Rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland pro Jahr im Müll. Es gibt regionale Initiativen, die der Verschwendung von Rohstoffen und Produktionsressourcen den Kampf ansagen.
Rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland pro Jahr im Müll. Es gibt regionale Initiativen, die der Verschwendung von Rohstoffen und Produktionsressourcen den Kampf ansagen.
Schnagl-Vitak

Olching - Rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland pro Jahr im Müll. Es gibt regionale Initiativen, die der Verschwendung von Rohstoffen und Produktionsressourcen den Kampf ansagen. Initiativen, die nachranging zu sozialen Angeboten wie der Brucker Tafel agieren und ausschließlich vom Engagement privater Personen leben. Eine von ihnen ist Daniela Schnagl-Vitak, ihres Zeichens Gründungsmitglied der Lebensmittelretter im Landkreis.

„Letzte Woche haben wir von einer Überproduktion an Lebkuchen-Herzerl für die Wiesn erfahren“, so Schnagl-Vitak. „Da haben die anderen Retter und ich uns überlegt, dass es doch ein willkommener Anlass ist mal Danke zu sagen.“ Kurzerhand haben die Organisatoren daraufhin am Sonntag ein kleines Wiesn-Event gezaubert und die geretteten Herzerl als Dankeschön an ihre bereits über 70 ehrenamtlich tätigen Retter verteilt.

Allein vergangene Woche hat die Initiative 330 Abholer im Landkreis mit geretteten Lebensmitteln versorgt. Den Produzenten der Lebkuchen-Herzerl freuts ebenfalls: „Wenn schon die Wiesn ausfallen muss, dann bewahre ich so wenigstens meine Produkte vor dem Müll!“           red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Germering - Die Deutsche Post errichtet das modernste und nachhaltigste Briefzentrum Deutschlands in Germering.

Gilching – Corona hat Deutschland wieder fest im Griff. Leidtragende sind unter anderem Kulturschaffende und die Gastronomie. Darunter fällt auch das neue „KultCafe“ am Gilchinger Bahnhof, dessen Wirt Marcin Dybowski bis jetzt keine Chance hatte, Land zu sehen.

Puchheim – Auf ein erfolgreiches erstes Jahr können die Verantwortlichen zurückblicken: am 12. Oktober 2020 nahm die Stadt Puchheim eine der größten Photovoltaik-Anlagen in Puchheim auf dem Dach der Grundschule am Gernerplatz neu in Betrieb.

Landkreis – Zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember präsentiert der Landkreis Fürstenfeldbruck die bisher größte ÖPNV-Neukonzeption mit Angebotsausweitung von 40 % in Germering und 63 % in Eichenau, Olching und Puchheim. Auf viele neue und umfassend optimierte Bus-Linien im MVV können sich die Fahrgäste freuen.

Mammendorf – Zwei neue Löschgruppenfahrzeuge konnte die Feuerwehr in Mammendorf in Empfang nehmen. Die offizielle, technische Bezeichnung der Fahrzeuge ist „Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug 20 (HLF 20)“ und „Löschgruppenfahrzeug 20 (LF 20)“. Die Firma Lentner war mit dem Aufbau der beiden Fahrzeuge auf MAN Fahrgestellen im Jahr 2019 von der Gemeinde beauftragt worden.

Fürstenfeldbruck - Am 12. Dezember findet der alljährliche europäische Fahrplanwechsel statt, so auch im bayerischen Regional- und S-Bahn-Verkehr, den die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) im Auftrag des Freistaats plant, finanziert und kontrolliert.

Fürstenfeldbruck - Die Lage im Klinikum ist sehr angespannt. Stand heute befinden sich 20 zu behandelnde Personen auf der Covid-Isolierstation sowie 7 Patienten auf der Intensivstation, von denen alle beatmungspflichtig sind. In den vergangenen Tagen war ein sprunghafter Anstieg zu verzeichnen.

Fürstenfeldbruck – Für das frisch angelegte Sportareal gegenüber dem Verwaltungsgebäude der Stadtwerke spendeten diese einen Teil der Begrünung – 14 große Elsbeeren wurden nun von den Verantwortlichen gepflanzt. „Wir freuen uns, dass gerade hier weitere Elsbeeren aufwachsen werden.