Zweiter Bürgermeister und FW-Landtagsabgeordneter Hans Friedl erhielt die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze. In einer Feierstunde auf dem Dachauer Schloss überreichte ihm Innenminister Joachim Herrmann diese besondere Auszeichnung des Bayerischen Staates.
Zweiter Bürgermeister und FW-Landtagsabgeordneter Hans Friedl (Mitte) erhielt die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze. In einer Feierstunde auf dem Dachauer Schloss überreichte ihm Innenminister Joachim Herrmann (rechts) diese besondere Auszeichnung
Bayerisches Staatsministerium des Inneren

Alling – Zweiter Bürgermeister und FW-Landtagsabgeordneter Hans Friedl (Mitte) erhielt die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze. In einer Feierstunde auf dem Dachauer Schloss überreichte ihm Innenminister Joachim Herrmann (rechts) diese besondere Auszeichnung des Bayerischen Staates. Sie gebührt Personen, die langjährig und verdienstvoll in der kommunalen Selbstverwaltung wirken – so ist es im Bayerischen Staatsministerium des Inneren beschrieben.

Erster Bürgermeister Stefan Joachimsthaler (links) schlug seinen Amtskollegen für diese Ehrung vor „für sein jahrzehntelanges, herausragendes Engagement…“ Seit über 30 Jahren ist Friedl Mitglied im Gemeinderat und Fraktionsvorsitzender. Er betreute das Referat „Versorgung und Entsorgung“ über vier Legislaturperioden bis 2014. Von da an, bis 2020 nahm er sich dem Referat „Mittelstand und Gewerbe“ an. Seit 2020 bekleidet Hans Friedl das Amt des Zweiten Bürgermeisters, ist seit 2018 Mitglied des Bayerischen Landtags und vertritt dort die Belange seiner Heimat.

Stefan Joachimsthaler über seinen Amtskollegen: „Ich schätze die offenen und konstruktiven Gespräche mit ihm. Auch Kritik wird sachlich angebracht. Seine Expertise und sein Blick über den Tellerrand sind wertvolle Ratgeber. Er ist unwahrscheinlich zielstrebig und setzt sich zum besten Wohl der Gemeinde ein. Ich freue mich darauf, die konstruktive Zusammenarbeit mit Hans Friedl auch in Zukunft fortzusetzen.“      red,

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck – Schweißtreibend sind gerade wieder die Vorarbeiten am Alten Schlachthof auf der Lände für das diesjährige Open Air Konzert des Jugendkulturvereins SUBKULTUR.

Fürstenfeldbruck - Die CSU-Delegierten im Bundeswahlkreis Dachau und Fürstenfeldbruck haben die Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler heute erneut als Direktkandidatin für die Bundestagswahl im September 2025 nominiert. In der Versammlung wurde sie mit 97,8 Prozent der Stimmen ohne Gegenkandidaten gewählt.

Gilching  - Die Aufregung war groß. Mitten am Gilchinger Marktplatz landete am Mittwoch die Rakete "Spacebuzz One" der Deutschen Raumfahrt-Agentur im DLR. Zwar liegend auf einem Schwerlasttransporter, doch nicht weniger interessant.

Gilching – Absolut einig waren sich die Delegierten als CSU-Abordnungen der Landkreise Starnberg und Landsberg sowie der Stadt Germering  bei der Wahl ihres CSU-Direkt-Kandidaten für die Bundestags-Wahl 2025.

Gilching – Die Gratulanten standen Schlange. Zwar war es lediglich ein zwanzigster Geburtstag, doch den feierte eine Schule, für deren Überleben in der Vergangenheit nicht nur viele Eltern und Lehrer sondern auch Politiker gekämpft hatten.

Landkreis - Die Gemeinde Egenhofen und der Landkreis Fürstenfeldbruck beabsichtigen den Neubau eines Geh- und Radweges entlang der Kreisstraße FFB 2 zwischen Unterschweinbach und Oberwei-kertshofen. Gleichzeitig erfolgt eine Fahrbahnverbreiterung in den Kurvenbereichen der Kreisstraße FFB 2. Die umfangreichen Bauarbeiten haben nun begonnen.

Fürstenfeldbruck – Der BRK-Kreisverband Fürstenfeldbruck hat insgesamt 1200 Ehrenamtliche, die im Rettungsdienst, im Katastrophenschutz, in den Gemeinschaften Wohlfahrt und Soziales, bei der Wasserwacht, den Bereitschaften und im Jugendrotkreuz unentgeltlich Hilfe leisten und sich für andere einsetzen.

Germering - Am 26. Juli beginnen in Paris die Olympischen Spiele. Dieses einmalige Ereignis darf auch im Französischunterricht des Carl-Spitzweg-Gymnasiums nicht fehlen. Aus diesem Grund organisierte das P-Seminar Französisch unter Leitung von Johannes Truckenmüller eine Mini-Olympiade für die 7. Klassen. Diese fand am 11.