Sonntagabend kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der BAB 8 in Höhe Geiselbullach. Aus ungeklärter Ursache prallte ein LKW mit Sattelauflieger auf den Pfeiler einer Schilderbrücke an der Abzweigung der BAB 99a Eschenrieder Spange.
- Sonntagabend, gegen 23.00 Uhr kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der BAB 8 in Höhe Geiselbullach. Aus ungeklärter Ursache prallte ein LKW mit Sattelauflieger auf den Pfeiler einer Schilderbrücke.
FFW Geiselbullach

Geiselbullach - Sonntagabend, gegen 23.00 Uhr kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der BAB 8 in Höhe Geiselbullach. Aus ungeklärter Ursache prallte ein LKW mit Sattelauflieger auf den Pfeiler einer Schilderbrücke an der Abzweigung der BAB 99a Eschenrieder Spange. Beim Aufprall wurde der LKW erheblich beschädigt und der Fahrer hinter seinem Steuer im Fahrzeug eingeklemmt. Aufgrund der Lage wurden die Feuerwehren Geiselbullach, Feuerwehr Gröbenzell und FFW-Graßlfing sowie der Rettungsdienst auf die BAB 8 entsandt. Im weiteren Verlauf wurden auch die Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr Feldgeding, Freiwillige Feuerwehr Sulzemoos und Feuerwehr Odelzhausen hinzugezogen, um an der Anschlussstelle DAH/FFB eine Vollsperre der Autobahn in Richtung München einzurichten. Der Fahrer konnte von den Feuerwehren zügig mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgeräten und einer LKW-Rettungsplattform aus seiner Zwangslage befreit werden, er wurde zur weiteren Versorgung in eine Klinik transportiert. Am Fahrzeug liefen größere Mengen an Betriebsstoffen aus, ca. 300 Liter Dieselkraftstoff konnte durch die Feuerwehr noch aus den Tanks des Fahrzeugs gepumpt und aufgefangen werden. Gegen 05.00 Uhr morgens, pünktlich zum Ende der Ausgangssperre, konnte die Autobahn in Richtung München wieder für den Verkehr freigegeben werden. Aufgrund der langen Einsatzdauer und der kalten Witterung waren Kräfte des Betreuungszuges des Malteser Hilfsdienstes vor Ort und versorgten die Einsatzkräfte mit Heißgetränken, was dankend angenommen wurde.

FFW Geiselbullach

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Germering - Am vergangenen Samstag, den 15.05.2021 setzte sich in aller Früh von der Holzhausenerstraße in Fürstenfeldbruck ein gut 40 Meter langes Gespann mit dem zukünftigen Maibaum des Burschenvereins Obermenzing in Richtung München. Das Gespann wurde dabei von zwei Streifen der Fürstenfeldbrucker Polizei an der Spitze und am Ende abgesichert.

Landkreis – Seit vergangenem Sonntag können im Landkreis Fürstenfeldbruck die Außengastronomie, Kinos, Theater und Konzerthäuser wieder öffnen. Zudem gibt es auch im Bereich Sport neue, gelockerte Regelungen. Das Bayerische Gesundheitsministerium hat die vom Landratsamt Fürstenfeldbruck beantragten weiteren Öffnungsschritte genehmigt.

Landkreis Starnberg - Aufgrund von Gleisbauarbeiten kommt es von Samstag, den 15. Mai, bis Dienstag, den 25. Mai, zu Beeinträchtigungen auf der S-Bahn Linie S 8. Zwischen Herrsching und Germering verkehrt die S-Bahn im 40-Minuten-Takt.

Landkreis Starnberg - Seit 26. April wurde der 7-Tage-Inzidenz-Wert im Landkreis von 100 nicht mehr überschritten. Am 1. Mai fiel der Wert unter 70, heute liegt er bei 55,6.

Adelshofen - Die Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler und Bezirksrätin Gabriele Off-Nesselhauf haben den Kreislehrgarten Adelshofen besichtigt. Mit dem Besuch informierten sich die beiden CSU-Politikerinnen, welchen Beitrag private Gärten für den Klima- und Artenschutz im Landkreis leisten können.

Maisach - Eine spontane Spendenaktion im digitalen Ortsverbandstreffen von Bündnis 90/Die Grünen hatte der Bericht seiner Gemeinderatsfraktion zur Folge. Dabei kamen 380 Euro für hochwertige Nistkästen zusammen, weshalb sich Referentin für Umwelt, Klima, Trinkwasser und öffentliches Grün, Heike Demant, in der glücklichen Lage sah, diese am 30.

Egenhofen - Wie bereits berichtet, brannten am 2.03.21 in Egenhofen zwei Fahrzeuge völlig aus, die Kriminalpolizei war schnell von einer absichtlichen Brandlegung ausgegangen. Zwischenzeitlich konnten drei Tatverdächtige ermittelt werden.

Bergkirchen - Nach einem vorangegangenen Streit schoss ein 66-Jähriger aus Bergkirchen in der Nacht von Montag, den 03.05.2021, auf Dienstag, den 04.05.2021, mindestens einmal gezielt auf seine Ehefrau. Diese blieb unverletzt.