Der Tierschutzverein Pfotenhelfer e.V. benötigt dringend Hilfe in Form von Sachspenden  und Vermittlungen – unter anderem suchen auch zwei Hundepaare ein neues Zuhause.
Der Tierschutzverein Pfotenhelfer e.V. benötigt dringend Hilfe in Form von Sachspenden und Vermittlungen – unter anderem suchen auch zwei Hundepaare ein neues Zuhause.
Pfotenhelfer

Puchheim – Der Tierschutzverein Pfotenhelfer e.V. benötigt dringend Hilfe in Form von Sachspenden  und Vermittlungen – unter anderem suchen auch zwei Hundepaare ein neues Zuhause.

Katzenstreu und Kittenfutter gesucht

Neben den vielen Vermittlungstieren, die bereits auf der Homepage zu finden sind, gibt es auch 15 Katzenkinder, die teils noch zu jung sind für eine Abgabe oder zuerst noch aufgepäppelt werden müssen, bevor sie für Besuche von Interessenten bereit sind. Für diese Katzenkinder wird dringend Katzenstreu und Kittenfutter, besonders Nassfutter, benötigt. Aufgrund der vielen Vermittlungskatzen ist der Verbrauch an Katzenstreu enorm hoch und leider auch sehr teuer für den Verein. Sachspenden können gerne jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr (außer an Feiertagen) am Vereinssitz (Blütenstraße 4a in Puchheim) abgegeben werden. Die Annahme von Sachspenden ist aus logistischen Gründen jedoch nur freitags möglich.

Volle Hunde-Power im Doppelpack

„Luna“ und ihre Schwester „Simba“ haben einen frühzeitigen Weihnachtswunsch: Die beiden Labrador Damen in blond und schwarz möchten unbedingt gemeinsam in ihr neues Domizil ziehen. Trotz ihres fortgeschrittenen Alters sind beide sehr aktiv und bewegungsfreudig. Vor allen Dingen beim Gassigehen zeigen sie, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören. Sie suchen ein Zuhause, wo sie nicht allzu lange alleine sein müssen. Für die zwei Hündinnen wird finanzielle Unterstützung benötigt, da sie komplett unversorgt abgegeben wurden. Neben einem Impfpass und den zugehörigen Impfungen und einem Chip wird auch ein Seniorenblutbild gemacht, damit alle medizinischen Informationen vor der Vermittlung abgeklärt werden können, soweit dies möglich ist.

Das zweite Hundepaar – ein Chinesischer Schopfhund und ein Langhaar Chihuahua-Mix – sind ein quirliges Mutter-Sohn-Team namens „Lala“ und „Balou“, das ebenfalls gemeinsam ein neues Zuhause sucht. Das Pärchen hat leider eine Futtermittelunverträglichkeit und braucht dringend Futterspenden mit hochwertigem Dosenfutter, zum Beispiel von „Lunderland“, „Tackenberg“ oder auch „Boos“.

Die hübsche „Elli“, ein Schäfer-Labrador-Mischling, ist hingegen ein super sportliches Powerpaket. Vor allem beim Gassigehen fordert sie ihre Patin sehr, denn bei Hundebegegnungen braucht „Elli“ eine starke Führung und einen Menschen, der ihr Sicherheit vermittelt und sich ihr gegenüber auch durchsetzen kann. Durch professionelle Unterstützung eines Hundetrainers lernt „Elli“ das Hunde-1x1 – nicht nur den Umgang mit anderen Artgenossen, sondern auch alles, was ein toller vierbeiniger Begleiter können muss. „Elli“ sollte in einen kinderlosen Haushalt ohne Katzen vermittelt werden. Menschen mit Spaß am Hundesport werden mit ihr die reinste Freude haben! Es werden Personen gesucht, die den Verein finanziell unterstützen, damit die Hündin weiterhin in den Genuss der Trainingsstunden kommen kann.

Mehr Informationen rund um den Tierschutzverein findet man auf der Homepage unter www.pfotenhelfer.de, Spendenkonto Pfotenhelfer e.V. DE27 7016 3370 0003 2222 25 BIC GENODEF1FFB.       red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Die Stadt Fürstenfeldbruck hat ein flächendeckendes Sirenenwarnsystem mit insgesamt neun Sirenen im Stadtgebiet eingerichtet. Dieses wird am Freitag, 3. Februar, im Beisein von Staatsminister Joachim Herrmann in Betrieb genommen.

Fürstenfeldbruck – Es ist das teuerste Bauprojekt der Stadt seit Jahrzehnten: Auf einem rund 1,9 Hektar großen Areal an der Cerveteristraße am westlichen Stadtrand entsteht eine neue vierzügige Grundschule. Inzwischen ist der Rohbau fertig und das Gebäude von oben dicht. Die Inbetriebnahme ist zum Beginn des Schuljahres 2023/24 geplant.

Fürstenfeldbruck – Mit dem Spatenstich Mitte Januar zum ersten Bauprojekt „Friedrich Ebert 17“ erfolgt nun der Baubeginn für zwei Mietwohngebäude der Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Landkreis Starnberg - Zwei Jahre Lightversion wegen Corona, 2022 Neustart mit Veränderungen. Doch wie kommt das größte Breitensportevent bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an und was sagen sie zu den Änderungen? Die Ergebnisse waren insgesamt äußerst positiv.

Fürstenfeldbruck - Landrat Thomas Karmasin informierte jetzt bei einem Pressegespräch über den Stand der Projekte des Landkreises Fürstenfeldbruck im Rahmen der Initiative „1000 Schulen für unsere Welt“.

Puchheim - Für die Puchheimer Bürgerstuben wurde mit der BL Gastro GmbH ein neuer Pächter gefunden. Alexander Leicht und Benedikt Bräuninger unterzeichneten am 11. Januar 2023 den Pachtvertrag mit der Stadt Puchheim. Die offizielle Eröffnung ist nach Renovierungs- und kleineren Umbaumaßnahmen zum 1. April 2023 geplant.

Gilching – Gilchinger Eltern, die auf einen Betreuungsplatz angewiesen sind, droht Ungemach. Beziehungsweise eine deutliche Erhöhung der Beiträge.

Gilching - Es war Martin Fink (CSU), der in der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses nach dem Stand der maroden Cecina-Kugel fragte. Wie berichtet, sind die Parkett-Bohlen, aus der die zwei Halbkugeln gefertigt wurden, bereits zum zweiten Male verfault.