Seit Mittwoch haben die Internetauftritte der Stadtwerke Fürstenfeldbruck und der AmperOase ein neues Gesicht. Sie wurden inhaltlich überarbeitet, teils neu strukturiert und mit zusätzlichen Funktionen versehen.
Seit Mittwoch haben die Internetauftritte der Stadtwerke Fürstenfeldbruck und der AmperOase ein neues Gesicht.
Stadtwerke FFB

Fürstenfeldbruck - Seit Mittwoch haben die Internetauftritte der Stadtwerke Fürstenfeldbruck und der AmperOase ein neues Gesicht. Sie wurden inhaltlich überarbeitet, teils neu strukturiert und mit zusätzlichen Funktionen versehen. Ganz wesentliches Merkmal der Internet-Präsenzen ist die optimierte Darstellung auf mobilen Endgeräten, wie Tablets oder Smartphones.

„Die Auftritte zeigen sich in einem modernen Design und verbesserter Funktionalität. Beim Relaunch haben wir das Ziel verfolgt, die Seiten konsequent kundenorientiert zu gestalten und die Dienstleistungen und Service-Aspekte in den Vordergrund zu stellen. Schließlich wird das Thema Energie immer vielschichtiger. Im Zuge dessen haben wir das Angebot so strukturiert, dass sich die Besucher leicht zurechtfinden und schnell zu den gewünschten Informationen gelangen,“ berichtet Claudia Gutmann, Projektverantwortliche bei den Stadtwerken Fürstenfeldbruck.

Die Homepage der Stadtwerke ist eine wichtige Schnittstelle zu den Kunden. Viele Prozesse werden über die Homepage angestoßen, wie beispielsweise Zählerablesungen, Anfragen nach Dienstleistungen oder Kundenfeedback. Berücksichtigt sind nun auch in den Fokus gerückte Bereiche, wie Energiedienstleistungen und Engagement. Dazu gehören auch Umweltthemen und die regionale Erzeugung von erneuerbaren Energien. Ganz präsent auf der Startseite empfängt der überarbeitete Tarifrechner die Besucher. Wert gelegt wurde auf eine einfache und kundenfreundliche Bedienbarkeit. So ermittelt der Preisrechner nach Eingabe von Postleitzahl und Jahresverbrauch automatisch den optimalen Tarif. In einem ähnlichen Look-and-Feel präsentiert sich die Internetseite der AmperOase. Das gesamte Angebot von Hallen- und Freibad, Sauna und Eisstadion wurde aufbereitet – ebenso wie die Stadtwerke-Seite übersichtlich und kundenfreundlich.  red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck -  Auf der Suche nach Menschen im Landkreis, die ungewöhnliche Ideen haben, sind wir auf Renata Makanec gestoßen, die Türkränze in allen möglichen Variationen herstellt. Türkränze sind wieder in Mode gekommen. Eine Türe mit einem Türkranz wirkt wie ein freundliches Willkommen für jeden Gast und für einen selber als Schmuck und Deko, die man gerne ansieht.

Fürstenfeldbruck - Der Regionalbeirat der Stadtwerke Fürstenfeldbruck traf sich am Mittwoch zur 17. Sitzung.

Gilching – Der Nachfolger von Wolfgang Schneider als Vorstand bei der Raiffeisenbank Gilching eG heißt Jochen Beier. Der 46Jährige Familienvater wird künftig gleichberechtig mit Reinhold Coulon die Geschäfte führen.

Fürstenfeldbruck - Mit einem weinenden und einem lachenden Auge empfing der Obermeister der Brucker Metzgerinnung, Engelbert Jais, seine Innungsmetzger zur diesjährigen Frühjahrsversammlung, die am vergangenen Mittwoch beim Dorfwirt in Landsberied stattfand.

Gröbenzell - Etwa 250.000 neue Mitarbeiterinnen hat das Autohaus Gröbenzell kürzlich eingestellt. Um den Kunden eigenen Honig anbieten zu können, entschied sich die Geschäftsführung dazu, in Zusammenarbeit mit Ihsan Koçaş von der Imkerei BeeSultan, fünf Bienenvölker auf dem Autohaus-Gelände aufzustellen. Der Ertrag von ca.

Eichenau -  „vernetzt.stark.sein“ lautet das Motto des Eichenauer Unternehmernetzwerks „Business meets Business“ (BmeetsB). Da die beliebten Netzwerk-Events Corona-bedingt ausfallen, geht das Organisationsteam jetzt mit digitalen Netzwerk-Events neue Wege.

Fürstenfeldbruck - Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck haben den JahresReport 2019 präsentiert. Die Kernbotschaft des Geschäftsberichts: Auch im vergangenen Jahr hat das Unternehmen mit einem Überschuss von 2,012 Mio. Euro (2018: 1,166 Mio. Euro) wieder einen Gewinn erwirtschaftet. Auch der Umsatz stieg an, von 85,992 Mio. Euro auf 89,8 Mio.

Der erste Schritt, um den maximal möglichen Gewinn zu erzielen, ist die Auswahl von Glücksspiel-Websites, die einen hohen Auszahlungsprozentsatz und schnelle Auszahlungsgeschwindigkeiten bieten.