Zu einem durchaus nicht alltäglichen und ganz anderen Einsatz wegen  Bettlern, die mit einem Auto aufgetreten sind,  wurden gestern Abend mehrere Streifen der PI Germering gerufen.
Zu einem durchaus nicht alltäglichen und ganz anderen Einsatz wegen Bettlern, die mit einem Auto aufgetreten sind, wurden gestern Abend mehrere Streifen der PI Germering gerufen.
Amper-Kurier

Eichenau - Normalerweise kennt man das Auftreten von Bettlern in Geschäftsstraßen von Innenstädten in der Form, dass die Bettler in der Regel am Boden sitzend oder vor Geschäften stehend „still bettelnd“ auftreten.  Zu einem durchaus nicht alltäglichen und ganz anderen Einsatz wegen  Bettlern, die mit einem Auto aufgetreten sind,  wurden gestern Abend mehrere Streifen der PI Germering gerufen. Eine 22-jährige Autofahrerin aus Olching teilte zunächst gegen 21.00 Uhr bei der Germeringer Wache mit, dass auf der Roggensteiner Allee kurz vor der Auffahrt zur B2, ein grüner Volvo mit ausländischem Kennzeichen am Straßenrand parkt und dessen Insassen, zwei arabisch aussehende Männer mitten auf der Straße stehen und vorbeifahrende Autos anhalten. Die Männer geben dabei an, dass sie kein Benzin mehr hätten und unbedingt Geld benötigen würden, um eine schwangere Frau, die angeblich im Auto sitzen würde, ins Krankenhaus fahren zu können.

Während die Autofahrerin mit der PI Germering telefonierte, fuhr sie nochmal zurück, um das Kennzeichen des grünen Volvos ablesen zu können.  Dabei wurde sie von einem der beiden Männern erneut angehalten und angebettelt. Als sie daraufhin weiterfährt ohne auf den Bettler zu reagieren, schlägt dieser für den Kollegen am Telefon hörbar mit der Faust gegen die Seitenscheibe. Die junge Frau setzte daraufhin ihre Fahrt fort ohne stehenzubleiben. Kurze Zeit später konnte sie nach Begutachtung ihrer Seitenscheibe feststellen, dass diese durch den Faustschlag nicht beschädigt wurde.  Eine sofort eingeleitete Fahndung mehrerer Streifen aus Germering und umliegender Dienststellen nach dem grünen Volvo mit polnischem Kennzeichen verlief in der Folge leider negativ, so dass die beiden Männer nicht überprüft werden konnten.   Interessanterweise fiel der besagte grüne Volvo mit polnischen Kennzeichen bereits drei Mal an verschiedenen Örtlichkeiten innerhalb der letzten fünf Tage in Oberbayern und in der Oberpfalz polizeilich auf.  Teilweise waren die Insassen des Volvos, zwei rumänische Staatsangehörige mit der gestern praktizierten Masche anderswo schon erfolgreich und konnten Geld von den angehaltenen Autofahrern erbetteln.

Andreas Ruc, PI Germering

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Puchheim - Am gestrigen Montag kam es am Bahnhof Puchheim zu einem tragischen Unfall, bei dem ein Mann ums Leben kam. Kurz nach 15.30 Uhr ging ein 72-jähriger Münchner mit einer Krücke am Bahnhof Puchheim den Bahnsteig in Fahrtrichtung Geltendorf entlang. Kurz bevor ein Regionalzug vorbeifuhr, stürzte der Mann über die Bahnsteigkante ins Gleisbett.

Gilching - Nachdem bereits im Oktober und November vergangenen Jahres eine Häufung von Kupferdiebstählen im Landkreis Fürstenfeldbruck und Starnberg die Aufmerksamkeit der Ermittler der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck auf sich lenkte, erbrachte die verdächtige Wahrnehmung eines aufmerksamen Zeugens in der Nacht des 27.11.2020 den entscheidenden Hinweis,

Germering - Dem geschulten Blick von drei Germeringer Zivilbeamten war auf ihrer gestrigen Streifenfahrt gegen 18.30 Uhr in der Landsberger Straße zunächst aufgefallen, dass zwei junge Männer im Bushäuschen des Bahnhof Harthaus keine Masken getragen hatten.

München/Fürstenfeldbruck - Am Freitagabend kam es in einer S-Bahn zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Hintergrund war einmal mehr eine nicht vorhandene Mund-Nase-Bedeckung. Ein 28-Jähriger erlitt leichte Verletzungen; zudem wurde sein Handy und eine Halskette beschädigt.

Gröbenzell - Am letzten Donnerstag wurde ein Ehepaar aus Gröbenzell Opfer einer Betrugsmasche durch den sogenannten Enkeltrick. Gegen Mittag erhielt die 87-jährige Seniorin einen Anruf ihres angeblichen Neffen, der laut eigener Aussage an einem schweren Verkehrsunfall beteiligt war und dabei auch verletzt wurde.

Maisach – Donnerstagmittag brachte die Bundespolizei einen orientierungslosen Mann in ein Münchner Klinikum, nachdem dieser zuvor direkt neben den Bahngleisen in der Nähe der S-Bahnhaltestelle Maisach zu Fuß unterwegs war.

Olching - Am 20.01.2021, gegen 11.20 Uhr, wurde der Polizei von der Integrierten Leitstelle mitgeteilt, daß im Mühlbach hinter dem KOM Olching ein Pkw schwimmt. Dies wurde von einer Olchinger Polizeistreife bestätigt.

Germering - Zu einer nicht alltäglichen und unverfrorenen Unfallflucht kam es gestern Abend gegen 18.15 Uhr auf dem Parkplatz am Germeringer See.