Die Polizeiinspektion Germering war am vergangenen Mittwoch mit sechs Beamten beim bayernweiten Lkw-Kontrolltag im Einsatz und da kristallisierte sich heraus, dass für zukünftige Kontrollen die Gemeinde Gilching ein lohnendes Pflaster für derartige Kontrollen zu sein scheint.
Die Polizeiinspektion Germering war am vergangenen Mittwoch mit sechs Beamten beim bayernweiten Lkw-Kontrolltag im Einsatz.
pixabay/Symbolbild

Gilching/Alling - Die Polizeiinspektion Germering war am vergangenen Mittwoch mit sechs Beamten beim bayernweiten Lkw-Kontrolltag im Einsatz und da kristallisierte sich heraus, dass für zukünftige Kontrollen die Gemeinde Gilching ein lohnendes Pflaster für derartige Kontrollen zu sein scheint. Während bei der ersten Kontrollstelle am frühen Vormittag in der Fürstenfeldbrucker Gemeinde Alling  ausnahmslos Lkw´s  unterwegs waren, deren Fahrer allesamt im Einklang mit den jeweiligen Vorschriften aus dem Güterkraftverkehr standen (bei den 12 kontrollierten Lkws in Alling konnten keinerlei Beanstandungen festgestellt werden), ergab sich in der Starnberger Gemeinde Gilching ein vollkommen anderes Bild.

Als nämlich der sechsköpfige Lkw-Kontrolltrupp von 11.00 Uhr bis 16:00 Uhr nach Gilching in das dortige Industriegebiet in der Dornierstraße verlegte,  schnellte die Beanstandungsquote dann relativ rasch in die Höhe. Wohl auch in erster Linie bedingt durch den vermehrten internationalen Verkehr an dieser Stelle, der dort aufgrund der nahen Autobahnanbindung generell unterwegs ist. Insgesamt wurden rund 30 Lkw´s kontrolliert und unter die Lupe genommen. Dabei wurden insgesamt 17 Verstöße geahndet, die sich wie folgt aufschlüsseln: In zwei Fällen waren die Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs, weil sie die Altersgrenze von 50 bzw. 55 Jahre überschritten hatten und nicht den erforderlichen Gesundheitsnachweis vorlegen konnten, dass sie noch geeignet sind,  die von ihnen gefahrenen Lastwagen noch sicher zu führen.

In acht Fällen lagen Verstöße nach dem Fahrpersonalgesetz vor, d.h. die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten wurden nicht eingehalten. In fünf Fällen wurden die Kapitäne der Landstraße angezeigt, weil sie Verstöße gegen das Güterkraftverkehrsgesetz begangen hatten, u.a. weil sie keine Güterhaftpflichtversicherung nachweisen konnten. In weiteren zwei Fällen lagen Verstöße nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz vor, welches die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- oder Personenverkehr regelt. Sozusagen als „Beifang“ wurden noch zwei Autofahrer gestoppt, die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten.   

 

Andreas Ruch/PI Germering

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Oberpfaffenhofen - Am gestrigen Abend, Mittwoch 12.02.22 gegen 19.00 Uhr kollidierten an der Autobahnausfahrt Oberpfaffenhofen in Fahrtrichtung München zwei BMW-SUV miteinander, gerieten ins Schleudern und prallten mit erheblicher Wucht in die Leitplanken.

Fürstenfeldbruck - Am Samstagmittag, 8. Januar, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Fürstenfeldbruck zu einem versuchten Tötungsdelikt. Ein 46-Jähriger ging auf seine 62-jährige Vermieterin mit und einen 75-jährigen Nachbarn los. Der Tatverdächtige konnte noch vor Ort festgenommen werden.

Fürstenfeldbruck - In Fürstenfeldbruck fanden am Montag erneut Versammlungen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie statt. Die Polizei betreute am Abend sowohl einen nicht angemeldeten Aufzug, sogenannter Corona-Spaziergang, als auch eine ordnungsgemäß angemeldete Gegenveranstaltung, zu denen sich zahlreiche Personen versammelt hatten.

Olching Am Sonntagnachmittag bewarfen Unbekannte einen Intercity bei der Durchfahrt am Bahnhof Olching mutmaßlich mit einem großen Stein. Dabei wurde ein Fenster so stark beschädigt, dass der Zug seine Fahrt in Augsburg unterbrechen musste. Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Gilching - Einen solchen Fall gibt es auch nicht alle Tage zu vermelden, nähmlich dass ein offensichtlich erheblich betrunkener Radfahrer auf einer Staatsstraße unterwegs ist und deswegen mehrere Mitteilungen bei der Polizei eingehen.

Germering - Am 24.12.2021, gegen 13 Uhr, entwendete eine 60-jährige Frau aus Germering elf Blanko-Vordrucke von Testnachweisen aus einer Teststation in der Gertrude-Blanch-Str. in Germering. Anschließend fuhr die dreiste Täterin mit ihrem Auto von der Teststation weg. Sie konnte von Beamten der Polizei Germering zu Hause angetroffen werden.

Gilching - Mittwochabend bedrohte ein bisher unbekannter Täter einen 61-jährigen Mann mit einer Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Gauting - Der am 7. November in einer S6 von Starnberg Richtung München gefundene, herrenlose Hund, den ein 59-Jahre alter Unterbrunner an diesem Tag bei der Gautinger Polizei abgegeben hatte, hat wieder ein neues Zuhause gefunden.