Bei den oberbayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften in Pfaffenhofen am vergangenen Wochenende waren die Emmeringer Leichtathleten wieder weit vorne mit dabei.
Bei den oberbayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften in Pfaffenhofen am vergangenen Wochenende waren die Emmeringer Leichtathleten wieder weit vorne mit dabei.
TV Emmering

Emmering - Bei den oberbayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften in Pfaffenhofen am vergangenen Wochenende waren die Emmeringer Leichtathleten wieder weit vorne mit dabei. Mit zwei Gold, einer Silber, einem sechsten und einem achten Platz mussten sich die Athleten nicht vor den anderen Großvereinen verstecken. Am erfolgreichsten war wieder einmal Magdalena David im Block Wurf bei der W12: Mit 10,41 über 75m, 9,82 über 60m Hürden, 10,04 im Kugel, 20,19 im Diskus und 4,23 im Weit stellte sie mit 2394 Punkten nicht nur einen neuen oberbayerischen Rekord auf, sondern verbesserte ihre schon bestehenden Bezirksrekorde über Hürden und Kugel noch einmal deutlich. Magdalena Burgmair schaffte im gleichen Block mit einer neuen Bestleistung von 1755 Punkten Platz 6.

Lilli Mahner, die dieses Jahr noch für Peißenberg startet, aber seit dem Sommer zweimal wöchentlich die lange Fahrtstrecke von Schongau nach Emmering auf sich nimmt und ab kommenden Jahr für den TV Emmering startet, verteidigte ihren oberbayerischen Titel im Block Lauf mit 2412 Punkten bei den W13: Sie schaffte 10,84 über 75m, 10,50 über die Hürden, 4,44 im Weit, 41,00 im Ballwurf und starke 2:36,92 über die 800m. Im stark besetzten Block Sprint/Sprung belegte Anna Ostermeier in der W12 mit 1766 Punkten Platz 15 und Lilith Heilmann in der W13 mit 1890 Punkten Platz 23 und stellten eine neue persönliche Bestleistung auf.

Die Jungs taten es den Mädels gleich: Mit einem fast perfekten Mehrkampf im Sprint/Sprung bei der M12 erreichte Sebastian Bachl mit 10,74 über 75m, 11,08 über die Hürden, 4,37 im Weit, 1,28 im Hoch und 21,97 im Speer auf einen hervorragenden 2. Platz mit 2061 Punkten. Knapp dahinter folgte auf Platz 6 Mario Mönninger mit 2002 Punkten, auf Platz 16 Joona Rombold mit 1698 Punkten und Maurice Harz mit 1457 Punkten. Leon Euler komplettierte die 12jährigen im Block Lauf mit einer Leistung von 1423 Punkten. Bei der M13 erreichte Korbinian Aumüller im Block Sprint/Sprung den 8. Platz mit 2198 Punkten. Herausragend war dabei seine Siegerzeit mit 9,67 über die Hürden. Als Mannschaft erreichten die Jungs einen achtenswerten 5. Platz.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Im allgemeinen Sportbericht würde es heißen: Sensationeller Erfolg der Tennis-Senioren des TC Fürstenfeldbruck über die Favoriten des 1860 München. Zum ersten Punktspiel der oberbayerischen Tennis-Bezirksliga mussten die Brucker TC-Tennis-Oldies bei den 60ern in München antreten. Die galten gem. aller bisherigen Daten als haushoher Favorit.

Gröbenzell - Rugby Gröbenzell hat das Training wieder aufgenommen. Seit 1. Juli kann die Rugby-Abteilung des 1.

Alling - „Die Allinger Sportler brennen darauf, den Trainingsbetrieb in der Sporthalle wieder aufzunehmen“, weiß Allings Sportreferentin im Gemeinderat, Ingrid Schilling, die in regem Kontakt mit den Vereinsverantwortlichen steht.

Germering/Gilching - Auch 2020 ist die Benefizfahrt von einigen Hobbyrennradfahrern an den Gardasee seit langem geplant gewesen. Um ein Haar hätte ein behüllter RNA-Strang namens Corona das Projekt dieses Jahr vereitelt. Aber gerade rechtzeitig wurden die Grenzen von Italien nach Österreich am 16.

Olching - Üblicherweise ist Martin Smolinskis Rennkalender im Juni prall gefüllt und der Olchinger jettet von Bahn zu Bahn um dort seine Rennen zu bestreiten.

GröbenzellRugby Gröbenzell nutzt die Corona-Auszeit zur Neuausrichtung. Zu der erfolgreichen Kinder- und Jugendarbeit kommt die Integration von Einsteigern aus dem Erwachsenenbereich hinzu.

Olching - Eigentlich hätte der Motorsportclub Olching an Fronleichnam sein traditionelles internationales Speedwayrennen austragen wollen – doch auch die Motorsportszene war nun monatelang durch das Coronavirus lahmgelegt.

Germering - Nachdem in den letzten Monaten ein Sportbetrieb weder im TSV-Sportzentrum noch auf dem Freigelände möglich war und der TSV nur über sein reichhaltiges Trainingsvideoangebot mit seinen Mitgliedern in Kontakt bleiben konnte, nimmt nun der reguläre Sportbetrieb ab Freitag, 12.06.2020 wieder Fahrt auf. Allerdings