Nach der Coronapause finden nun endlich wieder die Grünsinker Feste in Weßling statt. Traditionsgemäß werden die Feierlichkeiten am letzten Sonntag im Juli (31.07.22) sowie am Sonntag nach Maria Himmelfahrt (21.08.22) bei jedem Wetter veranstaltet.
Traditionsgemäß werden die Feierlichkeiten am letzten Sonntag im Juli (31.07.22) sowie am Sonntag nach Maria Himmelfahrt (21.08.22) bei jedem Wetter veranstaltet.
Hans Steiner

Weßling - Nach der Coronapause finden nun endlich wieder die Grünsinker Feste in Weßling statt. Traditionsgemäß werden die Feierlichkeiten am letzten Sonntag im Juli (31.07.22) sowie am Sonntag nach Maria Himmelfahrt (21.08.22) bei jedem Wetter veranstaltet.

Organisator ist in diesem Jahr der Wirtschaftskreis Weßling BDS Gewerbeverband Bayern e.V.. Dieser möchte die Feierlichkeiten neu beleben, so dass sich die Nostalgie der vergangenen Grünsinker Feste im Glanz der Gegenwart wiederspiegelt. Dabei setzt der Wirtschaftskreis auf regionales Gewerbe und Bewirtung durch die örtliche Gastronomie.

Eingeleitet werden die Feste genau wie in den früheren Jahren mit einem Rosenkranzgebet um 9 Uhr, bevor dann der traditionelle Gottesdienst unter freiem Himmel erfolgt. Im Anschluss daran öffnet der Kleinkunstmarkt mit einheimischen Ausstellern auf dem Festplatzgelände. Außerdem gibt es zu jeder vollen Stunde spannende Geschichten der Märchenerzählerin Maria Schumacher. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Weßlinger Blasmusik. Darüber hinaus tritt als Special Guest die Band „Da Blechhauffa“ aus Andechs am 31. Juli ab 14 Uhr auf.

Um lange Schlangen bei der Bewirtung zu vermeiden, gibt es für Essen und Getränke ein spezielles Zahlungsmittel, den sogenannten Weßling Taler. Der Taler hat einen Wert von 3 € und ist vorab bei den teilnehmenden Gastronomen oder am Fest selbst erhältlich. Nicht verbrauchte Taler können am Fest oder bis 4 Wochen danach bei der teilnehmenden Gastronomie zurückgetauscht werden.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Getreu dem Motto „Alles außer gewöhnlich“ präsentiert das Veranstaltungsforum Fürstenfeld ab Juli 2024 wieder sein vielfältiges Halbjahresprogramm. Kulturfreunde können gut 80 Veranstaltungen erleben - auch während der Ferienzeit!

Malching - Wie funktioniert eigentlich ein Windrad? Warum ist Windenergie in der Region so erfolgreich? Und welchen Beitrag leistet sie zur Energiewende? Antworten auf Fragen wie diese und einmalige Einblicke gibt es am Tag der Windkraft am Samstag, den 15.06.2024 am Malchinger Windrad an der B2.

Fürstenfeldbruck - Mobilität pur: ob vier oder zwei Räder, mit Motor oder ohne, man findet hier fast alle aktuellen Kfz- und Zweirad-Marken. Mobilität heißt Bewegung in allen Facetten, aber auch Beweglichkeit im Kopf.

Fürstenfeldbruck - Vom 4.06. bis zum 16.07.2024 sind im Veranstaltungsforum Fürstenfeld bahnbrechende Meisterwerke berühmter Choreografen zu erleben. Mit herausragenden internationalen Tanzaufführungen hat sich dancefirst zum zweitgrößten Modern-Dance-Festival Bayerns entwickelt.

Gröbenzell - Jeder kennt die legendären Hits der Spider Murphy Gang. Seit über 40 Jahren ist Günther Sigl als Frontmann das Gesicht der bayrischen Kultband, hat viele der unvergesslichen Texte selbst geschrieben. Im exklusiven Stockwerk-Talk spricht Günther Sigl am Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, im Gröbenzeller Stockwerk (Oppelner Str.

Germering - Kraftvolle Arien über das Meer und Klaviermusik des 19.

Fürstenfeldbruck - In rund einem Monat startet die UEFA EURO 2024 in Deutschland! Wer bei bestem Bild und Ton alle Spiele der deutschen Mannschaft live miterleben möchte, ist in Fürstenfeld herzlich willkommen. Bei freier Platzwahl herrscht im bestuhlten Säulensaal Stadion-Atmosphäre.

Fürstenfeldbruck – Viele Fragen drängen sich um die Zeit in München nach 1945, um die es sich bei der 70-minütigen Dokumentation „Ruinenschleicher & Schachterleis“ dreht. Aufgrund der großen Nachfrage im Februar zeigt das Lichtspielhaus, Maisacher Straße 7, den Film erneut mit Regiegespräch: diesen Sonntag, 5. Mai um 18 Uhr.