte, nahm man den Schwung aus der Vorbereitung mit und gab nur einen von 15 möglichen Punkten ab. Die Statistik ist aber nur eine Seite der Medaille und ein mit ausschlaggebender Grund, warum es für die schwarz-gelbe Vereinsführung eine Selbstverständlichkeit ist, ihren beiden Coaches auch für die neue Saison das Vertrauen zu schenken.

Schedlbauer und Schmid brannten von der ersten Sekunde an für die Aufgabe, den gemeinsamen Weg mit der Aufstiegsmannschaft in der zweithöchsten bayerischen Eishockeyliga zu bestreiten. Sie gelten als sehr ehrgeizige und engagierte Persönlichkeiten, für die akribische Trainingsarbeit, taktische Finesse und Leidenschaft zum Erfolgsrezept zählen. Die zielgerichtete Ansprache der vielen jungen Spieler hat man sich auf die Fahne geschrieben, um das vorhandene Potential vollumfänglich auszuschöpfen. Die dazugehörige Emotionalität erreicht das Team und spornt jeden Einzelnen an, auf dem Eis Bestleistung zu bringen und mit der richtigen Einstellung in jede Partie zu gehen.

Die Wanderers Verantwortlichen freuen sich sehr über die Zusage von Peter Schedlbauer und Andreas Schmid und wünschen ihren beiden Trainern schon jetzt ein weiterhin glückliches Händchen und eine schöne und sportlich erfolgreiche Landesliga-Saison 2021/2022.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Mammendorf - „Es waren eigentlich zwei Veranstaltungen am Samstag im Mammendorfer Bürgerhaus. Zuerst die Tradition, die Trachtler mit Volkstänzen, Schuhplattlern und dem Holzhacker, anschließend hervorragendes Kabarett von drei jungen Künstlern aus der Oberpfalz.

Olching - 2023 greift Martin Smolinski wieder in der Langbahnweltmeisterschaft an und will nach WM-Silber in der Saison 2019 und 2021 im kommenden Jahr wieder um den Weltmeistertitel auf der Langbahn mitfahren.

Olching - Beim Aufstieg in die erste polnische Liga war Martin Smolinski eine der tragenden Stützen für das Team des AC Landshut und auch zu Saisonbeginn konnte Smolinski noch für die Trans MF Landshut Devils an den Start gehen, doch dann folgte die Hüft-OP und die Devils mussten die Saison 2022 ohne ihren Kapitän bestreiten.


Fürstenfeldbruck - Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte starten die Fursty Razorbacks mit zwei Herren Teams in die neue Saison. Diese sollen in der 2. Bundesliga (GFL2) und in der Landesliga melden.

Germering - Ein besonderer Coup ist Antonio del Castillo gelungen: Beim 75. Coupe Mondiale, der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Akkordeonspieler im Oktober in der Schweiz, hat sich der 18-Jährige in der Kategorie Junioren den ersten Platz erspielt und darf sich somit Weltmeister nennen.

Jesenwang - Jeder Chor ist etwas Besonderes - auf seine Art. Sei es wegen seinem Liedgut, seiner Auftrittsart und -orte, seiner Leitung und vor allem wegen seiner Mitwirkenden. Der Kirchenchor Jesenwang dürfte hier wohl einige Superlativen bieten können. Sicherlich, Kirchenchöre gibt es viele.

Olching - Bei bestem herbstlichem Rennwetter erlebten die Fans am 09. Oktober in Olching einen tollen Wettkampf zum Saisonabschluss. Nach 2019 ging die Siegertrophäe erneut nach Dänemark.

Olching - Monate nachdem Martin Smolinski operativ eine neue Hüfte eingesetzt bekam, kehrte Martin Smolinski aufs Motorrad zurück und fuhr bei der Night-of-the-Fights in Cloppenburg wieder ein Rennen.