Im Juni dieses Jahrs halfen drei Bürger der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck bei der Klärung eines Diebstahls (Wir berichteten s. Anlage).  Die Zeugen konnten zunächst zwei Personen beobachten, die eine Handtasche auf dem Gepäckträger eines abgestellten Fahrrads durchsuchten. Schließlich entwendeten die beiden Männer aus Bruck und Deggendorf offenbar etwas aus der Handtasche.
Die Dienststellenleiterin der PI Fürstenfeldbruck, die drei Zeuge und der Sachbearbeiter der Diebstahlsanzeige der PI Fürstenfeldbruck
Polizei Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck - Im Juni dieses Jahrs halfen drei Bürger der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck bei der Klärung eines Diebstahls. Die Zeugen konnten zunächst zwei Personen beobachten, die eine Handtasche auf dem Gepäckträger eines abgestellten Fahrrads durchsuchten. Schließlich entwendeten die beiden Männer aus Bruck und Deggendorf offenbar etwas aus der Handtasche. Anschließend entfernten sich die Beiden unerkannt. Mit Hilfe von Zeugen konnten die Männer im Rahmen einer Fahndung am Bahnhof festgestellt und ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet werden. Dabei stellte sich heraus, dass sie lediglich eine Packung Heidelbeeren ergattert hatten.

Die couragierten Bürger beherzigten den Empfehlungen der Polizei zum Helfen ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Sie informierten die Polizei, prägten sich die Tätermerkmale ein und stellten sich dann als Zeuge zur Verfügung. Nun folgten die Zeugen einer Einladung zur Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck. Mit Unterstützung des Förderkreises „Bürger und Polizei“ konnte sich die Dienststellenleitung ganz herzlich bei den drei Zeugen mit einem kleinen Dankeschön für ihre gezeigte Zivilcourage bedanken. Im Gespräch konnte gleich noch eine weitere Straftat, ein versuchter Diebstahl eines Fahrrades durch einen bislang unbekannten Täter, geklärt werden.

Der Förderkreis „Bürger und Polizei“ setzt sich für ein vertrauensvolles Miteinander der Bevölkerung und der Polizei seit nun mehr gut 25 Jahren in den Landkreisen Fürstenfeldbruck, Dachau, Landsberg und Starnberg ein. Der Verein besteht aus 125 Mitgliedern, die sich ehrenamtlich engagieren. Der Förderkreis unterstützt in den Landkreisen bei zahlreichen Aktionen, u. a. in den Bereichen Jugendfürsorge, Verhütung von Verkehrsunfällen, Kriminalprävention und bei der Förderung der Zivilcourage.

Auf https://www.aktion-tu-was.de/ finden Sie Tipps der Polizei für Zeugen und Helfer für mehr Zivilcourage

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gauting/Gilching – Er gehört zu denjenigen Führungskräften, die mit innovativen Ideen unter anderem für einen guten Kontakt zwischen Polizei und Bürger sorgen. Andreas Ruch, 58 Jahre alt und seit drei Jahren Chef der Polizeiinspektion in Gauting.

Mammendorf – Am Dienstag kam es in einer Regionalbahn von München nach Augsburg zu einer Bedrohung und Beleidigungen gegen eine Zugbegleiterin. Vorausgegangen war ein Beziehungsstreit zwischen einem 36-Jährigen und seiner Freundin. Der Zug musste in Mammendorf angehalten werden.

Geltendorf–  Am Dienstagabend, gegen 18:15 Uhr, wurde ein Vorfall in einem Zug der GoAhead-Linie von Buchloe nach München gemeldet.

Fürstenfeldbruck - Zwei Fahrzeuge und ein Boot wurden jüngst, nach einem Gottesdienst in der Klosterkirche Fürstenfeld, von Stadtpfarrer Otto Gäng gesegnet und von Bürgermeisterin Dr.

Wie hoch der Promillewert für alkoholisierte Radfahrer sein darf, bevor strafrechtliche Konsequenzen drohen, ist in Deutschland streng reguliert. Doch wie verhält es sich für Radfahrer, die unter Einfluss der nun legalisierten Droge Cannabis am Straßenverkehr teilnehmen? Gibt es einen Grenzwert für die Fahruntüchtigkeit und wenn ja, wie hoch ist er?

Germering - Am 4. Mai 2024 fand erstmalig die Modulare Truppmannausbildung Teil 1 im Feuerwehrhaus Germering statt. Insgesamt nahmen 33 Feuerwehrdienstleistende aus verschiedenen Feuerwehren teil, darunter Geiselbullach, Hattenhofen, Puchheim Bahnhof, Unterpfaffenhofen und Germering.

Landkreis – Insgesamt 23 männliche und weibliche Teilnehmer aus verschiedenen Feuerwehren fanden sich zur Bayerischen Jugendleistungsprüfung ein: unter ihnen vier Mitglieder aus Unterpfaffenhofen, sechs aus Gröbenzell und 13 aus Germering. Die Prüfung wurde von sechs Schiedsrichtern des Brucker Landkreises begleitet.

Germering - Am Mittwochnachmittag um 15:27 Uhr wurde durch die Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck die Feuerwehren aus Germering und der Umgebung zu einem Großbrand in Germering alarmiert. Schon während der Anfahrt bestätigten die ersten Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung über dem Stadtgebiet.