„Mit den Besucherzahlen des „1. Erntedankfestes Windkraft“ am Mammendorfer Windrad waren wir sehr zufrieden“, so der Vorsitzende von ZIEL 21 Gottfried Obermair. Alle Besucher konnten einen Blick in das Innere der Windkraftanlage werfen.
„Mit den Besucherzahlen des „1. Erntedankfestes Windkraft“ am Mammendorfer Windrad waren wir sehr zufrieden“, so der Vorsitzende von ZIEL 21 Gottfried Obermair.
Amper-Kurier

Mammendorf - „Mit den Besucherzahlen des „1. Erntedankfestes Windkraft“ am Mammendorfer Windrad waren wir sehr zufrieden“, so der Vorsitzende von ZIEL 21 Gottfried Obermair. Alle Besucher konnten einen Blick in das Innere der Windkraftanlage werfen. Aber auch das Rahmenprogramm wurde gut angenommen. Bei der Energie-Radl-Relay mussten Stationen der Energieerzeugung mit Erneuerbaren Energien angefahren und Fragen beantwortet werden.  Überraschend groß war die Beteiligung beim „Umweltzpumpenweitwurf“. Sieger mit einer Weite von 18,03 Metern wurde Siegfried Kühlmuß aus Mammendorf vor Marco Wieser aus Germerswang (16,80 m) und Jürgen Honold aus Puchheim (16,07 m). Die Sieger bekamen vom Chef der Stadtwerke Fürstenfeldbruck Bernd Romaike einen Gutschein über 1.000 kWh Strom überreicht. Die weiteren Plätze durften sich immerhin noch mit gespendeten 500, bzw. 250 kWh Strom freuen.

Nicht prämiert, aber einen neuen Kühlschrank bekommt Michael Hillmeier aus Landsberied, der den ältestens in Betrieb befindlichen Kühlschrank aus der Verwaltungsgemeinde Mammendorf nachweisen konnte. Dieser Kühlschrank ist aus dem Jahre 1952 und muss jetzt „vom Netz“ gehen. Den neuen Kühlschrank kann sich Millmeier bei der Elektrofirma Michael Hurt (Mammendorf), der zugleich der Spender des neuen Kühlschrankes ist, abholen.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Oberpfaffenhofen - Emissionsfreies Fliegen lautet das große Ziel der zivilen Luftfahrt. Realisieren lässt sich Emissionsfreiheit am Himmel langfristig zum Beispiel durch die Wandlung von Wasserstoff in Strom und damit die umweltfreundliche Elektrifizierung des Antriebs.

Puchheim - Seit Anfang Juli tragen die Mitarbeiter des Puchheimer Bauhofs und der Gartenabteilung neue Arbeitskleidung. Bei der Wahl der Berufskleidung fiel die Entscheidung auf gemietete Fairtrade-Kleidung. Am 3. August wurde die neue Fairtrade-Kleidung durch Zweiten Bürgermeister Dr.

Fürstenfeldbruck - Nach 17 Jahren Bewirtung stellt die Cafeteria im Landratsamt Fürstenfeldbruck, die von der Caritas Brucker Werkstatt für Menschen mit Behinderung betrieben wird, Ende September ihren Betrieb ein.

Fürstenfeldbruck - Das Team der Kfz-Zulassungsstelle Fürstenfeldbruck arbeitet mit Hochdruck daran, den Betrieb wieder zu normalisieren. Mittlerweile sind die durch die Corona-Krise bedingten Rückstände bei Händlern und Zulassungsdiensten größtenteils abgearbeitet. Privatkunden müssen aber vorerst noch mit Wartezeiten von mehreren Stunden rechnen.

Olching - Im Auftrag der Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft erbaut die Bayernwerk AG an der Hugo-Brunninger-Straße ein neues Umspannwerk. Dieses soll das bisherige Umspannwerk im Ilzweg ab seiner Fertigstellung in 2021 bzw. nach Rückbau der alten Leitungen komplett ersetzen.

Weßling - Nachdem sich die Gemeinde Weßling bereits seit Jahren dafür einsetzt, den gemeinsamen Geh- und Radweg im Bereich der Unterführung am Kreisverkehr der St 2068 zwischen Gut Delling und Weßling Schilder sicherer zu machen, hat das Landratsamt Starnberg als zuständige Straßenverkehrsbehörde das Aufstellen von Schilder zur Kennzeichnung der Ga

Olching - In der Stadt Olching ist eine Kinderpflegerin im Kindergarten Regenbogen positiv auf Corona getestet worden. Die betroffene Mitarbeiterin war am Dienstag, den 28. Juli 2020, ganz regulär morgens zur Arbeit erschienen.

Landkreis Starnberg - Die Einschränkungen rund um die Corona-Pandemie machen auch vor sportlichen Ereignissen keinen Halt. Der beliebte Starnberger Landkreislauf kann nicht im gewohnten Umfang stattfinden. Um den Läufern eine Alternative anzubieten, gibt es heuer den „Landkreislauf-Light“. Vom 10. bis 18.