Bei so manchem lagen die beiden Bücher zu Weihnachten schon auf dem Gabentisch. Denn seit die Chroniken im vergangenen November erschienen sind, finden sie großen Anklang. Oberbürgermeister Andreas Haas nutzte nun die Gelegenheit, sich noch einmal persönlich bei Autor Friedrich Drexler zu bedanken.
Oberbürgermeister Andreas Haas bei der Übergabe der Bücher durch den Autor Friedrich Drexler (rechts)
Stadt Germering

Germering - Bei so manchem lagen die beiden Bücher zu Weihnachten schon auf dem Gabentisch. Denn seit die Chroniken im vergangenen November erschienen sind, finden sie großen Anklang. Oberbürgermeister Andreas Haas nutzte nun die Gelegenheit, sich noch einmal persönlich bei Autor Friedrich Drexler zu bedanken. Volle drei Jahre hat der Vorstand des Fördervereins Heimatpflege Unterpfaffenhofen-Germering gemeinsam mit seinem Kollegen Manfred Spachtholz intensiv recherchiert. Unterstützt von Stadtarchivar Marcus Guckenbiehl haben die beiden Autoren im Staatsarchiv München und der bayerischen Vermessungsverwaltung geforscht, haben Ortschroniken und Matrikelbücher studiert. Sie haben alte Fotos gesichtet und ihnen aktuelle Bilder zum Vergleich gegenübergestellt. Und sie haben viele Gespräche mit den heutigen Hofbesitzern geführt. „Uns faszinierte einfach die Frage, wie die beiden Dörfer einst ausgesehen haben“, erzählt Drexler.

Wo standen die wenigen, um 1810 erstmals offiziell gezählten Häuser und Höfe? Warum haben einige einen Hofnamen? Wie wurden sie bewirtschaftet und von wem? Wie lebten ihre Besitzer? Wer füllte sonntags die Bänke der beiden Dorfkirchen, St. Martin und St. Jacob? Wer heiratete dort wen, um Haus und Besitz zu erhalten? Und was ist aus dem Anwesen geworden? Auf all‘ dies fanden Drexler und Spachtholz interessante Antworten. „Die Chroniken sind wirklich spannend zu lesen. Nicht nur für die direkten Nachfahren der einstigen Hofbesitzer, sondern für alle, die mit Germering verbunden sind“, erklärt Oberbürgermeister Haas. Denn genau wie heute, waren es stets die Menschen, die Germering und Unterpfaffenhofen lebens- und liebenswert machten und machen.

Neugierig geworden? Dann lesen Sie doch mal hinein. Die Stadtbibliothek hat sie selbstverständlich im Sortiment. Zu kaufen gibt es „Das Altdorf Germering“ und „Das Altdorf Unterpfaffenhofen“ unter anderem in der Buchhandlung Lesezeichen.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis - Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt. Wählen dürfen Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren – doch bereits ab der 7. Klasse können Schülerinnen und Schüler an der Juniorwahl teilnehmen.

Fürstenfeldbruck - Nachdem der Haushalt der Stadt Fürstenfeldbruck von der Kommunalaufsicht am Landratsamt genehmigt wurde, konnte jetzt auch das Brucker Förderprogramm für Fahrrad- und E-Mobilität in Kraft gesetzt werden.

Landkreis – Die ständig wechselnden Corona-Regeln sind für alle Bürger eine Herausforderung und nicht selten genug ein Ärgernis. Dies hat das Landratsamt zum Anlass für eine gesonderte Pressemitteilung gemacht. So war es im Brucker Fürstenfeldbruck in den Osterferien zweimal zu Änderungen der Corona-Schutzmaßnahmen gekommen. Dies ist Folge des in der 12.

Fürstenfeldbruck - Nach einem erfolgreichen Testlauf am Wochenende gibt es seit heute eine weitere Schnellteststation in Fürstenfeldbruck.  Sie befindet sich auf dem Parkplatz des Hagebaumarktes, Nicolaus-Otto-Straße 3. Die neue Testmöglichkeit gibt es sowohl als „Drive-Through“ als auch für Fußgänger/Radfahrer.

Jesenwang - Gestern gegen 19.20 Uhr kam es am Flugplatz Jesenwang zu einem Flugunfall, bei dem der Pilot leicht verletzt wurde. Der 81 jährige Pilot war etwa eine Stunde vorher von Jesenwang aus gestartet und kehrte nach seinem Flug zum Flugplatz zurück. Der Pilot setzte seine Maschine vom Typ „DYN-Aero“ auf der Landebahn auf und rollte aus.

Landkreis – Mit Beginn des Unterrichts nach den Osterferien bieten die beiden Testzentren für Corona-Tests in Fürstenfeldbruck und Germering auch Schnelltests in den frühen Morgenstunden an. Beide Teststationen öffnen von Montag bis Freitag bereits ab 7 Uhr für Kinder mit leichten Symptomen, damit diese einen kostenlosen Schnelltest erhalten können.

Mammendorf - Viele Orte im Landkreis haben es bereits vorgemacht. Auch wenn die gemeindliche Sammelaktion für Müll ausfällt, muss nicht darauf verzichtet werden Müll einzusammeln.

Germering - Am 9. April und an dem darauffolgenden Wochenende konnten kurzfristig rund 820 aktive Einsatzkräfte der Feuerwehren des Landkreises Fürstenfeldbruck durch eine gemeinsame Impfaktion mit dem Impfzentrum Fürstenfeldbruck und dem Roten Kreuz gegen COVID-19 geimpft werden.