Seit einigen Wochen ist die Trafostation der Bayernwerk Netz GmbH in der Gernlindner Heinzingerstraße ein äußert attraktiver Blickfang. Aus dem grauen Kasten hat die Potsdamer Spraykünstlergruppe ART-EFX unter der Leitung von Markus Ronge ein Schmuckstück geschaffen.
Seit einigen Wochen ist die Trafostation der Bayernwerk Netz GmbH in der Gernlindner Heinzingerstraße ein äußert attraktiver Blickfang
Gemeinde Maisach

Maisach - Seit einigen Wochen ist die Trafostation der Bayernwerk Netz GmbH in der Gernlindner Heinzingerstraße ein äußert attraktiver Blickfang. Aus dem grauen Kasten hat die Potsdamer Spraykünstlergruppe ART-EFX unter der Leitung von Markus Ronge ein Schmuckstück geschaffen. Auf Anregung der Gemeinde haben im Auftrag des Bayernwerks die Spraykünstler den Trafoturm beim Gernlindner Spielplatz optisch enorm aufgewertet. Ehemalige Viertklässler der Grundschule Gernlinden hatten den Künstlern Anregungen zur Gestaltung gegeben. Die Grundidee ist die Darstellung einer großen Linde im Wandel der Jahreszeiten. Die Kosten für dieses besondere Projekt hat der Energieversorger übernommen. In Anwesenheit von Erstem Bürgermeister Hans Seidl (3.v.l.) sowie seinen Stellvertretern Roland Müller (re.) und Waltraut Wellenstein (l.), der Rektorin der Gernlindner Grundschule Sabine Schmidt (3.v.re.) und Gabriele Zotz (4.v.r.), Vorstandsmitglied des Fördervereins Spielplatz Gernlinden, „übergab“ die Kommunalbetreuerin des Bayernwerks Silke Mall (2.v.l.) das Kunstwerk. Der Bürgermeister bedankte sich im Namen der Gemeinde sehr herzlich beim Bayernwerk sowie bei den Künstlern und der Grundschule für das gelungene Werk, das bei der Bevölkerung schon sehr viel positive Resonanz hervorgerufen hat.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Eichenau - In den zurückliegenden Monaten waren Besuche in Kindergärten für die Germeringer Polizei Corona-bedingt tabu. Umgekehrt  war es auch nicht möglich, dass eine Kindergartengruppe die Inspektion in der Waldstraße besuchen durfte.

+++UPDATE+++

Testergebnisse liegen vor - Schule in Herrsching betroffen

Fürstenfeldbruck - Die Zahl alkoholbedingter Klinikaufenthalte von Kindern und Jugendlichen ist in Fürstenfeldbruck gesunken. Nach bislang unveröffentlichten Zahlen des Bayerischen Statistischen Landesamtes landeten im Jahr 2019 61 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus.

Gilching - Geht es nach Martin Karl vom Büro Freiraum, soll mit der Versetzung des Maibaums im Gilchinger Altdorf gleichzeitig die Voraussetzung für eine Sanierung des gesamten Areals rund um die St. Vitus-Kirche geschaffen werden.

Fürstenfeldbruck - Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer hat Mittwoch gemeinsam mit dem DB-Konzernbevollmächtigen im Freistaat, Klaus-Dieter Josel, Fürstenfeldbrucks Oberbürgermeister Erich Raff sowie Mareike Schoppe, Leiterin des Bahnhofsmanagement München, den barrierefrei ausgebauten Bahnhof Buchenau an der S4-Linie der S-Bahn München offiziell in Bet

Starnberg - Seit dem Wochenende steht der Landkreis Starnberg mit dem Corona-Ausbruchsgeschehen in der Asyl-Gemeinschaftsunterkunft Hechendorf und einem Cateringunternehmen aus Gilching im Fokus der Öffentlichkeit. Viele Bürger fragen sich, welche Folgen das auf die gerade erst gelockerten Einschränkungen rund um COVID 19 hat.

Landkreis - Günstige und umfangreiche Mobilität im gesamten MVV-Raum: Ab dem 1. Juli 2020, kann das 365-Euro-Ticket MVV für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende bestellt werden. Online geht das schnell, einfach und in Corona-Zeiten völlig kontaktlos. Ab 1.

Starnberg - Nachdem mehrere Mitarbeiter eines Cateringunternehmens im Landkreis Starnberg positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, hat das Landratsamt Starnberg am Samstag die Schließung des Betriebsstandortes im Landkreis aus Infektionsschutzgründen angeordnet. Am Sonntag wurde eine große Testaktion bei den Mitarbeitern der Firma durchgeführt.