Die Corona-Pandemie erschwert derzeit jegliche Planung und stellt alle täglich vor große  Herausforderungen. Niemand kann die Entwicklungen genau vorhersagen. Aber: die Kultur lebt,  trotz des momentanen Lockdowns. Die Stadthalle Germering will gerade in diesen schwierigen  Zeiten eine Perspektive durch Kultur aufzeigen.
Volker Heißmann und Martin Rassau treiben seit Jahrzehnten ihre bunten Späße auf der Bühne mit fränkischen Frotzeleien, einem Haufen Gschmarri und skurrilen Gedanken.
Comödie Fürth

Germering - Die Corona-Pandemie erschwert derzeit jegliche Planung und stellt alle täglich vor große Herausforderungen. Niemand kann die Entwicklungen genau vorhersagen. Aber: die Kultur lebt, trotz des momentanen Lockdowns. Die Stadthalle Germering will gerade in diesen schwierigen Zeiten eine Perspektive durch Kultur aufzeigen.

So hat Leiterin Medea Schmitt für die kommenden Monate ein Programm zusammengestellt, das Abwechslung und Unterhaltung bietet, sofern dessen Umsetzung unter den gesetzlichen Vorschriften möglich ist. Von Februar bis April 2021 sind 25 Kulturveranstaltungen geplant, 21 davon sind auch vergünstigt mit dem VIP-Bonus buchbar. Durch die Corona-bedingt begrenzten Saalkapazitäten sind zahlreiche Künstler bereit, in einer zusätzlichen Nachmittags- oder Abendvorstellung ein weiteres Mal aufzutreten.

Am 06.02.2021 laden Puppenspieler Nikolaus Habjan und die Tiroler  Musicbanda Franui um 16:00 und 19:30 Uhr zu einem Liederabend  der ganz besonderen Art. Mit zahlreichen Puppen, viel Gesang, bitterbösen Texten und einer schrägen Klangbatterie widmen sich die Künstler in ihrem Programm „Alles nicht wahr“ dem Leben und Werk von Georg Kreisler. Die Besucher erwartet eine spannende Mischung aus Kreislers bekannten ‚Everblacks‘ und  weniger geläufigen Werken des Komponisten und Wortakrobaten.

Das Faschingskonzert des Kammerorchesters der Münchner  Philharmoniker ist seit langem fester Bestandteil des Kulturkalenders der Stadthalle Germering. Am 14.02. ist das Orchester mit seinem bunten Konzertprogramm auch 2021 wieder auf der Bühne im Orlandosaal zu sehen. Die Moderation des Abends übernimmt Christoph Well. Wegen ihrer großen Beliebtheit wird die Veranstaltung in einer Nachmittagsvorstellung um 16:00 Uhr und in einer Abendvorstellung um 19:30 Uhr gezeigt.

Am 21.02.2021 ist eines der erfolgreichsten Blasorchester der Welt zu Gast in der Stadthalle: Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten präsentieren in ihrer „Bleib Dir Treu“-Tournee einen Abend voller Blasmusik mit Herz und Seele. Zu hören gibt es die großen Hits aus der Ära von Gründer Ernst Mosch genauso wie neue Kompositionen aus der Feder der Bandmitglieder – um 15:00 Uhr und 19:00 Uhr im Orlandosaal.

Wolfgang Krebs aktiviert in seinem aktuellen Kabarettprogramm „Vergelt’s Gott!“ am 12.02.2021 um 16:00 Uhr und 19:30 Uhr den direkten Draht zwischen Himmel und Hofbräuhaus. Mit Charme und Humor schlüpft er virtuos in die Erscheinungsbilder und Stimmbänder aktueller Politiker und Zeitgenossen – von Seehofer und Aiwanger bis hin zu Söder und Stoiber.

Abdelkarim ist am 04.03.2021 um 19:30 Uhr zum ersten Mal zu Gast in der Stadthalle Germering. In seinem aktuellen Programm „Wir beruhigen uns“ beschäftigt den Bielefelder eine Frage: Ist die Welt zu schnell oder ist er einfach zu langsam? Obwohl er die Antwort bei sich vermutet, sucht er lieber nach Antworten, die direkt der ganzen Menschheit  zugutekommen sollen. Sein Motto: Warum kleine Ziele, wenn man auch mit großen scheitern kann?

Volker Heißmann und Martin Rassau treiben seit Jahrzehnten ihre bunten Späße auf der Bühne mit fränkischen Frotzeleien, einem Haufen Gschmarri und skurrilen Gedanken. Ihr Stilmittel ist die grelle Überzeichnung, ihr Markenzeichen der fränkische Dialekt. Mit ihrem neuen Programm „Franken lacht“ ist das Duo am 27.02.2021 um 19:30 Uhr in Germering zu Gast – im Gepäck die gesamte Klaviatur von Scherz bis Comedy.

In René Heinersdorffs Komödie „Komplexe Väter“ schlüpfen Jochen  Busse und Hugo Egon Balder in die Rollen zweier nicht mehr ganz so junger Männer, die auf unterschiedliche Weise nachzuholen versuchen, was sie bei der Tochter versäumt haben. Das Ergebnis: ein Abend voller massiver Verwechslungen, Missverständnissen und bester Unterhaltung. Das Gastspiel der Komödie am Kurfürstendamm ist am 30.04.2021 um 19:30 Uhr in der Stadthalle zu sehen.

Der Verkauf für die Kulturveranstaltung der Monate Februar bis April 2021 hat bereits begonnen. Karten dafür sind bei allen Vorverkaufsstellen von München Ticket, telefonisch unter 089 / 54 81 81 81 und im Internet über www.muenchenticket.de erhältlich. Der SW Kartenservice in Germering ist wegen des Lockdowns vorübergehend geschlossen. Sobald die gesetzlichen  Auflagen den Betrieb des Kulturcafés wieder zulassen, ist der Ticketerwerb auch über die Vorverkaufsstelle in Germering wieder möglich. Das zugehörige Programmheft umfasst diesmal einen Zeitraum von drei Monaten und wird nicht wie gewohnt als Printversion, sondern nur digital veröffentlicht. So kann es stets tagesaktuell gehalten werden. Das digitale Heft 2021/I Februar bis April ist ab sofort auf der Homepage der Stadthalle www.stadthalle-germering.de abrufbar.

Zudem geben drei neue Flyer einen Überblick über die Highlights der ersten Monate. Diese liegen ab sofort in gedruckter Form in der Stadthalle, in weiteren Gebäuden in und um Germering sowie in München aus (Premium Kulturerlebnis-Ständer). Darüber hinaus sind die Flyer auch digital auf der Homepage zu finden.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Es darf endlich wieder ausgiebig gelacht, getanzt, getobt und gespielt werden - Auf geht’s zum großen Kinderfaschingsball der Heimatgilde „Die Brucker“. Am 12. Februar erwartet die Heimatgilde in der Jahnhalle wieder viele Cowboys, Indianer, Prinzessinnen und weitere toll verkleidete Kinder und Erwachsene.

Mammendorf - Nach zweijähriger Pause herrscht im Januar 2023 wieder Leben auf der Bühne im Mammendorfer Bürgerhaus. Die Theatergemeinschaft bringt das Stück „Mucks Mäuserl Mord“, einen ländlichen Schwank in 3 Akten von Hans Wallner, zur Aufführung! In dem Stück geht’s um eine heitere und abstruse Mörderjagd.

Fürstenfeldbruck - Am Dienstag, den 13. Dezember, dem Tag der Heiligen Luzia, lassen Kinder nach einem Gottesdienst vor der St. Leonhard-Kirche (Beginn 18.00 Uhr) wieder ihre selbstgebastelte Häuschen, in denen Kerzen brennen, die Amper hinuntertreiben.

Fürstenfeldbruck - Am letzten November- und am ersten Dezember-Wochenende präsentierte sich das Klosterareal von seiner schönsten Seite. Beim “Advent in Fürstenfeld” stimmten Lichterglanz, Leckereien, Markt, Kunst & Musik auf die Weihnachtszeit ein. Chöre und Musikgruppen sorgten im Stadtsaalhof für besinnliche und heitere Momente.

Gilching – Mit Gesang und Theater will Oliver Kübrich künftig in Gilching Menschen für gemeinsame Aktionen gewinnen. In Gilching lädt er unter dem Motto „Gilching singt Weihnachtslieder“ zu zwei Mitsing-Konzerten ein. Am 10.

Gröbenzell – Am Samstag, 10. Dezember, 20 Uhr, betreten Echo-Preisträgerin Deborah Sasson und ihr Ensemble die Stockwerk-Bühne und verzaubern das Publikum mit weihnachtlich-festlicher Musik der Extraklasse (Oppelnerstraße 5, Gröbenzell).
 

Fürstenfeldbruck -  Auch im ersten Halbjahr 2023 können Besucher*innen in Fürstenfeld wieder zwischen über 60 Veranstaltungen aus dem gesamten Kulturkosmos wählen. Neben Konzerten, Lesungen, Kabarettshows sowie Tanz- und Theateraufführungen, darf man sich auf die beliebten Markt- und Messeveranstaltungen freuen.

Fürstenfeldbruck - „Lichtgestöber – Schneegefunkel“ . das Theater Miamou, Berlin, gastiert in der Stadtbibliothek Aumühle, Bullachstr. 26 (Tel. 08141 3630910, www.stadtbibliothek-fuerstenfeldbruck.de): diesen Freitag, 25. November, um 15 Uhr.