Samstagnacht gegen 22:45 Uhr sprach ein 22-Jähriger aus Eritrea am Bahnhof Fürstenfeldbruck einen ihm unbekannten 23-jährigen türkischstämmigen Mann an und drängte ihn in eine Ecke.
Der Tatverdächtige war stark alkoholisiert, gegen ihn wird ein Strafverfahren eingeleitet.
Bundespolizei/Symbolbild

Fürstenfeldbruck – Samstagnacht gegen 22:45 Uhr sprach ein 22-Jähriger aus Eritrea am Bahnhof Fürstenfeldbruck einen ihm unbekannten 23-jährigen türkischstämmigen Mann an und drängte ihn in eine Ecke. Dort schlug er den jungen Mann aus Fürstenfeldbruck mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht und riss ihn zu Boden. Er erlitt Prellungen und Schürfwunden. Im Anschluss zerbrach der 22-Jährige, wohnhaft in St. Ottilien, eine Glasflasche und ging damit in Richtung eines ihm ebenfalls unbekannten 57-Jährigen und deutete an diese verletzen zu wollen. Diesem kam der 23-Jährige nun zu Hilfe und schlichtete die Situation.  Kurz darauf trafen Beamte der Landespolizei am Tatort ein und brachten die Situation unter Kontrolle. Später eintreffende Bundespolizisten übernahmen den Sachverhalt zuständigkeitshalber, nahmen den mit 1,56 Promille alkoholisierten Tatverdächtigen mit auf die Dienststelle und leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Puchheim - Die Serie von Unfällen unter Beteiligung von alkoholisierten Radfahrern im Zuständigkeitsbereich der Polizei Germering setzt sich durch zwei Unfälle in der vergangenen Nacht und am frühen gestrigen Abend erneut fort.

Gilching - Zu einem außergewöhnlichen lang dauernden Einsatz kam es Mittwoch gegen 16.40 Uhr in der Waldstraße in Gilching. Anwohner hatten die Polizei verständigt, da ein Lkw mit Anhänger, der zwei hochwertige Pkw´s transportierte, sich offensichtlich in die Waldstraße verirrt hatte.

Gilching - Der starke Regen von heute Nacht war für eine junge Autofahrerin aus Gauting der Grund, warum sie jetzt ihren Führerschein los ist. Die 21-jährige Audifahrerin  bog zunächst gegen 23.30 Uhr vom Starnberger Weg nach rechts in die Landsberger Straße ab.

Gilching - Eine Entwicklung, welche die Polizei immer mehr wahrnimmt ist die Tatsache, dass die sie nicht nur in Notfällen oder bei Straftaten gerufen wird, sondern dass die Notrufnummer 110 vom Bürger immer öfter als „Problemlöser“ in nahezu allen Lebenslagen beansprucht wird.

Sulzemoos - Am 30.07.2020 kam es gegen 13:50 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A8 bei Sulzemoos. Ein Pkw welcher Richtung Stuttgart unterwegs war musste aufgrund einer Panne auf dem Seitenstreifen anhalten.

Germering - Gestern Mittag fand die Serie von durch Unfällen verletzten Fahrradfahrern in Germering leider erneut eine Fortsetzung.

Grafrath - Am vergangenen Samstag (25.07.2020) wurde ein 22-Jähriger aus Grafrath Opfer eines versuchten Raubdeliktes. Der junge Mann befand sich gegen 01:10 Uhr auf dem Nachhauseweg, als er auf dem St.-Ulrich-Weg in Grafrath einem bislang unbekannten Täter begegnete, der ihn unvermittelt ins Gesicht schlug.

Germering - Die Serie von gestürzten Radfahrern in Germering reißt nicht ab. In der vergangenen Nacht kam es erneut zu einem schweren Sturz eines Radlerfahrers ohne Fremdbeteiligung, der in einem Münchner Krankenhaus endete. Gegen 22.15 Uhr befuhr ein 53-jähriger Mann aus München die Gautinger Straße in stadtauswärtiger Richtung.