Ein bislang unbekannter Mann drang gestern Abend (27.06.2021) unbemerkt in ein Doppelhaus im Gröbenzeller Weiherweg ein. Als er bei seiner anschließenden Flucht auf den Hausbesitzer traf, verschaffte er sich mittels Gewalt freie Bahn. Im Zeitraum von 19:35 Uhr bis 19:50 Uhr nutzte ein bislang Unbekannter einen unbeobachteten Moment und verschaffte sich mittels einem stecken gelassenen Haustürschlüssel Zutritt zu der Doppelhaushälfte.
Die Polizei sucht Zeugen, die den Täter gesehen haben
Uwe Schlick/pixelio.de

Gröbenzell - Ein bislang unbekannter Mann drang gestern Abend (27.06.2021) unbemerkt in ein Doppelhaus im Gröbenzeller Weiherweg ein. Als er bei seiner anschließenden Flucht auf den Hausbesitzer traf, verschaffte er sich mittels Gewalt freie Bahn. Im Zeitraum von 19:35 Uhr bis 19:50 Uhr nutzte ein bislang Unbekannter einen unbeobachteten Moment und verschaffte sich mittels einem stecken gelassenen Haustürschlüssel Zutritt zu der Doppelhaushälfte. Als er mitsamt seiner Beute, einem niedrigen dreistelligen Geldbetrag und einem Samsung Smartphone, fliehen wollte, stieß er im Garten auf den 56-jährigen Hausbesitzer. Dieser stellte sich dem Tatverdächtigen geistesgegenwärtig in den Weg, wurde jedoch mittels körperlicher Gewalt zur Seite gedrängt. Anschließend setzte der unbekannte Täter seine Flucht fort.

Der bislang unbekannte Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftige Statur, osteuropäische/slawische Erscheinung, gebräunter Teint, kurze, schwarze, dichte Haare, kein Bart, trug ein blau-graues Achselshirt mit Querstreifen und einem Wasserfleck auf der Rückseite, kurze Bermudashorts und Turnschuhe. Er führte eine schwarze Umhängetasche in DIN A4 Größe mit sich. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck übernahm die Ermittlungen in Zusammenhang mit der geschilderten Tat. Zeugen, die Hinweise zu dem beschriebenen Mann geben können oder sonstige verdächtige Beobachtungen in der Umgebung gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/612-0 in Verbindung zu setzen.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Türkenfeld - Am 02.12.2021 wurde eine 27-Jährige auf dem Nachhauseweg in Türkenfeld von einem bislang unbekannten Täter mit einem Messer zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Die Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt.

Mammendorf - Die Schneeverwehungen waren gestern so stark, dass der Verkehr auf der Bundesstraße zwischen Fürstenfeldbruck und Althegnenberg für mehrere Stunden zum Erliegen kam. Ein österreichischer Sattelschlepper rutschte gegen 11:30 Uhr in eine Leitplanke bei Puch und blockierte die B 2 Richtung Mammendorf.

Landkreis Starnberg - Wie berichtet kam es am 09.11.2021 gegen 19:45 Uhr in einem Supermarkt am Gautinger Hauptplatz zu einem Überfall.  Der mutmaßliche Täter konnte nach seiner Flucht aus dem Geschäft durch die tatkräftige Mithilfe von drei  jungen Burschen, die allesamt aus Gauting stammen, festgenommen werden.

Inning - Am Mittwoch wollte ein 19jähriger Schüler aus Bad Wörishofen mit seinem VW Golf von Inning a. Ammersee kommend an der dortigen Autobahnzufahrt  der A 96 in Richtung Lindau auffahren. Beim Linksabbiegen übersah er einen aus Richtung Grafrath kommenden weißen Kleintransporter Opel Vivaro, gesteuert von einem 58jährigen Fürstenfeldbrucker.

Fürstenfeldbruck – Am Dienstagmorgen (23. November) beleidigte und bedrohte ein 31-Jähriger in einer S-Bahn von Fürstenfeldbruck nach München Mitarbeiter des S-Bahnprüfdienstes. Aufgrund des volksverhetzenden Inhaltes ordnete die Staatsanwaltschaft München I die Haftrichterprüfung an.

Grafrath - Einen unliebsamen Gast hatte am Montag das Alten- und Pflegeheim in Marthashofen in Grafrath. Zur Mittagszeit, zwischen 11:30 Uhr und 13:00 Uhr, wurde das dortige Büro von einem Unbekannten nach Wertgegenständen durchwühlt. Der oder die Täter konnten mit ca. 220 Euro Bargeld unerkannt flüchten.

Mammendorf - Am Sonntag, den 14.11.2021 kam es in Mammendorf kurz vor Mitternacht zu einem Brand in einer Doppelhaushälfte. Eine Person zog sich eine Rauchgasintoxikation zu.

Fürstenfeldbruck - Am vergangenen Samstag kam es aufgrund von schlechter Sicht am Kreisverkehr der B2 am Pucher Meer gleich zu zwei Verkehrsunfällen. Ein 61-jähriger Mammendorfer fuhr um 19.50 Uhr mit seinem Toyota auf der Augsburger Straße Richtung Mammendorf.