Nach vier Jahren findet am Sonntag, den 25. August ab 11 Uhr wieder das Türkenfelder Fischerstechen am Dorfweiher in der Weiherstraße statt.
Nach vier Jahren findet am Sonntag, den 25. August ab 11 Uhr wieder das Türkenfelder Fischerstechen am Dorfweiher in der Weiherstraße statt.
Gemeinde Türkenfeld

Türkenfeld – Nach vier Jahren findet am Sonntag, den 25. August ab 11 Uhr wieder das Türkenfelder Fischerstechen am Dorfweiher in der Weiherstraße statt. Dem Spektakel ist eine Verwandtschaft zum klassischen Lanzenstechen aus dem Mittelalter nicht abzusprechen. Manche Überlieferung spricht gar davon, es sei das „Lanzenstechen der Fischer und Bauern“. Dabei treten 16 Mannschaften mit einer jeweils sechsköpfigen Besatzung auf schmalen Ruderbooten gegeneinander an. Am Heck eines jeden Bootes befindet sich ein Podest auf dem der sogenannte Stecher versucht, durch Verlagerung seines Körpers das Gleichgewicht zu halten.

Die gegnerischen Boote nehmen in einer Anlaufphase Geschwindigkeit auf, wobei das Rudertempo durch einen Rufer vorgegeben wird. Sobald sich die Boote bei voller Fahrt nähern, werden die Ruder aus dem Wasser nach oben gestemmt. Die beiden Stecher haben nun die Möglichkeit, sich gegenseitig mit Hilfe ihrer Lanzen vom Podest zu stoßen. Verloren hat die Mannschaft, deren Stecher als erstes das Wasser berührt. Weitere Informationen und Bilder auch im Internet: http://www.fischerstechen-tuerkenfeld.de

Veranstaltet wird das Türkenfelder Fischerstechen seit nunmehr 38 Jahren durch die Freiwillige Feuerwehr. Dem eigentlichen Wettkampf am 25.08.2019 (Ausweichtermin 01.09.2019) geht eine neuntägige Übungsphase vom 16.8. bis 24.08.2019 voraus, in der die Mannschaften Gelegenheit haben, ihre Fähigkeiten zu trainieren. Die Veranstaltung erfreut sich aufgrund ihrer Einzigartigkeit großer Beliebtheit in der Region und findet – bedingt durch den enormen organisatorischen Aufwand – nur in vierjährigem Rhythmus statt.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gröbenzell. Unter dem Motto „Ich bin der Weg. Niemand kommt zum Vater außer durch mich“ (Joh. 14,6) bieten die Malteser aus Gröbenzell am 21. Juli 2024 die alljährliche Pilgerfahrt nach Altötting an.

Gilching – Die wochenlangen Vorbereitungen haben sich gelohnt. Zum Umwelttag der Gemeinde Gilching, organisiert von Christine Hammel vom Amt für Energie, Klima und Umwelt, kamen am Sonntag gefühlt bis zu tausend Menschen.

Fürstenfeldbruck - Getreu dem Motto „Alles außer gewöhnlich“ präsentiert das Veranstaltungsforum Fürstenfeld ab Juli 2024 wieder sein vielfältiges Halbjahresprogramm. Kulturfreunde können gut 80 Veranstaltungen erleben - auch während der Ferienzeit!

Malching - Wie funktioniert eigentlich ein Windrad? Warum ist Windenergie in der Region so erfolgreich? Und welchen Beitrag leistet sie zur Energiewende? Antworten auf Fragen wie diese und einmalige Einblicke gibt es am Tag der Windkraft am Samstag, den 15.06.2024 am Malchinger Windrad an der B2.

Fürstenfeldbruck - Mobilität pur: ob vier oder zwei Räder, mit Motor oder ohne, man findet hier fast alle aktuellen Kfz- und Zweirad-Marken. Mobilität heißt Bewegung in allen Facetten, aber auch Beweglichkeit im Kopf.

Fürstenfeldbruck - Vom 4.06. bis zum 16.07.2024 sind im Veranstaltungsforum Fürstenfeld bahnbrechende Meisterwerke berühmter Choreografen zu erleben. Mit herausragenden internationalen Tanzaufführungen hat sich dancefirst zum zweitgrößten Modern-Dance-Festival Bayerns entwickelt.

Gröbenzell - Jeder kennt die legendären Hits der Spider Murphy Gang. Seit über 40 Jahren ist Günther Sigl als Frontmann das Gesicht der bayrischen Kultband, hat viele der unvergesslichen Texte selbst geschrieben. Im exklusiven Stockwerk-Talk spricht Günther Sigl am Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, im Gröbenzeller Stockwerk (Oppelner Str.

Germering - Kraftvolle Arien über das Meer und Klaviermusik des 19.