Geht es um Ideenvielfalt, ist der Fundus von Christiane Reiner unerschöpflich. In Gilching startete sie vor zwei Jahren mit einem Schreibtreff. Mittlerweile sind das Erfinden lustiger Episoden, das Zeichnen origineller Figuren, digitale Bastel- und Malkurse sowie ein Wanderbuch mit Alltags-Geschichten dazu gekommen.
Geht es um Ideenvielfalt, ist der Fundus von Christiane Reiner unerschöpflich.
LeLe

Gilching – Geht es um Ideenvielfalt, ist der Fundus von Christiane Reiner unerschöpflich. In Gilching startete sie vor zwei Jahren mit einem Schreibtreff. Mittlerweile sind das Erfinden lustiger Episoden, das Zeichnen origineller Figuren, digitale Bastel- und Malkurse sowie ein Wanderbuch mit Alltags-Geschichten dazu gekommen.

Nein, langweilig wird es Christiane Reiner nicht. Die Mutter eines siebenjährigen Sohnes betreut seit zwei Jahren nicht nur den Schreibtreff, der zu Corona-Zeiten auf digitaler Ebene weiter machte. „Jetzt fangen wir schön langsam an, uns zwar noch digital aber auch wieder persönlich zusammen zu kommen“, sagt Reiner. Aus der Not heraus, sich im Lockdown nicht mehr persönlich treffen zu dürfen, seien zudem weitere Projekte entstanden, betont die 49Jährige. Unter dem Motto „Du kannst das auch“ motivierte sie über Facebook zahlreiche künstlerisch interessierte Menschen, Bleistifte, Pinsel, Buntstifte, Aquarellfarben und weitere Malutensilien zur Hand zu nehmen und Figuren, Landschaften und auch mal einen bunten Eiswagen auf Papier zu bringen. Ihre Kurse, an denen bis zu 25 Menschen teilnehmen, bietet sie jetzt über einen kostenlosen Online-Treffpunkt an. Gleiches gilt für den mittlerweile gut frequentierten Mal- und Bastelkurs für Kinder. „Wer angemeldet ist, für den bringe ich vor Kursbeginn die Bastelutensilien persönlich und pünktlich an die Haustüre“, betont Reiner.

Derzeit sind es rund 20 Kinder, die regelmäßig mit dabei sind. „Mitmachen kann jeder, der Lust dazu hat. Ich will inspirieren und außerdem schüchterne Menschen dazu bringen, ihre Hemmungen innerhalb eines Kreises zu verlieren, in dem sie sich wohl fühlen.“ Ihr neuestes Projekt allerdings ist ein so genanntes Wanderbuch. Bis zur Gilchinger Kulturwoche im Oktober wandert ein 80 Seiten dickes Skizzen-Buch von Teilnehmer zu Teilnehmer, die jeweils eine Geschichte, eine Zeichnung oder ein Foto aus ihrem persönlichen Umfeld beisteuern. Reiner: „Egal, was es auch ist. Es kann ein selbst verfasstes Gedicht sein, ein Aquarell oder eine witzige Geschichte. Während der Kulturwoche wird das fertige Werk dann vorgestellt und das Publikum aufgefordert, Punkte für ihre Favoritengeschichte zu verteilen. Aus den Geschichten mit den meisten Punkten entsteht dann ein Buch, das für einen guten Zweck in den Verkauf kommen wird.“ Nähere Infos gibt es im Facebook unter „Du kannst das auch“ beziehungsweise unter christiane.reiner@web.de. LeLe       

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Ab dem kommenden Samstag werden die Öffnungszeiten für das Freibad in der AmperOase reduziert. Täglich ist das Freibad dann von 11 bis 20 Uhr geöffnet – der Saunabetrieb, jeden Tag von 13 bis 20 Uhr, bleibt unverändert.

Fürstenfeldbruck - Gestern, in der Zeit von 17:55 bis 18:45 Uhr, kam es zu einer Unterbrechung in der Stromversorgung im Stadtgebiet Fürstenfeldbruck Mitte. Rund 3.000 Haushalte, insbesondere in der Philipp-Weiß-Straße, Kurt-Schumacher-Straße und Ganghoferstraße blieben für 45 Minuten ohne Strom.

Fürstenfeldbruck - Über den Dienstweg der THW-Leitung in Bonn und dem THW-Landesverband Bayern kam um die Mittagszeit am 27. Juli die Anforderung an das THW Fürstenfeldbruck im Katastrophengebiet in der Stadt Bad Neuenahr, Region Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) bei den Aufräumarbeiten zu unterstützen.

Gilching – Die marode Cecina-Kugel am Marktplatz in Gilching war nicht nur Thema in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. Die Zukunft des Freundschaftssymbol, aber auch das seit Jahren vernachlässigte Ortszentrum, werden derzeit innerhalb der Bürger sowie der sozialen Medien heftig diskutiert.

Puchheim - Am Donnerstag, 29. Juli, von 11 bis 22 Uhr, bietet die Stadt Puchheim in Kooperation mit dem Stadtteilzentrum Planie und dem Bayerischen Roten Kreuz eine Corona-Impfaktion im Stadtteilzentrum Planie-Büro, Adenauerstraße 18, 82178 Puchheim, an.

Landkreis Fürstenfeldbruck - Die Fahrradsaison ist in vollem Gange - und auch die Sommerferien stehen vor der Tür. Ein perfekter Zeitpunkt, um das Radwegenetz des Landkreises Fürstenfeldbruck kennenzulernen.

Fürstenfeldbruck - Das Impfzentrum bietet seit einigen Tagen impfen ohne Termine an, jetzt erweitert das BRK am Freitag, 23. Juli, für Nachtschwärmer oder Spätschichtler die Öffnungszeiten.

Landkreis Fürstenfeldbruck - Corona-Schutzimpfungen sind ab sofort noch flexibler zu bekommen: Das Impfzentrum Fürstenfeldbruck impft jetzt Bürgerinnen und Bürger ohne vorherige Terminvereinbarung.  Den gewünschten Impfstoff können Impflinge selbst wählen. Voraussetzung für eine Impfung ist eine vorherige Registrierung.