Dass die Germeringer Polizei ein Herz für Tiere hat, bewies sie schon mehrmals durch diverse Rettungsaktionen. Egal, ob es um eine Schlange auf einer Terrasse, eine Schildkröte auf einer belebten Straße, eine verirrte Fledermaus, die es sich in einem Wohnzimmervorhang gemütlich machte oder um eine entkräftete Amsel handelte.
Dass die Germeringer Polizei ein Herz für Tiere hat, bewies sie schon mehrmals durch diverse Rettungsaktionen.
Andreas Ruch/PI Germering

Alling - Dass die Germeringer Polizei ein Herz für Tiere hat, bewies sie schon mehrmals durch diverse Rettungsaktionen. Egal, ob es um eine Schlange auf einer Terrasse, eine Schildkröte auf einer belebten Straße, eine verirrte Fledermaus, die es sich in einem Wohnzimmervorhang gemütlich machte oder um eine entkräftete Amsel handelte. Kürzlich jedoch gab es einen Notruf aus dem Allinger Ortsteil Germannsberg. Dort treibe sich ein großer weißer Hund herum, den man durchaus mit einem Eisbären verwechseln könnte, meldete eine Bewohnerin.

Tatsächlich hatte sich der Vierbeiner auf dem Hof der Anruferin nach Fressbaren auf die Suche gemacht, zeigte aber kein aggressives Verhalten, betonte Andreas Ruch, stellvertretender Leiter der PI Germering. „Sie hat es tatsächlich geschafft, den Hund einzusperren und bat uns nun um polizeiliche Ingewahrsamnahme. „Eine unerschrockene Polizistin hat sich mit einem ebenso furchtlosen Kollegen auf den Weg gemacht, um den Vierbeiner abzuholen. Dazu benutzten sie unseren größten Streifenwagen, damit er auch ausreichend Platz hat.“ Problem jedoch sei gewesen, dass die Tierschutzorganisation „Pfotenhelfer“ aus Puchheim, die sich normalerweise um sogenannte polizeiliche Fundhunde kümmert, keinen geeigneten Zwinger frei hatte. Deshalb wurde der offensichtliche Ausreißer nach einer kurzen Erstversorgung auf der PI in die Germeringer Tierklinik gebracht, wo er irgendwann von seinem Besitzer abgeholt worden sei. 

„Es dauerte ein paar Tage, bis wir Bescheid bekamen, was mit dem Hund weiter passiert ist. Uns rief nämlich der Besitzer von Eisbär an, so hatten wir ihn kurzfristig getauft, und bedankte sich ganz herzlich für die gute Betreuung. Er erzählte uns, dass er aus Warngau im Landkreis Holzkirchen komme und lediglich zu Besuch bei seinem Bruder in Biburg gewesen sei, von wo aus sein Hund in einem unbeobachteten Moment ausbüxte und sich Richtung Germannsberg auf den Weg machte. Eigentlich passt der „Marimano“ als Hütehund auf eine kleine Schafherde seines Herrchens auf. Wir sind alle froh darüber, dass die Geschichte ein Happyend hatte und der wunderschöne Hund auf seiner Wanderung nicht überfahren wurde. oder gar in falsche Hände geraten ist“, sagt Ruch und legte den Fall als erledigt zu den Akten.     Andreas Ruch/PI Germering

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Germering - Am Mittwoch, den 12.05.2021 kam es gegen 07.20 Uhr zu einem Schulwegunfall in der Salzstraße, bei dem eine 11-jährige Schülerin auf dem Weg in die Schule verletzt worden ist.

Germering - Gestern Abend gegen 22.30 Uhr ging bei der Germeringer Polizei die Mitteilung von einem versuchten Einbruch ein, der soeben in einem Einfamilienhaus in der Kiefernstraße verübt worden war.  Der Täter sei aber von einem 32-jährigen Bewohner beim Versuch die Hauseingangstüre zu öffnen überrascht worden.

Grafrath/Emmering/Fürstenfeldbruck - Weil ein 46- jähriger Fürstenfeldbrucker Motorradfahrer am Sonntagvormittag um 10:15 Uhr zwischen Mauern und Grafrath einen Porsche überholen wollte und zu dicht auffuhr, kam er, nachdem er die Heckstoßstange des Porsches leicht touchierte, selbst ins Straucheln und infolgedessen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Moorenweis - Am 25. März diesen Jahres kam es in einem Moorenweiser Kindergarten zu einem medizinischen Notfall, bei dem ein kleines Mädchen vom Notarzt versorgt werden musste. Vorsorglich landete auch ein Rettungshubschrauber am Kindergarten, konnte aber unverrichteter Dinge wieder abfliegen.

Eichenau - Richtiges Glück hatten heute früh zwei Autobesitzerinnen in der Josef-Haydn-Straße, als gegen 08.50 Uhr plötzlich ein großer Laubbaum vermutlich wegen des nächtlichen Sturms vom Grundstück eines 54-jährigen Eichenauers auf die Straße umstürzte.

Eichenau - Erneut kam es gestern im Zuständigkeitsbereich der Germeringer Polizei zu einem Vorfall, bei dem eine Gruppe Jugendlicher äußerst unangenehm in Erscheinung getreten ist.

Germering - Am gestrigen Sonntag  ereignete sich ein sehr unschöner hässlicher Vorfall mit einem wildernden Hund in einem Waldweg in der Nähe des Starnberger Weges am Stadtrand von Germering.

Germering - Eine böse Überraschung erlebte gestern früh gegen 06.15 Uhr ein Angestellter der Golfrange am Starnberger Weg, als er am dazugehörigen Golfshop vorbeiging und  feststellen musste, dass ein aufgehebeltes Fenster sperrangelweit offenstand und im Inneren des Shops sich ein Bild der Verwüstung bot.