Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck sind für ihre Leistungen wieder als TOP-Lokalversorger ausgezeichnet worden. Bereits zum neunten Mal in Folge vergab das Verbraucherportal das begehrte Qualitätssiegel an das regionale Versorgungsunternehmen – in den Sparten Strom und Erdgas – für das Jahr 2022.
(v.l.n.r.): Andreas Wohlmann, Leiter Vertrieb bei den Stadtwerken und Geschäftsführer Jan Hoppenstedt mit den Urkunden vom TOP-Lokalversorger.
Stadtwerke FFB

Fürstenfeldbruck - Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck sind für ihre Leistungen wieder als TOP-Lokalversorger ausgezeichnet worden. Bereits zum neunten Mal in Folge vergab das Verbraucherportal das begehrte Qualitätssiegel an das regionale Versorgungsunternehmen – in den Sparten Strom und Erdgas – für das Jahr 2022.

Wir freuen uns einmal mehr über die Prämierung. Schließlich ist das Siegel Ausdruck für unser Bestreben, den Kunden bestmöglich zu bedienen, es für ihm dabei einfach zu machen – und dies mit regionalem Mehrwert. Das Verbraucherportal begründete unsere Auszeichnung damit, dass wir ein nachhaltiger, lokaler und fairer Anbieter mit einer verantwortungsbewussten Einkaufspolitik sind. Langjährige Kundenbeziehungen und eine außerordentliche Kundenzufriedenheit seien dabei sehr entscheidend. Demzufolge ist es uns ist wichtig, dass bei der Bewertung, anders als bei preiszentrierten Vergleichs-rechnern, zusätzlich Komponenten wie die lokale Energiewende, Service, Transparenz, Datenschutz und Zukunftsthemen mit einbezogen werden. Das sind alles Themen, die für uns wichtig sind“, berichtet Jan Hoppenstedt, Geschäftsführer der Stadtwerke Fürstenfeldbruck.

Eine zentrale Rolle nimmt das Engagement bei der Realisierung der Energiewende ein. Schon seit langer Zeit setzen die Stadtwerke in diesem Bereich Akzente und bauen ihre Aktivitäten immer weiter aus. Nachdem alle Kunden bereits seit 2016 ausschließlich 100 Prozent Ökostrom erhalten, verfolgt das Unternehmen ein weiteres Ziel: Bis 2035 soll die Stromversorgung ausschließlich mit erneuerbarer Energie aus der Region erfolgen. Dazu bauen die Stadtwerke zu den bestehenden Wind- und Wasserkraftanlagen zunehmend den Bereich Photovoltaik aus und investieren kontinuierlich in die Stromnetze, um den Transport zu sichern.

Ein weiteres großes Thema ist der Bereich Service. „Die Nähe zum Kunden ist für den Versorger von großer Bedeutung. „Wir sind bei allen Fragen rund um das Thema Versorgung und Bedürfnisse immer persönlich für unsere Kunden direkt erreichbar. Dabei wollen wir es unserem Kundenkreis so einfach wie möglich machen – gemäß unserem Unternehmensmotto ‘Einfach für Sie nah’“, ergänzt Andreas Wohlmann, Vertriebsleiter des örtlichen Versorgers.

Allein damit wird deutlich, dass der Versorger weit mehr Aufgaben übernimmt als reine Energieanbieter. Ein Blick auf die Auszeichnung „TOP-Lokalversorger“ zeigt, dass dies keine Selbstverständlichkeit ist. Zahlreiche Lieferanten, die sich beworben haben, wurden nicht berücksichtigt, weil sie den Anforderungen nicht gerecht wurden. In den unterschiedlichen Versorgungssparten gingen mehr als 600 Bewerbungen für die Auszeichnung ein. Nicht einmal die Hälfte der Versorger konnte schließlich den Auszeichnungskriterien für ihr lokales Versorgungsgebiet gerecht werden.

Verbraucherportal
Seit 2008 gibt das Energieverbraucherportal die Qualitätssiegel „TOP-Lokalversorger“ heraus, welches nicht käuflich ist. Versorgungsunternehmen können sich für das Siegel bewerben und durchlaufen einen detaillierten Prüfungs- und Bewertungsprozess, der ein stimmiges Preis-Leistungspaket zum Ergebnis haben soll. Die Prämierung „TOP-Lokalversorger“ wird für jeweils ein Jahr verliehen. Es verlängert sich nicht automatisch, sondern muss Jahr für Jahr vom Versorgungsunternehmen neu beantragt und durch ein gefordertes Leistungsniveau bestätigt werden.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Die Einrichtung eines gemütlichen Schlafzimmers ist ein wichtiger Aspekt des Wohnens.

Fürstenfeldbruck – Gute Nachrichten für Sauna Fans. Ab Montag, 16. Januar, können sich Besucher der AmperOase wieder durch Saunieren fit halten, denn das Brucker Hallenbad öffnet nach über fünf Monaten Pause wieder seinen Saunabereich –allerdings vorerst nur den Innenbereich und das Ruhehaus in der Außenregion.

Derzeit macht sich auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland ein deutlicher Fachkräftemangel bemerkbar. Vielen Unternehmen fällt es daher schwer ihre Stellen mit qualifiziertem Personal zu besetzen. Wollen sich Betriebe von ihrer Konkurrenz abheben, müssen sie Experten gezielt anwerben. In diesem Beitrag erfahren Firmen, wie sie dabei vorgehen können.

Wie wäre es, wenn Sie sich auf jedem Parkett mit Selbstbewusstsein und Eleganz bewegen könnten – egal ob auf High Heels, Pumps oder Sneaker? Ist Ihnen bewusst, wenn man den Gang auf höheren Absätzen gelernt hat, sich auch die Gehweise mit flachen Schuhen positiv verändert?

Gilching. Demenz betrifft mittlerweile fast jeden sechsten Haushalt direkt oder indirekt. Um dem Bedarf an Hilfe nachzukommen, eröffnen die Malteser in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat Gilching am 13. Dezember ein neues Demenzangebot.

Wir verbringen rund ein Drittel unseres Lebens am Arbeitsplatz. Besonders Selbstständige halten sich oftmals nicht an feste Arbeitszeiten, sondern kommen schnell auf eine 40 bis 45-Stunden-Woche. Umso wichtiger ist ein ergonomischer Arbeitsplatz, der unsere Körper fit und leistungsfähig hält.