Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Laut Pressemitteilung hat sich bis vergangenen Montag die Zahl der infizierten Personen aus dem Landkreis auf insgesamt 17.243 erhöht (129 Fälle mehr übers Wochenende).
Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona.
tumisu-pixabay.com

Landkreis – Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Laut Pressemitteilung hat sich bis vergangenen Montag die Zahl der infizierten Personen aus dem Landkreis auf insgesamt 17.243 erhöht (129 Fälle mehr übers Wochenende). 14.957 Betroffene gelten mittlerweile als wieder gesund. Die geschätzte Anzahl der sich aktuell in Quarantäne befindenden Infizierten (Stand Vormittag des 9. Dezember) liegt bei 1.815. Nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts ist die 7-Tage-Inzidenzzahl für den Landkreis (Ansteckungsrate von Neuinfektionen in einer Woche pro 100.000 Einwohner) am Montag auf den Wert von 260,0 gesunken. Mittlerweile sind jedoch 188 Corona-bedingte Todesopfer zu beklagen; zuletzt verstorben sind eine 79-jährige und eine 99-jährige Frau. Im Brucker Klinikum mussten am Montag 26 Corona-Patienten stationär behandelt, davon fünf beatmet werden.

Aktuell ist an insgesamt vier Landkreis-Schulen jeweils ein Schüler in einer Klasse positiv getestet worden. Zwei Kindertagesstätten sind außerdem von neuen positiven Fällen betroffen (ein Kind und ein Mitarbeiter); es erfolgten entsprechende Quarantänemaßnahmen. Auch im Ankerzentrum Fürstenfeldbruck war ein Bewohner SARS-CoV-2-positiv. Vergangenen Freitag galten zudem in vier Seniorenheimen insgesamt 18 Bewohner als Corona-infiziert. In fünf Einrichtungen betrifft dies auch neun Mitarbeiter. Bei acht der seit letztem Donnerstag neu gemeldeten Fälle bestehen zudem Hinweise auf einen Impfdurchbruch; vier der Betroffenen sind Corona-bedingt stationär behandlungsbedürftig.

Kontrollen Corona-Regelungen

Die Einhaltung der Corona-Regelungen wird durch das Landratsamt fast täglich landkreisweit stichprobenartig kontrolliert.

Öffnungszeiten Testzentren an Weihnachten

Die Corona-Testzentren werden in der Zeit zwischen 24. Dezember und 6. Januar ihre Dienste folgendermaßen anbieten: Das Testzentrum Germering, Kerschensteiner Str., öffnet an allen Sonn- und Feiertagen und bietet kostenfreie Testungen an am 24., 25., 31. Dezember und 1. Januar: je von 8 bis 14 Uhr sowie am 26. Dezember und 6. Januar: je von 9 bis 17 Uhr. Das Testzentrum Fürstenfeldbruck, Zenettistr., kann aus Rücksicht auf die Mieter nicht an Sonn- und Feiertagen aufgesucht werden, dafür am 24. und 31. Dezember: je von 8 bis 14 Uhr. Geschlossen ist am 25. und 26. Dezember sowie am 1. und 6. Januar. Es wird darum gebeten, ggf. auf die Testmöglichkeit in Germering auszuweichen. Alle Leistungen der Teststationen sind kostenfrei. Angeboten werden Schnelltests sowie PCR-Tests bei bestehendem Corona-Verdacht nach Kontakt oder virusähnlichen Symptomen, soweit ein Schnell- oder Selbsttest ein positives Ergebnis gezeigt hat. Mehr Infos sind zu finden auf der Homepage.

Impfzentrum und Mobile Impfaktionen vor Weihnachten

Bis zum 12. Dezember wurden im Impfzentrum 77.916 Personen erstgeimpft, 56.809 in Arztpraxen – insgesamt sind dies 134.725 Personen (61,5 % der Landkreisbevölkerung). 76.709 Personen erhielten im Impfzentrum ihre

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Alling - Letzte Woche starteten mit dem symbolischen Spatenstich die Bauarbeiten für das neue Kinderhaus, neben dem bisherigen Kindergarten in der Antonistraße. Bis September 2024 soll der Bau des Kindergartens beendet sein. Das Kinderhaus bietet dann Platz für sechs Kindergartengruppen.

Maisach - Wegen der Sanierung der Fahrbahndecke im Bereich Kirchen-, Haupt- und Bahnhofstraße muss die Ortsdurchfahrt Maisach vom Dienstag, 16. August bis Donnerstag, 25. August gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Überacker Straße – Lusstraße und Aufkirchner Straße umgeleitet.

Fürstenfeldbruck - „Beindruckend, wie sich die Ausbildung der Offiziere der Luftwaffe im Vergleich wie noch vor einigen Jahren gewandelt hat“ so Hans Friedl (rechts), Landtagsabgeordneter der Freien Wähler aus Alling, im Austausch mit Offiziersschülerinnen und Offiziersschülern in seinem Stimmkreis.

Emmering - Im Juli besuchte eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Emmering unter der Organisationsleitung von Korbinian Würstle die Freiwillige Feuerwehr Rott am Inn zu ihrem 150-jährigen Jubiläum.

Germering - Ende Juni trafen sich knapp 60 ehemalige Schüler und Lehrkräfte des Max-Born-Gymnasium zur Feier des 40. Abiturjubiläums. Nach einer Führung durch das Schulhaus, bei der Schulleiter Dr. Robert Christoph Interessantes und Amüsantes über den Schulalltag berichtete, spazierte die Gruppe durch Germering zur ehemaligen Gärtnerei Dischinger.

Gilching – Da sage noch einer, in der Gemeinde Gilching bewege sich nichts.

Mammendorf - Der Kreistag hat für den Mammendorfer See eine Änderung der Benutzungssatzung beschlossen, die nun nach Bekanntmachung im Amtsblatt in Kraft getreten ist. Ausschlaggebend für die Änderungen waren die stark veraltete Satzung aus dem Jahr 1991 und leider auch die vielen Vorkommnisse der letzten Jahre.

Maisach – Für ihre besonders interessanten baulichen Lösungen und Managementmaßnahmen zur Verbesserung des Tierwohls in ihren Ställen, hat Agrarministerin Michaela Kaniber am Mittwoch drei landwirtschaftliche Betriebe mit dem Tierwohl-Preis 2022 ausgezeichnet. Die drei gleichwertigen Preisträger sind der Rindermastbetrieb des Biohofs Leonbacher in Maisach.