Einen musikalischen Schlusspunkt unter die Kulturwoche 2021 setzten am Kirchweih-Sonntag unter anderem die Gilchinger Vereine. Rund 80 Akteure nahmen, beschützt von Polizei und Feuerwehr, am Festzug durch den Ort teil. Gestartet worden war nach dem Gottesdienst in St. Vitus im Altdorf.
Einen musikalischen Schlusspunkt unter die Kulturwoche 2021 setzten am Kirchweih-Sonntag unter anderem die Gilchinger Vereine.
LeLe

Gilching – Einen musikalischen Schlusspunkt unter die Kulturwoche 2021 setzten am Kirchweih-Sonntag unter anderem die Gilchinger Vereine. Rund 80 Akteure nahmen, beschützt von Polizei und Feuerwehr, am Festzug durch den Ort teil. Gestartet worden war nach dem Gottesdienst in St. Vitus im Altdorf.

„Endlich dürfen wir wieder in Aktion treten“, sagte Roland Schrafstetter vom Gilchinger Spielmanns- und Fanfarenzug Edelweiß. Schrafstetter war in eine mittelalterliche Kutte gekleidet der Fahnenschwinger des 1968 gegründeten Vereins. Halt wurde unter anderem zur Freude der Bewohner am BR-Pflegeheim an der Andechser Straße gemacht. „Ich habe noch nie einen Festzug gesehen und bin froh, dass hier endlich mal was los ist“, sagte die 89Jährige Rita, die per Rollstuhl unterwegs war. Begeistert waren aber auch die vielen Zaungäste, die sich über die musikalischen Einlagen freuten. Neben den Fanfaren des Spielmannszuges präsentierte die Blasmusik fetzige Melodien sowie der Männergesangverein, der „wo i gä und stä, denk i an di“ schmetterte. Für Gänsehautfeeling aber sorgten die „Schuhplattler“ des Brauchtumsvereins, die den Rhythmus im Blut belegten, dass sie als g’standne Männer den Anfängerkurs längst hinter sich hatten.

Gute Laune auch bei Vize-Bürgermeister Martin Fink. Er verwies darauf, dass früher an Kirchweih die Blasmusik durch den Ort gezogen sei und dass dankenswerter Weise die Vereine die Tradition wieder aufgegriffen haben. Darunter auch viele Kinder, die schon jetzt Hoffnung machen, in die Fußstapfen ihrer tanzenden und musizierenden Eltern zu treten. „Wennst da net von klein auf mit dabei bist, dann besteht nur wenig Hoffnung, in späteren Jahren noch die Leidenschaft für unsere Traditionen zu entdecken“, erklärte Schrafstetter. Letzter Treffpunkt war vor dem Rathaus an der Pollinger Straße. Hier bedankte sich Fink bei allen Akteuren für ihr Engagement und lud sie zu einer deftigen Brotzeit ein, welche angesichts des schönen Herbstages im Rathaus-Park genossen wurde. LeLe                 

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck –„Wir sind die bunteste Bühne weit und breit – die einzigste Kneipe in Bruck und im Landkreis, in der regelmäßig verschiedene Musikrichtungen von Bands aus aller Welt live gespielt werden“, freut sich Gastronom und Sänger Manfred Burian vom Central Café an der Augsburger Straße 12.

Fürstenfeldbruck – Nach einer längeren Pause gibt es in diesem Jahr endlich wieder die Kulturtage des Landkreises Fürstenfeldbruck. Unter dem Motto „Begegnung“ finden vom 19. April bis 20. Mai zahlreiche Kulturveranstaltungen im Landkreis Fürstenfeldbruck statt. Stellvertretender Landrat Dr.

Fürstenfeldbruck - Das Bruck-Tuk geht wieder auf Reisen. Das Team aus Stadtverwaltung und Planungsbüro ISA ist am Donnerstag, den 18. April, von 18 bis 20 Uhr in Puch am Gemeinschaftshaus und am Freitag den 19.

Fürstenfeldbruck – Die Veranstalter freuen sich: Die 26. Internationalen Naturfototage Fürstenfeld finden wieder in passend pittoreskem Ambiente statt: am Wochenende der Kalenderwoche 16: von 19. bis 21. April im und rund ums Veranstaltungsforum.

Fürstenfeldbruck - Der Jexhof startet in die neue Saison und mit dem Saisonbeginn am Freitag, 22.03.2024, steht auch gleich die erste Veranstaltung auf dem Programm. Obstgehölze erfreuen sich im Haus- und Kleingarten großer Beliebtheit.

Fürstenfeldbruck - In der ersten Runde des Paulaner Solo+ Wettbewerbs am Sonntag, den 10. März präsentierten sich wieder aufstrebende Nachwuchs-Künstler. Durch den Abend führte der ehemalige Paulaner Solo-Finalist Florian Wagner mit charmanter Moderation.

Gröbenzell – Nach einem Jahr Pause wird es in diesem Jahr wieder ein Sommer Open Air am Gröbenzeller Stockwerk geben. Auf die Bühne kommen Harry G, Max Uthoff, Wolfgang Krebs und die Spider Murphy Gang. Bis zuletzt blieb es ein gut gehütetes Geheimnis, das Veranstalter Thomas Breitenfellner nun bei einer Pressekonferenz am 7.

Fürstenfeldbruck - „We want Sex. Made in Dagenham“: Am Freitag, 08. März 2024, um 18:00 Uhr zeigt die Gleichstellungsstelle des Landratsamtes in Kooperation mit der IG Lichtspielhaus e.V. diese außergewöhnliche Komödie.