Eine 5-köpfige Tätergruppe im Alter zwischen 17 und 22 Jahren verschaffte sich in den letzten drei Wochen zwei Mal wiederrechtlich Zutritt zu einem Supermarkt im Kurt-Huber-Ring und entwendete dort Waren im Wert von 250 Euro.
Durch Auswertung des Videomaterials der Überwachungskamera konnte die Polizei einen der Täter ermitteln.
Amper-Kurier

Fürstenfeldbruck - Eine 5-köpfige Tätergruppe im Alter zwischen 17 und 22 Jahren verschaffte sich in den letzten drei Wochen zwei Mal wiederrechtlich Zutritt zu einem Supermarkt im Kurt-Huber-Ring und entwendete dort Waren im Wert von 250 Euro. Durch einen Hinweis eines Angestellten des Supermarktes und durch Ermittlungen der Polizei konnte nun die Täter dingfest gemacht werden.

Ihren ersten Einbruch vollzogen die jungen Männer, die alle aus Fürstenfeldbruck stammen, in der Nacht des 28.09.2022 gegen 22:00 Uhr. Über einen von ihnen manipulierten Notausgang verschaffte sich die Bande Zugang zum Getränkelager des Supermarktes und entwendeten dort mehrere Kartons mit alkoholischen Getränken und Chips. Anhand der Videoaufzeichnungen des Supermarktes konnten nachvollzogen werden, dass es sich um eine Tätergruppe von fünf Personen handelt, die sich nur wenige Minuten im Supermarkt aufhielten.

Ihr zweiter Einstieg erfolgte vergangenes Wochenende, in der Nacht von Samstag auf Sonntag über die Tiefgarage. Diesmal begaben sich die Täter in den Verwaltungstrakt und brachen dort mehrere Spinde der Angestellten auf. Bis auf einen Generalschlüssel erbeuteten die jungen Männer keine Wertgegenstände. Auch in dieser Nacht konnten die Täter unerkannt flüchten.  

Durch Auswertung des Videomaterials der Überwachungskamera konnte die Polizei einen der Täter ermitteln. Dieser arbeitete in der Metzgerei, die ebenfalls im Supermarkt untergebracht ist. Nach der Festnahme des 19-jährigen am Arbeitsplatz zeigte sich dieser geständig. Im Anschluss konnten auch seine Mittäter identifiziert und festgenommen werden. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bandendiebstahl.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Eine wenig erfreuliche Überraschung erwartete den Hausmeister der evangelischen Erlöserkirche in Fürstenfeldbruck vergangene Woche. Einbrecher hatten versucht, die schwere Eichentür vermutlich in der Nacht vom 4. auf 5.

München - Ab Samstag, 16. September, herrscht in München - diesmal 18 Tage, Ausnahmezustand. Das gilt auch für die Bundespolizei, die zum 188. Oktoberfest wieder Unterstützung aus ganz Deutschland bekommen wird.

München - Am Donnerstagmittag (7. September) kam es im Bereich des S-Bahn Haltepunktes Laim bei Bauarbeiten zu einer Beschädigung der Oberleitung, woraufhin der gesamte Zugverkehr zwischen Pasing und Ostbahnhof, zum Hauptbahnhof und auf der S-Bahn-Stammstrecke über mehrere Stunden zum Erliegen kam. Stark betroffen waren auch die S-Bahn Linien in die Landkreise.

Olching - Zur Unfallzeit überholte ein grauer Porsche mit Augsburger Kennzeichen zw. Olching/Esting und der Autobahnanschlussstelle mehrere Fahrzeuge. Dabei musste die  Fahrerin eines entgegenkommenden weißen VW Polo stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Porsche zu verhindern.

Fürstenfeldbruck - Am vergangenen Donnerstag, 17.08.2023, hatte ein Mann gegen 14:10 Uhr ein Tabakwarengeschäft an der Hauptstraße betreten und zunächst vorgegeben, Zigaretten kaufen zu wollen.Als der Mitarbeiter die Kasse öffnete, griff der Täter unvermittelt in die Lade und entwendete so einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag.

Germering – Letzen Sonntag gegen 09:25 Uhr wurde der Bundespolizei eine körperliche Auseinandersetzung am S-Bahnhaltepunkt Harthaus gemeldet. Ein 26-jähriger Deutscher war ohne Fahrschein in der stadtauswärts verkehrenden S-Bahn unterwegs und versuchte nach einer Ticketkontrolle, nach dem Ausstieg in Harthaus am S-Bahnhaltepunkt zu fliehen.

Moorenweis - Am Mittwoch beabsichtigte eine Polizeistreife gegen 11:45 Uhr einen Motorradfahrer auf der St. 2054 bei Moorenweis zu kontrollieren, da an dessen Kleinkraftrad ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen angebracht war.

Fürstenfeldbruck - Im Juni dieses Jahrs halfen drei Bürger der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck bei der Klärung eines Diebstahls. Die Zeugen konnten zunächst zwei Personen beobachten, die eine Handtasche auf dem Gepäckträger eines abgestellten Fahrrads durchsuchten.