„vernetzt.stark.sein“ lautet das Motto des Eichenauer Unternehmernetzwerks „Business meets Business“ (BmeetsB). Da die beliebten Netzwerk-Events Corona-bedingt ausfallen, geht das Organisationsteam jetzt mit digitalen Netzwerk-Events neue Wege. „Die durch Corona verursachte Situation ist für Unternehmerinnen und Unternehmer eine wirklich herausfordernde Zeit“, erklärt Peggy Kirschner vom BmeetsB-Vorstand.
„vernetzt.stark.sein“ lautet das Motto des Eichenauer Unternehmernetzwerks „Business meets Business“ (BmeetsB).
Fotolia Symbolbild

Eichenau -  „vernetzt.stark.sein“ lautet das Motto des Eichenauer Unternehmernetzwerks „Business meets Business“ (BmeetsB). Da die beliebten Netzwerk-Events Corona-bedingt ausfallen, geht das Organisationsteam jetzt mit digitalen Netzwerk-Events neue Wege. „Die durch Corona verursachte Situation ist für Unternehmerinnen und Unternehmer eine wirklich herausfordernde Zeit“, erklärt Peggy Kirschner vom BmeetsB-Vorstand. „Nach wie vor tauchen fast täglich neue Fragen auf, zahlreiche Regelungen sind zu berücksichtigen. Daher wollen wir gerade jetzt das Netzwerk der Unternehmer in der Region weiter stärken und festigen.“ Dazu geht BmeetsB neue Wege: Das erfolgreiche Netzwerk-Konzept wird vorerst digital als Videocast umgesetzt. „Wir haben uns bewusst für dieses Format entschieden, statt für ein digitales ,Get together‘ “, sagt Kirschner. „Aktuell geht es vor allem darum, hilfreiche Informationen zu bündeln.“ Die Videocasts folgen dem bei den Netzwerktreffen bewährten Mix aus Fach- beziehungsweise Impulsvortrag und Kunst- oder Music-Act.

Dauerhaft abrufbare Videocasts

Der erste digitale Netzwerk-Event Ende Juni widmete sich dem Thema „Arbeitsrecht in der Corona-Krise“. Dr. Christopher von Harbou, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, behandelte die Frage, wie Arbeitgeber ihre Mitarbeiter, aber auch ihr Unternehmen schützen können. Ebenfalls zu sehen: ein Live-Mitschnitt von Ela Marion, „The One Woman Orchestra“. Der Videocast, produziert mit den Medienprofis von Maple Marketing, ist dauerhaft über die Website www.bmeetsb.de abrufbar. Weitere Videocasts sind für Juli, September und Oktober geplant. „Da alle Beteiligten ehrenamtlich daran arbeiten, orientieren sich die Termine an der Machbarkeit“, sagt Kirschner. Interessierte können sich auf www.bmeetsb.de für den Newsletter anmelden. Sie erhalten dann rechtzeitig die Informationen und den Link zum aktuellen Videocast.

Weitere Unternehmer-Infos zum Thema „Corona“ Zum Umgang mit der aktuellen Situation finden Unternehmer auf der BmeetsB-Website außerdem Tipps und Hinweise aus dem Netzwerk. Unter der Rufnummer 08141/889906 ist zudem das „BmeetsB-Netzwerk-Telefon“ für Unternehmer erreichbar (Dienstag bis Donnerstag jeweils von 10:30 bis 11:30 Uhr). Tipp: Aktuelle Informationen übernimmt BmeetsB auch auf seine Präsenz bei YouTube, Facebook, XING und LinkedIn. Von Beginn an sind BmeetsB und die Gemeinde Eichenau enge Kooperationspartner. „Und gerade jetzt ist es wunderbar, zu sehen, dass das BmeetsB-Team weiter daran arbeitet, das Netzwerk aufrecht zu erhalten, die Kooperationen weiter anzubieten, Hilfestellungen anzubieten, die Leute zu vernetzen und sich gegenseitig zu unterstützen“, betont Dr. Edigna Kessel, Wirtschaftsförderung Gemeinde Eichenau.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Ein Brot und die drei dazugehörigen Hauptakteure, Getreidelandwirte, Müller und Bäcker, waren der Grundstein vom Netzwerk UNSER LAND vor über 25 Jahren. Der regionale Brotkreislauf ist auch heute noch eines der zentralen Themen des Netzwerkes.

Olching - Die Olchinger Innenstadt bietet dem lokalen Kunden alles, was das Herz begehrt.

Ein immer größerer Anteil an Transaktionen wird in diesen Tagen über das Internet abgewickelt. So verwundert es nicht, dass Verbraucher auch die notwendige Sicherheit an ihrer Seite haben möchten. Wir nehmen in diesem Artikel die sichersten Methoden unter die Lupe, mit denen dies möglich ist.

Landkreis - Das Handwerk im Landkreis Fürstenfeldbruck startet mit 258 neuen Azubis in das am 1. September beginnende Lehrjahr. 2019 registrierte die Handwerkskammer zum gleichen Zeitpunkt 228 neue Ausbildungsverhältnisse.

Landkreis - Auch wenn das neue Ausbildungsjahr bereits in den Startlöchern steht, gibt es immer noch viele Möglichkeiten für den Einstieg in eine Berufsausbildung. Arbeitsministerin Carolina Trautner: „Die Chancen auf dem Ausbildungsstellenmarkt sind nach wie vor gut, viele bayerische Betriebe suchen noch Auszubildende.

Olching - Anfang 2019 hatte die Theune Spa Management GmbH mit Sitz in Köln Interesse am dritten Bauabschnitt des Gewerbeparks an der B471 bekundet, um dort eine ihrer einmaligen Wellnessoasen zu errichten.

Online Casinos erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Ein neuer Trend ist dabei, dass man ohne Registrierung spielen kann. Diese Casinos ohne Anmeldung bieten zahlreiche Vorzüge. Doch welche sind hier die fünf besten Anbieter?

Fürstenfeldbruck -  Auf der Suche nach Menschen im Landkreis, die ungewöhnliche Ideen haben, sind wir auf Renata Makanec gestoßen, die Türkränze in allen möglichen Variationen herstellt. Türkränze sind wieder in Mode gekommen. Eine Türe mit einem Türkranz wirkt wie ein freundliches Willkommen für jeden Gast und für einen selber als Schmuck und Deko, die man gerne ansieht.