Dass die Germeringer Polizei ein Herz für Tiere hat, bewies sie schon mehrmals durch diverse Rettungsaktionen. Egal, ob es um eine Schlange auf einer Terrasse, eine Schildkröte auf einer belebten Straße, eine verirrte Fledermaus, die es sich in einem Wohnzimmervorhang gemütlich machte oder um eine entkräftete Amsel handelte.
Dass die Germeringer Polizei ein Herz für Tiere hat, bewies sie schon mehrmals durch diverse Rettungsaktionen.
Andreas Ruch/PI Germering

Alling - Dass die Germeringer Polizei ein Herz für Tiere hat, bewies sie schon mehrmals durch diverse Rettungsaktionen. Egal, ob es um eine Schlange auf einer Terrasse, eine Schildkröte auf einer belebten Straße, eine verirrte Fledermaus, die es sich in einem Wohnzimmervorhang gemütlich machte oder um eine entkräftete Amsel handelte. Kürzlich jedoch gab es einen Notruf aus dem Allinger Ortsteil Germannsberg. Dort treibe sich ein großer weißer Hund herum, den man durchaus mit einem Eisbären verwechseln könnte, meldete eine Bewohnerin.

Tatsächlich hatte sich der Vierbeiner auf dem Hof der Anruferin nach Fressbaren auf die Suche gemacht, zeigte aber kein aggressives Verhalten, betonte Andreas Ruch, stellvertretender Leiter der PI Germering. „Sie hat es tatsächlich geschafft, den Hund einzusperren und bat uns nun um polizeiliche Ingewahrsamnahme. „Eine unerschrockene Polizistin hat sich mit einem ebenso furchtlosen Kollegen auf den Weg gemacht, um den Vierbeiner abzuholen. Dazu benutzten sie unseren größten Streifenwagen, damit er auch ausreichend Platz hat.“ Problem jedoch sei gewesen, dass die Tierschutzorganisation „Pfotenhelfer“ aus Puchheim, die sich normalerweise um sogenannte polizeiliche Fundhunde kümmert, keinen geeigneten Zwinger frei hatte. Deshalb wurde der offensichtliche Ausreißer nach einer kurzen Erstversorgung auf der PI in die Germeringer Tierklinik gebracht, wo er irgendwann von seinem Besitzer abgeholt worden sei. 

„Es dauerte ein paar Tage, bis wir Bescheid bekamen, was mit dem Hund weiter passiert ist. Uns rief nämlich der Besitzer von Eisbär an, so hatten wir ihn kurzfristig getauft, und bedankte sich ganz herzlich für die gute Betreuung. Er erzählte uns, dass er aus Warngau im Landkreis Holzkirchen komme und lediglich zu Besuch bei seinem Bruder in Biburg gewesen sei, von wo aus sein Hund in einem unbeobachteten Moment ausbüxte und sich Richtung Germannsberg auf den Weg machte. Eigentlich passt der „Marimano“ als Hütehund auf eine kleine Schafherde seines Herrchens auf. Wir sind alle froh darüber, dass die Geschichte ein Happyend hatte und der wunderschöne Hund auf seiner Wanderung nicht überfahren wurde. oder gar in falsche Hände geraten ist“, sagt Ruch und legte den Fall als erledigt zu den Akten.     Andreas Ruch/PI Germering

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Eichenau - In der Nacht auf den 8. August erhielt die Germeringer Polizei gegen 22.20 Uhr die Mitteilung über einen Renault Twingo, der in der Budrioallee gegen einen Baum gefahren war. Als die Streife dort eintraf war zunächst nur der Wagen mit Totalschaden sowie der Zeuge vor Ort.

Olching - Ein Landwirt hat bei der Polizei in Olching Anzeige erstattet, weil sein Maisfeld bereits seit etwa Anfang Juni zu einer Art Partyzone missbraucht wird. Auf dem Feld in der Nähe der August-Exter-Straße in Olching wurden großflächig Maisstauden niedergetreten, dadurch Wege und Lichtungen angelegt und sogar Bierbänke aufgestellt.

Maisach - Ein 32-jähriger Egenhofener fuhr am 6. August gegen 14.15 Uhr mit seinem Honda auf der Kreisstraße von Stefansberg kommend in Richtung Maisach. Aus bislang nicht bekannten Gründen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern.

München/Gilching - Ein bislang Unbekannter versuchte am frühen Dienstagabend (2. August) einem 28-Jährigen am S-Bahnhaltepunkt Leuchtenbergring dessen Handy zu entwenden. Bei körperlichen Attacken gegen den 28-Jährigen wurde dieser leicht verletzt. Zudem wurden dessen Brille und sein Handy beschädigt.

Fürstenfeldbruck - Zwei Wochen im Juli führten die Verkehrserzieher Polizeihauptmeister Jürgen Dost, Polizei Olching, und Polizeihauptmeister Philipp Rapatz, Polizei Germering, im Rahmen der Fahrradausbildung auf dem Gelände der Feuerwehr Fürstenfeldbruck mit den vierten Klassen (360 Schüler) der Grundschulen Nord, West, Mitte, Philipp Weiß und Pestalozzi nach bestandener

Hersching - Seit 11.07.2022 waren die Polizei Herrsching und zahlreiche besorgte Bürger auf der Suche nach dem Känguru, welches aus seinem Gehege bei Breitbrunn ausgebüxt war und seitdem durch die Wälder streifte.

Mammendorf – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (22. Juli) kam es zu einem größeren Polizeieinsatz in Mammendorf, nachdem ein 49-jähriger Ungar zwei Zugbegleiter eines ICE beleidigte und drohte sie „abzustechen“. Der Zug blieb daraufhin in Mammendorf stehen.   

Oberpfaffenhofen - Am Abend des 18.07.2022 fiel einer Streife der Polizeiinspektion Herrsching zwischen Weßling und Gilching ein Mann auf einem augenscheinlich motorisierten Tretroller auf, an welchem kein Versicherungskennzeichen angebracht war.