Die Stadt Puchheim bietet auch in diesem Jahr wieder einen kostenlosen Häckseldienst an. Gehäckselt wird am Freitag, 20. November. Die schriftliche Anmeldung ist bis Montag, 16. November, möglich.
Die Stadt Puchheim bietet auch in diesem Jahr wieder einen kostenlosen Häckseldienst an.
Stadt Puchheim

Puchheim - Die Stadt Puchheim bietet auch in diesem Jahr wieder einen kostenlosen Häckseldienst an. Gehäckselt wird am Freitag, 20. November. Die schriftliche Anmeldung ist bis Montag, 16. November, möglich. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme am Häckseldienst besteht nicht.

Der Strauch- und Baumschnitt wird auf dem eigenen Grundstück gehäckselt. Das Häckselgut eignet sich bestens als Mulchmaterial und kann so dem eigenen Garten Nährstoffe zurückführen. Einzelheiten zum Puchheimer Häckseldienst wie Antragstellung, Art und Umfang des Häckseldienstes sowie weitere Bedingungen können den Richtlinien entnommen werden, die auf der städtischen Homepage unter www.puchheim.de, während der Öffnungszeiten des Rathauses an der Rathauspforte sowie auf Wunsch auch per E-Mail erhältlich sind.

Fragen beantwortet gerne das Umweltamt der Stadt unter Tel. 089/80098-194. Nähere Informationen zu den Häckseldienstzeiten erhalten die Teilnehmenden am Donnerstag, 19. November, von 8 bis 12 Uhr unter der genannten Rufnummer. Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Fallzahlen im Landkreis Fürstenfeldbruck kann es auch in Puchheim zu kurzfristigen Schließungen des Rathauses für den allgemeinen Kundenverkehr kommen. Es wird daher gebeten, sich daher tagesaktuell über die geltenden Öffnungszeiten unter www.puchheim.de zu informieren.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis - Am 5.6.2024 war der zweite deutsche Hitzewarntag. Am und um diesen Tag wurden bundesweit Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt. Das Klimaschutzmanagement des Landkreises Fürstenfeldbruck informiert im Zuge des Aktionstags und hat im Landratsamt sowie in allen Rathäusern Informationsmaterialien zum Umgang mit Hitze auslegen lassen.

Gröbenzell – Im Juni fand die Mitgliederversammlung des Volkshochschule Gröbenzell mit über 40 Mitgliedern im Bürgersaal statt. Nach der Entlastung des Vorstandes folgte die Neuwahl des Vorstands. Ingo Priebsch, verdienter Erster Vorsitzender hatte sein Amt zur Verfügung gestellt, da er seinen Lebensmittelpunkt nach Bonn verlegt hat.

Türkenfeld – Die Grund- und Mittelschule Türkenfeld hat eine neue IT-Ausstattung bekommen. So wurden 20 neue Schüler-Arbeitsplätze samt Zubehör vom Schulverband angeschafft. Mindestens ebenso wichtig ist, dass auch die dahinterliegende Server-Infrastruktur erneuert wurde.

Gilching - Das Projekt „well-done – Gute Beispiele zum klimaangepassten Bauen“ hat 19 Gebäude in Deutschland ausgewählt, die besonders klimafreundlich sind. Eines dieser Gebäude ist das Kinderhaus Argelsried in Gilching.

Fürstenfeldbruck - Trotz Unwetterwarnung und heftigen Regenschauern sind am 07.06.24 rund 350 Menschen dem Aufruf des „Bündnisses für Demokratie im Landkreis Fürstenfeldbruck“ gefolgt. Als sich die Sonne wieder kurz zeigte, bildeten sie gemeinsam auf der Amperwiese des Veranstaltungsforums die Form eines großen Herz-Symbols.

Weßling - In den letzten Monaten werden immer wieder Verkehrsschilder in Weßling mit Aufklebern, die diverse Botschaften und Symbole enthalten, verunstaltet. Diese Art des Vandalismus sorgt nicht nur aus ästhetischen Gründen für Verärgerung, sondern gefährdet auch die Verkehrssicherheit.

Gröbenzell – Während dem Aufbauen wurden die Ehrenamtlichen des Interessenvereins ordentlich nass und befürchteten schon, dass das 43. Volksradeln total ins Wasser fallen würde. Doch pünktlich zur Eröffnung um 9 Uhr kämpfte sich die Sonne durch die Wolken und die 1. Vorsitzende Marina Kinzel konnte zusammen mit dem Bürgermeister Martin Schäfer die Tour eröffnen.