Bei der unlängst durchgeführten Mitgliederversammlung der Brucker Kreishandwerkerschaft gab es im Vorstand eine personelle Veränderung. Nachdem der Obermeister der Bauinnung, Thomas Vilgertshofer, auf eigenen Wunsch sein Amt niederlegte, musste er als stellvertretender Kreishandwerksmeister ebenfalls ausscheiden.
Bei der unlängst durchgeführten Mitgliederversammlung der Brucker Kreishandwerkerschaft gab es im Vorstand eine personelle Veränderung.
Kreishandwerker Fürstenfeldbruck/Dieter Metzler

Fürstenfeldbruck – Bei der unlängst durchgeführten Mitgliederversammlung der Brucker Kreishandwerkerschaft gab es im Vorstand eine personelle Veränderung. Nachdem der Obermeister der Bauinnung, Thomas Vilgertshofer, auf eigenen Wunsch sein Amt niederlegte, musste er als stellvertretender Kreishandwerksmeister ebenfalls ausscheiden. Für ihn wählten die Obermeister der fünf Brucker Innungen, die Obermeisterin der Friseurinnung, Bettina Zellhuber aus Olching, zur neuen Stellvertreterin des Kreishandwerksmeisters Franz Höfelsauer.

Nachdem im vergangenen Jahr die Versammlung der Kreishandwerkerschaft noch als Video-Konferenz durchgeführt und die Beschlüsse im Umlaufverfahren gefasst wurden, fand erstmals wieder eine Präsenzveranstaltung in den Räumen der Kreishandwerkserschaft statt. Neben den fünf Obermeistern und Kreishandwerksmeister Franz Höfelsauer nahm auch Geschäftsführerin Andrea Bayreuther an der Veranstaltung teil.

Geprägt von der Corona-Pandemie liefen die beiden vergangenen Jahre nicht wie gewohnt ab, berichtete Höfelsauer. So konnten die Freisprechungsfeiern nur in kleinerem Rahmen durchgeführt werden und der Sommerempfang der Kreishandwerkerschaft fiel deswegen gleich zweimal aus. So konnten die Innungsbesten und Preisträger des Anton-Hoch-Gedächtnispreises der vergangenen zwei Jahre nur im Rahmen einer kleineren Feierstunde geehrt werden. Heuer wird die Freisprechung wieder in gewohnter Weise im Foyer des Graf-Rasso-Gymnasiums stattfinden (13. September) und der Sommerempfang soll im nächsten Jahr wieder aufleben, kündigte Höfelsauer an. Und zum dritten Mal nimmt die Kreishandwerkerschaft heuer Anlauf, um ihren weihnachtlichen Ausflug nach Würzburg durchzuführen.

Erfreut zeigte sich Höfelsauer, dass der Mietvertrag für die Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft um weitere fünf Jahre verlängert werden konnte, sogar mit der Option auf eine weitere Verlängerung.Nachdem sich das öffentliche Leben wieder nahezu normalisiert, plant die Kreishandwerkerschaft eine große Herbstversammlung mit den kompletten Vorständen aller fünf Innungen sowie zahlreichen Ehrengästen. Informiert wurden die Obermeister darüber, dass den Innungen mit Alexandra Ledermann und Michaela Eisenschmid zwei neue Betriebsberaterinnen im Hause der Kreishandwerkerschaft zur Verfügung stehen, ebenso wie mit Simone Lang von der Agentur für Arbeit eine neue Ansprechpartnerin für den AG-Service. 

Foto: Der neue Vorstand der Brucker Kreishandwerkerschaft (v. li.) Kreishandwerksmeister Franz Höfelsauer, Werner Nau (Obermeister Bäcker), Andreas Obermaier (Obermeister Schreiner), Markus Krabacher (Obermeister Bau), Bettina Zellhuber (Obermeister Friseur) und Bernhard Huber (Obermeister Metzger).

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching - Da sage noch einer, die Null-Bock-Jugend. Von wegen. Zumindest fünf Jugendliche des Christoph-Probst-Gymnasiums sagten sofort ja, als auf Initiative von Lenja Hummel aus der Neunten Schülerlotsen gesucht wurden.

Gilching – Sie ist in Gilching eine der letzten Zeitzeugen, die auf hundert Jahre Leben zurückblicken können. Am 7. Februar 1924 in Uffing am Staffelsee geboren machte Anni Simon eine ungewöhnliche Karriere. Mehr im Kleinen, doch überregional hat sie sich als „Klöppelmeisterin“ einen Namen gemacht.

Gilching – Spenden und eine ansehnliche Erbschaft machten es möglich, dass der Sozialdienst Gilching finanziell noch relativ gut dasteht. Generell aber reichen die gesetzlichen Pflegesätze nicht aus, kostendeckend zu arbeiten, erklärt Vorstand Thomas Müller.

Gilching – „Das freut mich narrisch“, jubelte Christian Kreisl letzte Woche anlässlich seiner Wahl zum Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Geisenbrunn. Er rückte für Stefan Siegl nach, der aus Zeitgründen in die zweite Reihe als Kreisl Stellvertreter gerückt ist. Einerseits freue er sich auf die neue Herausforderung, versicherte Kreisl.

Landkreis -  Im Landkreis Fürstenfeldbruck gibt es den ersten bestätigten Nachweis einer asiatischen Tigermücke (Aedes albopictus). Entdeckt wurde sie in Gröbenzell.

Landkreis – Das Landratsamt informiert, dass es im Moment für die Amphibienwanderung noch zu kalt ist; aber für die kommenden Wochen werden frostfreie Nächte mit Temperaturen um die 4 Grad Celsius in den ersten Nachtstunden vorhergesagt. Dann werden Frösche, Kröten und Molche wieder zu ihren Laichgewässern wandern.

Fürstenfeldbruck – Seit Herbst 2022 vergibt die Sparkasse Fürstenfeldbruck laut einer Pressemitteilung „schnell, unkompliziert und zinsgünstig“ Klimakredite zwischen 5.000 und 50.000 Euro, die für energetische Maßnahmen an privat genutzten Wohnimmobilien eingesetzt werden können.

Fürstenfeldbruck – Antonie Ochmann aus dem Hause Miller kam nach einem bewegten und engagierten Leben erst nach 60 Jahren wieder zurück in ihre Heimatstadt. Sie setzt seitdem in Fürstenfeldbruck als „junggebliebene" Bürgerin sehr viele engagierte Akzente – und das noch kurz vor ihrem 98. Geburtstag!